Als wir Blagen waren - Das Hörbuch

Geschichten von früher, Anekdoten und Dönekes aus einer Zeit, als das Ruhrgebiet noch der Kohlenpott war, erzählt Hans Dieter Baroth auf "Als wir Blagen waren". Da erfährt man allerhand von der Kampfbahn und dem Schirri, vom Schuppen hinterm Haus, der ersten Fahrt im VW nach Italien. Der Chronist des Ruhrgebiets erzählt vom wahren Leben, von Kindheit und Jugend im Zeitalter der rauchenden Schlote.


[ruhr-guide] Wie unterschiedlich Kinder und Hans Dieter Baroth: Als wir Blagen waren - Das HörbuchErwachsene ein und dieselbe Zeit wahrnehmen, dass z.B. die Arbeitslosigkeit des Vaters für Agnes eine schöne Zeit, weil er endlich die Schaukel reparieren konnte und keine Nachtschichten mehr hatte, ist nur ein kleines Kapitel auf Hans Dieter Baroths Hörbuch "Als wir Blagen waren". Eigene Erinnerungen und Erzählungen von "Nachbarn" lassen den Höhrer Alltägliches und auch Kurioses aus den 50er und 60er Jahren erfahren. Diese Geschichten aus dem reichen Leben der armen Leute, die als Blagen von Bergleuten und Hüttenarbeitern aufwuchsen, stehen stellvertretend für das kollektive Gedächtnis einer ganzen Revier-Generation.

"Du hast keine Kultur!"

Wie sich der Malocher und seine Blagen in ihrem natürlichen Lebensraum verhalten, wird auf "Als wir Blagen waren" seziert und dargestellt, interessanter ist es dennoch beinahe zu hören was passiert, wenn das Ausland erobert wird. "Günther Wöttke und seine Frau Doris fuhren in ihrem gebraucht gekauften Käfer erstmals nach Norditalien, von Castrop bis ans Mittelmeer in einem Rutsch, wie es hieß." Der Hörer erfährt einiges Kurioses sowohl von der Fahrt selbst als auch von den ersten Kontakten mit der fremden Kultur, besonders der Esskultur. In einem Autotunnel beispielsweise erschnuppert der Reisende aus dem Revier plötzlich und euphorisch den muffigen Geruch des Pütt. Ein dünn paniertes Schnitzel mit Teigwaren und Blumenkohl ruft eine gegenteilige Reaktion hervor: "Dat schmeckt wie Knüppel aufn Kopp!"

Auch wenn das Ruhrgebiet heute ein ganz anderes ist, "Als wir Blagen waren" erzählt von mehr als von seiner Vergangenheit. Denn die Blagen, wie schlimm und abwertend diese Bezeichnung heute auch anmuten mag, von damals sind die Rentner, Großväter, aus dem Fenstergucker von heute. Diese Geschichten aus der Wohnstube oder dem Fußballplatz am Stimberg werden von Hans Dieter Baroth herrlich authentisch vorgetragen. Dabei verzichtet der Autor auf allzu übertreibenen Ruhrpottdialekt.

"Als wir Blagen waren" ist mit Sicherheit nichts für die jüngere Generation, echte Ruhrstädter "von damals" werden aber ihre Freude an den Geschichten von Hans Dieter Baroth haben und ihre eigenen Geschichten noch einmal hören.

Hans Dieter Baroth "Als wir Blagen waren"

Hörbuch, Audio-CD, 62 Minuten,
Klartext Verlag Essen, 2007
14,95 €, ISBN 3-89861-737-8

(sl)

Empfehlungen