Bonbonfarbener Herbst

ALIEN CAFÉ: "CHLOÉ SAYS …"
(Pop/Electro Ambient)


[ruhr-guide] Ufo ALIEN CAFÉ / CHLOÉ SAYS…Walter ist nicht das, woran man im ersten Moment denken mag. Kein durchgeknallter Ex-Hippie aus Wanne-Eickel, der auf einem ganz bestimmten chemischen Mutterkornextrakt hängen geblieben ist, und seit dem täglich mit einer selbstgebauten Radaranlage für unbekannte Flugobjekte bis zum Abendrot auf der Halde wartet.

Der Düsseldorfer Ufo Walter ist ein hellwacher Soundbastler, der mit seinem Musikprojekt ALIEN CAFÉ und dessen Erstling "CHLOÉ SAYS…" einen wohligen, elektronischen Klangteppich geschaffen hat, auf dem es sich sorglos den nebligen und düsteren Monaten entgegen gehen lässt. Musik, die für die Epiphyse strahlt. Ein Album, das gleich beim ersten Hören begeistert. Poppig, altvertraut, aber eben doch experimentell. Wie 'ne Tüte Weingummi vom Kiosk, verspeist auf dem Sofa.

Die Zutaten: von Electro-Bossa über Chill-Out bis hin zu Jazz. Instrumente wie Akustik-Gitarre, Wurlitzer-Piano, Orgel, Flöte, Didgeridoo, Saxophon und Trompete drehen sich harmonisch um programmierte Klänge und Drum Sounds. Sängerin Nikola Materne (Sphere) haucht dem Ganzen zusätzlich Seele ein. Anspieltipps: "Hiding", "Chloé Says…", "Paris Depression".

Bestens geeignet für Fans von Ryuichi Sakamoto, Future Sounds Of Jazz, Towa Tei, Brazilectro und Café Del Mare – ALIEN CAFÉ reicht hier durchaus ran.

ALIEN CAFÉ / CHLOÉ SAYS… / BF /

Rough trade / VÖ: 26.10.2007

(Thorsten Gröber)

Empfehlungen