Flamenco Chill auf "Playa Azul"

Das Stuttgarter Label Blue Flame Records hat eine Compilation herausgebracht, die spanisches Club-Feeling zu uns bringt. Auf der CD "Playa Azul" finden sich Künstler, die aus der neuen Flamenco Szene kommen und andere, die ihre musikalischen Einflüsse mehr aus Lounge, Elektronik und Jazz beziehen.


[ruhr-guide] Ein erfrischender Cocktail in der Hand, ein beeindruckender Blick auf das Meer und eine leichte Stimmungsvollen Flamenco Chill gibt es auf der Compilation "Playa Azul"Sommerbrise auf der Haut – solche Assoziationen bekommt man beim Hören der Compilation "Playa Azul" des Stuttgarter Labels Blue Flame. Und selbst beim mäßigen Wetter unserer Gefilde, der Flamenco Chill zaubert einem ein Lächeln auf die Lippen. Die 17 verschiedenen Tracks gehen richtig ins Ohr und haben einen enorm hohen Chill-Out-Faktor.

Auf "Playa Azul" wird eine einmalige Fusion klassischer Flamenco-Elemente und Lounge-Sound von Formationen wie Agua Loca, Jaleo, Diego Cortes oder Raul Orellana präsentiert. Für den "Flamenco Chill" mischen sich typische Flamenco Gitarren Riffs mit Down Beat über Chill Out, Lounge bis zu leichten Jazzeinflüssen. So schwebt der Track "El Sueno del mar" von Sangre de la Terra leicht durch den Raum und wäre der ideale Soundtrack um im Cabrio die ostspanische Küste entlang zu fahren. Der daran anschließende Remix des Songs "Playa Azul" von Lenny Mac Dowell lässt mit seiner akustischen Gitarre und dem typisch spanischen Flamencogesang den Wunsch nach Meer aufkommen.

"Playa Azul" ist mehr als nur Musik. Der "Flamenco Chill" ist ein Stück Urlaub, Lifestyle, der ein lockeres Sommerfeeling verspricht. Ein lauer Sommerabend im Kreis von Freunden mit dieser Musik, ist wie ein guter Drink in bester musikalischer Umgebung vom blauen Strand.

Unter www.blueflame.com gibt es weitere empfehlenswerte Compilations.

(sl)

Empfehlungen