ASP in der Christuskirche Bochum

Nach fast sieben Jahren kehren die „Zaubererbrüder“ wieder in Bochum ein, um Ende März in der Christuskirche erneut Liedgut vom Feinsten zu präsentieren. Nach den Liederzyklus von „Krabat“ und den „Dunkelromantischen Frühlingsnächten“ folgen nun die „Zwielichtgeschichten“. Wer sich diese gefühlvolle Art der dunklen Romantik nicht entgehen lassen möchte, sollte sich schleunigst noch Tickets sichern.


Archiv: 23.03.2015 [ruhr-guide] Die Zaubererbrüder geben sich nach etlichen Jahren ASPerneut die Ehre in der Christuskirche Bochum! Dieses Mal werden sie uns am 25. und 26. März gleich zweimal von Ihren „Zwielicht-geschichten“ erzählen. Es erwartet uns die gewohnten düster-romantischen Lieder mit einer gehörigen Portion Theatralik, die einen mitten ins Herz treffen und zum Mitsingen einladen. Wer die Band schon länger verfolgt, weiß ihre Live-Qualität zu schätzen und wird mit Begeisterung zur Christuskirche Bochum pilgern, um sich in dieser hervorragenden Kulisse musikalisch berauschen zu lassen.

Hier direkt Deine Tickets online buchen!

Manchmal kommt es anders

Eigentlich hatte Alexander „ASP“ Spreng das Neben-Projekt „Zaubererbrüder“ nur für eine Tour geplant, doch dann kam alles anders. ASP kennt man aus der Gothic-Szene, wo er seit Jahren zu einem der bekanntesten Namen gehört. Doch ASP kann auch anders, und so mischte er Mittelalter und Folk mit traditionellem Liedgut und erschuf den unverwechselbaren Stil der „Zaubererbrüder“. Die Tour zum Liederzyklus „Krabat“ sollte dabei eigentlich eine einmalige Sache werden. Doch der Erfolg motivierte dazu, dieses Projekt am Leben zu halten und zu etwas eigenständigem werden zu lassen. Nach etlichen ausverkauften Konzerten und der Veröffentlichung einer DVD, ein mehr als nur verständlicher Schritt in die richtige Richtung.

Musikalischer Stilmix

Eigentlich ist ASP´s Musikstil eher vom Sound der „Neuen Deutschen Härte“ geprägt, auch wenn er damit genauASP den Nerv der schwarzen Szene trifft. Mit dem Schwerpunkt auf Rhythmusgitarren mit metal-lastigen Powerchords und tanzbaren Beats ist er in jedem alternativem Club ein Tanzgarant. Die Texte seiner Songs wandeln dabei zwischen Sehnsucht und düsterer Romantik und gehören zum Genre des „Gothic Novel Rock“. Beim Projekt der „Zaubererbrüder“ wandelt ASP aber bewusst auf den Pfaden des Mittelalter-Folk und weiß auch dort mit fast schon schauspielhaften Darbietungen seine musikalischen Werke zu präsentieren. Textlich orientiert sich die Musik der „Zaubererbrüder“ auch eher an die anderer mittelalterlichen Bands, wie zum Beispiel „Subway to Sally“, mit dessen Frontmann Eric Fish auch schon ein Duett für die Krabat-DVD zum Besten gegeben wurde.

Mein Fazit

ASP beweist, dass er beide Stile hervorragend umzusetzen weiß, daher rate ich Euch schnellstens Karten für den Auftritt in der Christuskirche Bochum zu besorgen. Denn eines ist sicher, lange wird es nicht mehr dauern, bis auch diese Shows ausverkauft sind.

ASP´s Zaubererbrüder – Zwielichtgeschichten

25.03.15 Bochum Christuskirche (ausverkauft)
26.03.15 Bochum Christuskirche
Beginn: 20 Uhr

ÖPNV
U 35 BO-Rathaus | Straßenbahn 302, 306, 308, 310, 318 |
diverse Buslinien U-/S-Bahn BO-Hbf |
1 Station U 35 oder Fußweg den Boulevard entlang

Fotos: Achim Webel
(christian stecher)

Empfehlungen