Black Sabbath in der Westfalenhalle

Nur ein Konzert in Deutschland und dieses Mal hoffentlich komplett: Black Sabbath kommen in den Pott. Sie stehen in einer Reihe mit Legenden wie Deep Purple und Led Zeppelin. Oft schon für tot erklärt und doch noch höchst lebendig. Mit den Gründungsmitgliedern Tony Iommi, Geezer Butler und natürlich Enfant terrible Ozzy Osbourne kommen Black Sabbath für ihr einziges Deutschlandkonzert am 30. November in die Westfalenhalle nach Dortmund. Neben alten Hits wird dann auch das neue Album eine Rolle spielen.


Archiv: 15.11.2013 [ruhr-guide] Schon im letzten Jahr Black Sabbath Foto: MLKfreuten sich etliche Fans auf einen Auftritt von Black Sabbath, nahezu in der Originalformation. Dann zwang eine Lymphknoten-Krebserkrankung Gitarristen Tony Iommi zum Ausstieg aus dem Tourprogramm. Zu sehen bekamen die Zuschauer damals Ozzy and Friends. Nett aber eben nicht Black Sabbath. Nun ist der Iommi zurück und sogar ein neues Album „13“ kommt im Juni heraus. Es wird die erste gemeinsame Platte der Band seit 1978 sein. Mit der Single „God Is Dead?“ hauten die Altrocker bereits einen düsteren Neunminüter heraus. Am 20. November beginnt die Tour in Finnland und wird ihr Ende im Ursprung der Band finden – in Birmingham. Zwischendurch geht es kurz nach Dortmund. Die Tickets hierfür sind jedoch, wie nicht anders zu erwarten, bereits vergriffen.

Hier direkt Deine Tickets online buchen!

Getrennte Projekte

Mit Ozzy Osbourne ist es ein wenig wie mit Keith Richards von den Rolling Stones. Man sieht ihm das Leben an. Die Höhen und Tiefen. Und dennoch steht er immer wieder auf der Bühne und zieht die Szene wie ein Magnet an. Mit Ozzy and Friends war er zuletzt allein unterwegs. Seine ehemaligen Bandkollegen Iommi und Geezer traten eine Weile mit Vinny Appice und der Metal-Galionsfigur Dio als Heaven and Hell auf. Jetzt sind die Gründungsmitglieder von Black Sabbath mit Ausnahme von Schlagzeuger Bill Ward, der noch Anfang 2012 seinen Ausstieg erklärte, wieder einmal wiedervereint.

Neues Album „13“ kommt

Düster und diabolisch kommen Ozzy und seine Bandfreunde von Black Sabbath auch 2013 noch daher. Nicht als schwarze Schocker, sondern als leuchtende Ikonen. Neben Klassikern wie „Paranoid“ und „War Pigs“ darf man auch auf das neue Album gespannt sein. Doch egal, ob es den Ansprüchen genügen wird – viele Fans werden sich darauf freuen, die Legende Black Sabbath noch einmal gemeinsam auf der Bühne erleben zu dürfen. Im Sommer gibt es bereist eine ausgedehnte Amerika-Tour. Bleibt zu hoffen, dass alle Bandmitglieder gesund bleiben, damit das Publikum dieses Mal in Dortmund nicht „nur“ Ozzy and Friends zu sehen bekommt, sondern die volle Portion Heavy Metal der Genregröße Black Sabbath.

Black Sabbath

30.11.3013 - Westfallenhalle 1 Dortmund

(sarah bauer)

Foto: Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co. KG

Empfehlungen