C3 Festival – Club Contemporary Classical

Das renomierte C3 Festival, das sich zwischen Klassik und Avantgarde-Pop bewegt, findet vom 8. bis 10. November in Essen in dem ehemaligen Salzlager des Unesco-Welterbe Zollvereins statt. An drei Konzertabenden bieten sieben Musiker und Bandprojekte ein faszinieredes musikalisches Erlebnis. Anschließend legt der Künstler Matthew Herbert nach dem Konzert am Freitag zusätzlich noch im Club Hotel Shanghai auf.

Archiv: 07.11.2013 [ruhr-guide] Hintergrund des Club Contemporary Classical FestivalsC3 Festival kommt nach Essen ist die Verbindung von zeitgenössischer Klassik und elektronischen Clubsounds. Durch diese Verbindung sollen kreative Freiräume entstehen, die es ermöglichen Konzerte und Aufführungen an untypische Orte heranzutragen. Außerdem ist das länderübergreifende Projekt zwischen Berlin, Essen und Danzig besonders interessant für alle, die Musik weitab des Mainstreams favorisieren. Die Künstler haben mit den verschiedensten Methoden gearbeitet, wie zum Beispiel der Musiker Matthew Herbert. Egal ob als Sänger, Produzent oder Remixer, Herbert zählt zu den außergewöhnlichsten Persönlichkeiten der Szene. Zu seinen Projekten gehört beispielsweise ein Stück, bei dem das Leben eines Schweines, von der Geburt bis hin zur Schlachtung, vertont wurde und das international Beachtung fand.

Internationale Musiker beim Club Contemporary Classical Festival

Die Musiker des Club Contemporary Classical Festivals sind international vertreten. Die Pianistin Vanessa Wagner und der Elektonik-Künstler Fernando Corona gehen gemeinsam auf die Bühne. Dabei entsteht eine einmalige Verbindung zwischen Piano, elektronischer und klassischer Musik. Bang on a Can AllstarsInternationale Musiker beim C3 Festival präsentieren eine Mischung aus Jazz, Rock, Klassik, Weltmusik sowie experimenteller Musik. Das Kollektiv will Musik neu definieren und zeigt das Werk "Music for Airport" von Brian Eno mit klassischen Element. Ein anderes Projekt vereint die zwei unterschiedlichsten Musikstile miteinander. Piano Interrupted bewegen sich zwischen Pop, Techno und Klassik und schaffen eine interessantes und neues Musikerlebnis. Das Duo Rotterdam bewegt das Publikum zum Tanzen, indem es keine normalen Song-Arrangements schafft und wie die anderen Künstler, klassische Instrumente mit elektronischen Elementen verbindet. Bei dem Projekt "Trails", mit dem Stefan Goldmann auf die Bühne geht, werden Techno und House vollkommen ausgereizt und mit instrumentaler Musik vermischt. Als Unterstützungen hat Goldmann drei Schlagzeuger mit auf der Bühne. Außerdem bietet das Club Contemporary Classical Festival jungen Studenten der Folkwang Universität der Künste die Möglichkeit, ihr Projekt "Tesla Mode" bei dem sie einen tanzbaren Sound mit Gesang, Elektronik und akustischen Elementen produzieren, auf die Bühne zu bringen.

Zusätliche Veranstaltungen des C3 Festivals

Im Rahmen des Festivals bekommen Schüler die Möglichkeit, Matthew Herbertnach dem Besuch des Konzertes der Bang on a Can Allstars mit Ambient-Musik zu experimentieren und sich mit ihren eigenen Ideen auseinanderzusetzen. Die Leitung dieses Projekts hat Lesley Olson. Auch werden die Schüler im Anschluss ein eigenes Projekt im Rahmen der Ambient Musik auf die Beine stellen und dieses wird dann Anfang 2014 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein aufgeführt. Drei der Konzerte des C3 Festivals stehen unter dem Motto "sound surround" und gehören zu dem "NOW" Festival der Philharmonie Essen, der Folkwang Universität der Künste, dem Landesmusikrat NRW sowie der Folkwang Musikschule. Neben dem Konzert im Salzlager vom Zollverein legt Matthew Herbert am Freitagabend zusammen mit Tobias Becker im Club Hotel Shanghai auf und bringt die Leute dort zum Tanzen. Allerdings gilt die Eintrittkarte des Konzerts nicht für den Club.

Das Club Contemporary Classical Festival bietet sowohl für Anhänger der elektronischen Clubmusik als auch für Freunde der Klassik außergewöhnliche Musik, denn die Musiker zeigen, dass man auch unterschiedliche Musikstile miteinandern verbinden kann und dadurch einen interessanten und besonderen Mix schafft.

C3 FESTIVAL - CLUB CONTEMPORARY CLASSICAL

Veranstaltungsort:
UNESCO-Welterbe Zollverein


Fr. 8.11. | 20.00 Uhr | Eintritt 14,- Euro
(ermäßigt 10 Euro)! zzgl. VVK-Geb.
Matthew Herbert, Piano Interrupted

Fr. 8.11. | 23.00 Uhr | Eintritt 10 Euro
Matthew Herbert at Hotel Shanghai

Sa. 9.11. | 20.00 Uhr | Eintritt 14 Euro
(ermäßigt 10 Euro)! zzgl. VVK-Geb.
Stefan Goldmann, Rotterdam, Tesla Mode

So. 10.11. | 18.00 UHR | Eintritt 14 Euro
(ermäßigt 10 Euro)! zzgl. VVK-Geb.
Bang on a can-Allstars, Murcof & Vanessa Wagner


Foto 1: C3 Festival
Foto 2: Stefanie Berger
Foto 3: Helen Woods

Empfehlungen