Coldplay mit Viva La Vida auf Tour

Fans der extrem harten Sanftheit der Rockmusik aufgepasst: Coldplay sind mit ihrem neuen Album "Viva La Vida" auf Tour. Das Quartett, das mit weit über 30 Millionen Alben, vier Grammies und sechs Brit Awards zu den herausragenden Bands dieses Jahrzehnts zählt, zeigt sich jetzt experimentierfreudig, ohne den für sie typischen Sound und die lyrischen Wortspiele aufzugeben.


Archiv: 16.06.2008 [ruhr-guide] "Dieses Album wurde von dem Wunsch angetrieben, von ColdplaySchwarzweiß ins Farbspektrum zu wechseln", sagt Coldplay-Frontmann Chris Martin. "Man kann auch sagen, dass wir ganz bewusst allen Wildwuchs zuließen, der einen Garten erst zu einem Organismus macht. Der Bluthund wurde von der Leine gelassen." Bereits jetzt stellt das inzwischen vierte Studio Album der Superstars alles in den Schatten. Nach nur zwei Verkaufstagen ist klar, dass "Viva La Vida" das bisher best- und schnellstverkaufte Album 2008 in Deutschland in der ersten Verkaufswoche sein wird.

Wie immer man es beschreiben mag - "Viva La Vida or Death And All His Friends" markiert eine unmissverständliche künstlerische Entwicklung für das Freundeskollektiv Coldplay. "Für mich ist es unser bislang mutigstes und selbstsicherstes Album", sagt Bassist Guy Berryman. "Wir waren deutlich offener für neue Ideen und sehr viel weniger ängstlich zu experimentieren.“ "Es ist so einfach, sich selbst vom Finden neuer Wege abzuhalten weil man die Meinung anderer Leute fürchtet", stimmt Chris Martin zu. "Wir haben uns regelrecht dazu gezwungen, uns von dieser Furcht freizumachen."

Es klingt wie Coldplay, nur anders.

Das Resultat dieser selbst gesetzten Maxime ist eine Platte, in der die Groove-Komplexität Coldplay im Video "Speed of Sound"programmierter Beats gewaltige Kirchenorgel-Schwaden bedrängt und wo der Raum zwischen Strophe und Refrain mit vorantreibenden, deliziösen Streichern und Tablas im nordafrikanischen Stil durchstoßen wird. Forsches Flamenco- Händeklatschen transportiert eine schwermütige, verzweifelte Erzählung und ein Vierviertel-Takt- Dancebeat verschmilzt mit trauernden Streichern zu einer Ode an vergangenen Glanz.

Coldplay räumen auf Anhieb ab

Die erste Single-Auskopplung "Violet Hill" gehörte schon seit mehreren Wochen zu den fünf meistgespielten Songs in den deutschen Radio Stationen. Das neue Album war ab vergangenen Montag zum ersten Mal im Radio zu hören und auch hier kürten weit über vierzig der deutschen Radio Stationen "Viva La Vida" zum Album der Woche und widmeten dem Longplay komplette Wochend-Programme bis hin zu ganzen "Coldplay Wochen".
In Großbritannien schossen Coldplay sofort auf Platz 1 der UK Album-Charts. Alleine in den ersten Tagen wurden laut BBC 302.000 Alben verkauft und damit gehört "Viva La Vida" in Großbritannien zu den schnellstverkauften Alben aller Zeiten.

Coldplay mit Viva La Vida auf Tour!


Tickets hier buchen ...

(sl)

Empfehlungen