EWALD BEBT beim Global Battle of Bands

Schluss mit "Recalls", "Mottoshows" und fiesen Sprüchen von Juroren - beim Global Battle of Bands (GBOB) sucht das ganze Ruhrgebiet die beste Nachwuchsband. Am Samstag, 20. September, wird "Ewald beben", denn in Herten werden die Rock-Stars von Morgen gesucht. Und: Amplify, Lost Youth und Itchy Poopzkid spielen live.


Archiv: 12.09.2008 [ruhr-guide] Raus aus dem heimischen Probenkeller und mit Gitarre, Bass und Itchy PoopzkidSchlagzeug rauf auf die große Bühne in der Heizzentrale auf dem alten Zechengelände. Zahlreiche Nachwuchsbands aus Herten und den umliegenden Ruhrgebietsstädten haben sich beworben und werden nun in der nächsten Woche Ewald beben lassen. Mit dabei sind Avalon, Dark Destination, Diabolic Danceclub, Emmy Shot A Unicorn, Fo(u)r Beat, High Noon, Kermit, Mee Shome, Ochmonek Turbostorm, Opressed Reality, Paraphrase, Secret Of Life und The Coreflakes, die in Herten um die ersten drei Plätze in der Gunst einer fachkundigen Jury kämpfen – denn diese bedeuten ein Ticket zur Regionalausscheidung WEST, die eine Woche nach EWALD BEBT in Köln stattfindet..

"Wir wollen wieder zurück zu den Wurzeln der eigenen Musik", sagt Benjamin Kovacs, der für die Durchführung von GBOB in Deutschland und Österreich zuständig ist. "In Herten haben wir mit unserem Konzept offene Türen eingerannt. Wir wünschten, andere Städte wären neuen Ideen gegenüber auch so aufgeschlossen."

Die EWALD BEBT-Juroren werden Ochmonek Turbostormangeführt von Hertens Bürgermeister Ulrich Paetzel. Dem promovierten Sozialwissenschaftler liegt in seiner Arbeit als Stadtoberhaupt Hertens die Kinder- und Jugendförderung besonders am Herzen. Bis 2010 will er im Rahmen des Projekts "Jedem Kind ein Instrument" die musikalische Frühförderung an allen Hertener Grundschulen sicherstellen. Ihm zur Seite stehen Sascha Nieroba vom "Zentralorgan der Metallfans" Rock Hard und Universal Sales & Promotion Manager Myong O. Letzterer ist neben seiner Tätigkeit in der Musikindustrie selbst Musiker durch und durch: Myong O. spielt seit elf Jahren in der Waltroper Band finn, mit der er selbst an zahlreichen Newcomer-Wettbewerben teilnahm. Mit finn wurde der Wahlberliner unter anderem auch "Emergenza"-Gewinner. Komplettiert wird die Jury durch die kongolesische Sängerin und Musikerin Niasony Okomo und Rutger Koch von Rock & Words PR | Booking.

Das Kulturbüro der Stadt Herten Opressed Realityarbeitet mit dem Kulturnetzwerk ruhrwärts e.V., GBOB Germany und weiteren Partnern aus den Bereichen Veranstaltungstechnik, Veranstaltungsmanagement, PR und Booking mit Hochdruck daran, dass sich Ewald's Beben am 20. September über Herten hinaus ausbreitet. Deshalb wird die GBOB Challenge mit einer Kontakt- und Infobörse für Musiker und Kulturschaffende kombiniert.

Drei "Nachwuchsgruppen", die den Durchbruch schon geschafft haben, werden dem Musikfestival am Abend einen krönenden Abschluss verleihen. Die Bands Amplify, Lost Youth und Itchy Poopzkid rocken Ewald bis 24 Uhr.

Itchy Poopzkid sorgten in den vergangenen Jahren in zahlreichen Städten für ausverkaufte Konzerte. In Herten waren sie 2007 bei den T-Mobile Extreme Playgrounds auf Ewald zu sehen.

Startschuss für die Veranstaltung ist am Samstag, 20.September, um 13 Uhr. Gemeinsam soll an diesem Tag gerockt, getanzt und gefeiert werden: So sehr, dass "Ewald bebt"!

Eintrittskarten für die Veranstaltung kosten im Vorverkauf 5 Euro. Ab 16 Uhr kosten die Tagestickets 6 Euro und ab 19 Uhr 8 Euro. Tickets können im Glashaus, im Buchladen Attatroll, an der Hybike-Station Herten, an den ProTicket-Verkaufsstellen und im Internet unter www.proticket.de gekauft werden.

Empfehlungen