Extreme Playgrounds 2010 in Duisburg

Zum 4. Mal steht die Veranstaltung Extreme Playgrounds Dirt Session in den DisziplinenBMX Dirt Jump und Mountainbike Slopestyle bevor. Als einzigartige Location für Action-Sports und Festival-Feeling hat sich die Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord zum Austragungsort der Dirt Session qualifiziert. Neben den sportlichen Darbietungen gibt es auch was auf die Ohren mit Musikauftritten von der US-Punkrockband AFI, Sum41 und von Bad Religion, die 2010 ihr 30-jähriges Jubiläum feiern.


Archiv: 08.04.2010 [ruhr-guide] Die 174m Extreme Playgrounds 2010lange und 34m breite Industriehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord wird mit Bergen von Lehm zu einer trickreichen Dirtline, der Schaubühne der BMX- und Mountainbikefahrer aus aller Welt, präpariert. Monströse Rampen werden das Innenleben der Kraftzentrale zieren, auf denen die weltbesten BMX Fahrer und Mountainbiker ihre Tricks vorführen. Besonders spektakulär startet die Disziplin Mountainbike Slope Style unter dem Hallendach aus 15 Metern Höhe. In die Tiefe stürzen sich über 28 Fahrer von den Rampen, wie zum Beispiel Rob Garden, Ryan Guettler, Amir Kabbani, Sam Pilgrim und viele viele mehr ...

Ticktes Tickets für The Dirt Session

Im Vorfeld der Dirt Session können sich die jeweils drei besten BMX und Mountainbike Profis bei der T-Mobile Local Support Dirt Challenges ihren Startplatz für die T-Mobile Extreme Playgrounds erkämpfen. Obendrauf gab es noch je eine T-Mobile Wildcard für den besten Nachwuchsfahrer, der aus der Local Support Challenge in Mainz hervorgegangen ist, abzuräumen. Die Gewinner stehen damit direkt im Finale gegen die internationalen Stars der Szene.

Extremsport gepaart mit Bands der Punkrockszene

Neben dem Extremsport wird auch musikalisch mit Bad Religion als Headliner einiges geboten. Die Band, die sich 1980 in Los Angeles zusammenfand und heute als Urväter des Punkrocks gelten. Schon früh erlangte die Band durch die Gründung der eigenen Plattenfirma Epitaph eine gewisse Unabhängigkeit, so dass sie ihre politischen, gesellschaftlichen und sozialkritischen Themen autonom verbreiten konnten. Mit ihrem melodischen Punkrock erreichten sie vor allem viele Fans in den USA und hierzulande, wo sie in den letzten zehn Jahren alle ihrer herausgebrachten Alben in den Top 40 platzierten. Ihr 30-jähriges Bestehen möchte die Band natürlich auch mit den Fans zelebrieren und deshalb legen sie auf ihrer diesjährigen Tour auch einen Stop in Duisburg ein.

Wer nicht nur Fan des Bikesports ist, sollte sich diesen Gig auf keinen Fall entgehen lassen. Mit dabei sind auch die Bands AFI aus Kanada und Sum41, die zusammen in den Pausen für laute Unterhaltung sorgen werden.

Sum41, die 2001 ihren Durchbruch mit dem Album "All Killer, No Filler" feierten und sich im Musikgeschäft fest etabliert haben, verkauften weltweit schon mehr als 8 Millionen Alben und werden im Sommer auch ein neues Album veröffentlichen. Die dritte Band, die bei der Extreme Playgrounds Session in Duisburg ihr Bestes geben wird, ist die Punkrock-und Hardcorepunk-Band AFI aus Kalifornien. Sie waren wie Sum41 die Vorgruppe von "The Offspring". AFI hatten ihren ersten kommerziellen Erfolg 2003 mit dem Lied "Miss Murder", wofür sie 2006 den MTV-Award in der Kategorie "Best Rock Video" erhielten und mit dem sie auch in Deutschland einen großen Bekannheitsgrad erreichten.

Die Veranstaltung Extreme Playgrounds Session am 25. April 2010 zeichnete sich also nicht nur durch das Wetteifern zwischen Extremsportlern aus, sondern auch durch die einzigartigen Bands in der eindrucksvollen Atmospähre der Industriehalle Kraftzentrale Duisburg.

Wenn Ihr die Extremsportszene in Deutschland verfolgen möchtet, stehen folgende Termine an:

The Dirt Session

Mountainbike Slope Style und BMX Dirt Jump
25. April, Duisburg, Landschaftspark/Kraftzentrale

Ticktes Tickets für The Dirt Session

The Summer Session

Wakeboard Cable und BMX Miniramp
29. August, Hamburg/Pinneberg, Wasserski-Arena

The Street Session

BMX Street/Vert und Skateboard Street/Vert
05. Dezember, Berlin, Velodrom

(ml)

Empfehlungen