HeimatErbe 2012

Doppelbockfördergerüst, backsteinverkleidete Hallen, industrieller Charme und ein vielfältiges Kulturangebot locken jedes Jahr zahlreiche Besucher auf das Gelände des Weltkulturerbes Zollverein in Essen. Vom 3. bis zum 5. August findet auf dem Gleisboulevard auf Schacht XII das Sommerfestival HeimatErbe statt, das unter freiem Himmel genreübergreifende Live-Musik bietet. Die Top-Acts Blumentopf, Fehlfarben, Luxuslärm und Pohlmann werden von großartigen Künstlern wie Andreas Dorau, den Stieber Twins oder Klee ergänzt.

Archiv: 06.08.2012 [ruhr-guide] Sie können eine weitere Veranstaltung Blumentopder Superlative auf Ihre Festival-Liste setzen, denn erstmals bietet HeimatErbe Ihnen vor einer typisch ruhrischen Kulisse genre- und generations-übergreifende Musik unter freiem Himmel! Das Programm ist mit Street Art, HipHop-, Ska-, Punk-, GitarrenPop-, Singer/Songwriter- und Weltmusik extrem bunt gemischt, sodass garantiert für jeden etwas dabei ist. Mit den Top-Acts Blumentopf (3. August), Luxuslärm (4. August) und Pohlmann (5. August) ist schon klar, dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt! Poetry-Slammer aus der Region werden das Bühnenprogramm moderieren, auf dem Newcomer und bekannte Bands und Künstler sich das Mikro in die Hand geben. Für Biergartenatmosphäre sorgt ein umfangreiches gastronomisches Angebot.

Das war das HeimatErbe 2012

Das Wetter zeigte sich so HeimatErbe Festival Luxuslärm Foto: Sarah Bauerabwechslungsreich wie das Line-Up des Festivals. Zwischen sonnige, teils heiße Augenblicke platzten auch Wind und Regen hinein. Ob es daran lag oder an der Ferienzeit, dass so wenige Menschen den Weg nach Essen fanden? Wer noch wenige Minuten vor den Auftritten in die erste Reihe wollte, konnte dies meist problemlos tun. Doch genau das machte das HeimatErbe auch sehr familiär und sympathisch. Vom Punk mit Irokese, über Familien mit ihren kleinen Kindern bis hin zur älteren Generation ließ sich das gemischte Publikum von einem spannenden Genremix unterhalten. Die Jungs von Herrenmagazin verbreiteten bereits in den Nachmittagsstunden mit ehrlichem Deutschrock gute Laune bei dem sich zum Teil noch in Sonnenliegen fläzenden Zuschauer. Für ein wenig Irritation sorgte anschließend der Auftritt von Andreas Dorau, den selbst ein Publikum mit breitem Musikgeschmack nicht ganz ernst nehmen konnte. Passend dazu stürzte ein Platzregen auf das Gelände.

Ganz anders zeigten sich HeimatErbe Festival Fehlfarben Foto: Sarah BauerJanine „Jini“ Meyer (Luxuslärm) und Suzie Kerstgens (Klee). Die energiegeladenen Frontfrauen heizten den Festivalgängern mit ihren Bands heftig ein, animierten sie zum Mitsingen und ließen den Funken überspringen. Suzie ließ es sich dabei nicht nehmen, auf der Bühne ein Bier auf Ex zu trinken. Keine Angst vor seinen Fans hatte auch Pohlmann. Der Sänger, der musikalisch erfolgreich darüber philosophierte, was passieren könnte, „wenn jetzt Sommer wär“, war bereits vor seinem Auftritt auf dem Gelände unterwegs, spielte Tischtennis mit den kleinen Gästen des HeimatErbe und ließ sich nicht lange um Fotos bitten. Ein wenig rauer zeigten sich die Post-Punks von Fehlfarben. Mit Kritik am System und einem Schluck aus der Weinflasche machte Peter Hein deutlich, dass auf dem Festival nicht nur Kuschelrock angesagt war. Ein Festival im charmanten Ambiente einer ehemaligen Industrieanlage mit einem durchaus sehenswerten Programm. Eine Premiere, die dieses Mal nicht sonderlich viele Menschen anlockte, jedoch Potenzial haben könnte.

HeimatErbe 2012 mit Blumentopf, Luxuslärm, Pohlmann

Die fünf Musiker der HipHop-Gruppe Blumentopf aus München streifen schon seit 1992 durch das Land und thematisieren in ihren Texten ohne aufgesetztes Image oft heikle Themen. Dies bestätigt sich im 2010 erschienenen Album "Wir". Beim Bundesvisionsongcontest 2012 belegten sie mit "solala" den vierten Platz. In Iserlohn gründete sich 2006 die Pop-Rock-Band Luxuslärm mit Frontfrau Janine "Jini" Meyer. Mit ihren deutschen Texten waren sie sehr erfolgreich und spielten ihr Top Ten-Album "Carousel" auf der Tour "Irgendwo da draußen" in ausverkauften Hallen und Clubs. Insgesamt blickt die Band auf 100.000 verkaufte Platten der beiden letzten Alben und über zehn Millionen Aufrufen bei Youtube zurück. 2011 erhielten sie eine Echo-Nominierung und konnten 2009 die 1Live Krone als beste Newcomer-Band davon tragen. Beim HeimatErbe-Festival werden sie mit ihren Hits "Atemlos", "Nichts ist zu spät" und "Unsterblich", der zum Soundtrack des Kinofilms "Vorstadtkrokodile" gehört, die Bühne rocken.

Ihn live gesehen zu haben ist ein Muss für alle Festival-Fans! Singer/SongwriterPohlmann Pohlmann ist für seine intensiven Konzerte schon bekannt. Auch Jahre nach seinem Hit "Wenn jetzt Sommer wär" ist er von den Bühnen nicht mehr wegzudenken! Die Texte seiner deutschen Popmusik sind nah am Leben und überzeugen mit ehrlichen Geschichten und einprägsamen Melodien. 2010 war er für die 1Live Krone nominiert und belegte beim Bundesvisionsongcontest 2007 den fünften Platz.

Umfangreiches Programm bei HeimatErbe 2012

Aber auch die jetzt bestätigten weiteren Künstler können sich sehen lassen. Die Stieber Twins geben einen ihren seltenen Gigs beim HeimatErbe. Über Andreas Dorau braucht man eigentlich nicht mehr viel sagen: absoluter Kult! Von Fred vom Jupiter bis hin zur Blaumeise Yvonne hat Dorau schon so einige elektronische Hits gelandet. Muss man gesehen haben! Neben weiteren bekannten Acts wie Klee oder Nils Frevert werden auch die etwas weniger bekannten sicherlich für Begeisterung sorgen.

Das Programm soll so vielfältig sein wie das Ruhrgebiet selbst. „Wir wollen kein musikalisch beliebiger Mega-Event sein, sondern ein kleines, glaubwürdiges Festival für Menschen unterschiedlichen Alters, die sich mit dem Begriff „Heimat“ und den Künstlern identifizieren und für die authentische Live-Musik das Größte ist“, erklärt Festivalleiter Fabian Lasarzik von der Stiftung Zollverein. Pro Tag spielen beim Festival HeimatErbe etwa sechs Acts von 14 bis 23 Uhr. Merken Sie sich die Frühbucher-Aktion, doch seien Sie schnell, denn das Kontingent ist auf 500 Karten beschränkt! Für drei Tage mit vollem Programm zahlen Sie nur 46 Euro/ ermäßigt 36 Euro pro Person. Bleibt zu hoffen, dass sich HeimatErbe fest im Essener Veranstaltungs-Sommer etablieren wird!

SOMMERFESTIVAL HEIMATERBE 2012

Wann: 3. bis 5. August 2012
täglich 14.00 bis 23.00 Uhr (Einlass ab 12.00 Uhr, mit ruhigem Ausklang bis 1.00 Uhr)

Wer:
Freitag, 3. August
Blumentopf
Stieber Twins & Aphroe
Muso
Projekt Gummizelle
Street Art Präsentation

Samstag, 4. August
Luxuslärm
Fehlfarben
Andreas Dorau
Herrenmagazin
Laing
Maxim

Sonntag, 5. August
Pohlmann
Klee
Niels Frevert
Markscheider Kunst
Kellerkommando
BudZillus

Wo: Weltkulturerbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], alter und neuer Gleisboulevard bei Halle 12 [A12], 45309 Essen

Fotocredit:
HeimatErbe
Sarah Bauer (Bild 2 + 3)

Empfehlungen