Juicy Beats 2012

Der Pulsschlag des Reviers steigt auf 180 bpm, wenn am 28. Juli 2012 zum 17. Mal das Juicy Beats stattfindet! Mehr als 100 zum Teil auch international erfolgreiche Acts und DJs präsentieren auf über 20 Bühnen und Dancefloors im Dortmunder Westfalenpark ihr Liedgut. Das größte Electronics- und Independent-Music-Festival in NRW konnte auch 2012 wieder Top-Acts für sich gewinnen! Zu sehen und hören sein werden unter anderem Echo-Gewinner Casper, Modeselektor, Get well soon, und das Shantel & Bucovina Club Orkestar. Es werden 30.000 Besucher erwartet. Der Vorverkauf läuft! Ein Schreck für die Fans, De La Soul haben ihren Auftritt abgesagt.


Archiv: 24.07.2012 [ruhr-guide] Sie können sich einen weiteren Termin in Ihrem Event-Casper ist zu Gast bei Juicy Beats 2012Sommer vormerken, denn das Juicy Beats 2012 ist ein must-go für alle, die es lieben sich zu kolonisieren und Musik zu hören, so laut, dass der Bass den Herzschlag kontrolliert! Am 28. Juli 2012 wird der Westfalenpark Dortmund zur Anlaufstelle für junge Menschen aus ganz Deutschland und zum Teil aus den Nachbarländern. Elektronische Beats stehen dabei natürlich im Vordergrund, aber es gibt auch Acts aus den Bereichen des Hip Hop, Reggae und Dancehall. Ruhigere Klänge sind mit Singer-Songwriter-Nummern ebenfalls vertreten. 16 Stunden – von 12 Uhr mittags bis 4 Uhr nachts – kann hier gefeiert werden. Es lohnt sich, den early bird-Tarif zu nutzen, denn statt 32 Euro an der Tageskasse kostet die Karte im Vorverkauf nur 27 Euro zuzüglich Gebühren. Die Anreise mit Bus und Bahn ist im Eintrittspreis bereits enthalten.

Hier direkt Deine Tickets online buchen!

Aftershow zum JUICY BEATS

Für all diejenigen, die nach dem Festival noch nicht genug haben und natürlich auch für die, die sich erst nachts ins Getümmel schmeißen wollen, lädt das Dortmunder apeoffice am Samstag den 28.07.2012 zur „Juicy Beats Aftershow“ im Royal Bambi ein.

Line up: Ante Perry (Moonbootique), Mahan (Yellow Tail), DJ SKAI (Cocoon), Dynamodyse (We Play House), P.A.C.O. (WeLoveHouse), Florian Köhler (Royal Bambi) und Interplay (Rock Inc.)
ab 23 Uhr

Die Stars des Juicy Beats 2012

Mit "So perfekt" schaffte Casper 2011 seinen Durchbruch in Deutschland. Mit seiner einprägsamen Stimme und den markanten Punchlines ist er aus den Plattenläden nicht mehr wegzudenken. Der deutsche Radio-Sender Eins Live übergab ihm 2011 die Krone für das beste Album und nun erhielt er eine Echo-Nominierung. Der sympathische Bielefelder hat mit seinem Erfolgsalbum "XOXO" sämtliche Genre-Grenzen gesprengt und eine Platte geschaffen, die ihm sogar in Hip Hop-Kreisen den Respekt verschafft, den er verdient hat. Gernet Bronsert und Sebastian Szary alias Modeselektor haben schon einiges in elektronische Rillen gepresst und zählen schon längst zu den international gefragtesten Acts der Elektro-Szene. Ihr drittes Album "Monkeytown", das 2011 erschien, ist bisher ihr erfolgreichstes Album. Es vereint verschiedene Stilrichtungen wie Techno, Dubstep, Dancehall, Hip Hop und Rave. Das UK-Magazin "Clash" wählte "Monkeytown" zum Album des Jahres und die Leser des De-Bug-Magazins wählen die Berliner Erfolgsproduzenten zum besten Live-Act des Jahres.

Weitere Gigs

Endlich hat es geklappt! Schon länger versuchen die Veranstalter des Juicy Beats Elektro Ferris von Deichkindsie für das Festival zu gewinnen. Am 28. Juli 2012 ist es so weit: Santel & Bucovina Club Orkestar werden ihre ost- und südosteuropäischen Electro-Sounds präsentieren! Die Beats vermischen sich mit Garage Rock, Elektro-Funk, Vintage E-Gitarren und Drums. Besonders slawische, rumänische, albanische und griechische Stile beeinflussen Shantel's Stil vermehrt nach seiner Reise nach Bucovina, die Heimat seiner Vorfahren. Die 2002 herausgebrachte Compilation "Bucovina Club" erbrachte Shantel besondere Aufmerksamkeit aus der ganzen Welt. Einige Titel wurden zu Filmen wie "Milch und Zucker" und "Borat" beigesteuert. Gänzlich ohne Elektro-Elemente geht es bei Kakkmaddafakka zu, denn die junge Indie-Pop-Band aus Norwegen, die in ihrer Live-Besetzung mit mehr als zwölf Personen auftreten, glänzen mit Gitarre, Cello, Schlagzeug, Piano und Bass. Bei den MTV Europe Awards waren sie 2008 als bester norwegischer Act nominiert. Vor kurzem erschien ihr zweites Studioalbum "Hest".

Als "Get well Soon" ist Multiinstrumentalist Konstantin Gropper mit am Start.  Gernet Bronsert und Sebastian Szary alias ModeselektorAls er 2008 seine Musikkarriere begann, wurde er bereits von der Presse als "German Wunderkind" gefeiert . Es folgten Aufträge als Komponist. So steuerte er zum Beispiel die komplette Filmmusik zu "Same Same But Different" bei und einige Titel gingen an Wim Wender's Werk "Palermo Shooting". Seine traurigen Balladen, die Einflüssen von Balkan bis Country vereinen, vermitteln Melancholie und Eindringlichkeit ganz weit weg vom Mainstream. Nachdem Mayer Hawthorne zunächst als Hip Hop-Produzent unterwegs war, hat er seine Arbeit nach und nach dem Soul gewidmet, der heute sein Markenzeichen geworden ist. Der Vollblutmusiker spielt all seine Instrumente und Background-Vocals selbst ein, was ihm ein großes Lob sowohl von den Kritikern als auch von Musikerkollegen eingebracht hat. Mit Snoop Dogg, Amy Winehouse und Bruno Mars hat er bereits zusammen gearbeitet.

Darüber hinaus werden unter anderem zu sehen sein: Ausnahme-Rapper Prinz Pi, Reggae- und Dancehall-Star Nosliw, Audiolith, Deichkind-Mitglied Ferris Hilton aka Electro Ferris, Emalkay, Radikal Guru, Symbis, Dillon und Julia Marcell. Darüber hinaus DJ Koze, Two Gallants, Adana Twins und Marcus Worgul. Am DJ-Pult werden, sobald der Tag erlischt und die Nacht beginnt, unter anderem Gerd Janson, Till von Sein, Tube & Berger, Ante Perry, DJ Larse, Nakadia, Klaus Fiehe und Ingo Sänger ordentlich einheizen.

Juicy Beats soll auch für grünes Bewusstsein stehen

Wie schon 2011 wird die Hauptbühne wieder mit riesigen Screens ausgestattet Hochkarätige DJs werden ebenfalls für Stimmung sorgensein, sodass eine bessere Kommunikation bis in die hinteren Reihen gewährleistet ist. Außerdem können Video-Jockeys ihre Kunst besser präsentieren. Für eine problemlose Orientierung auf dem großflächigen Gelände des Westfalenparks sorgen wie immer fruchtige Farben, die Bäume, Seen und Areas ausleuchten. Außerdem ist jede Bühne auf den Karten mit einer Frucht abgebildet, sodass man nur fragen muss "Wo geht’s lang zur Kirsche?". Ganz jung ist die Idee des Kreativdorfes, das jungen Designern und Studenten eine Möglichkeit gibt, ihre Produkte und Marken zu präsentieren. Neu dieses Jahr ist außerdem ein Silent Disco Floor. Besonders unterstreichen möchte die Stadt Dortmund die Bemühungen, das Juicy Beats Festival so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Es sind zahlreiche Konzepte zur Reduzierung der Umweltbelastung geplant. An- und Abreise sind im Kombi-Ticket, das Fahrkarte und Eintritt beinhaltet, schon enthalten. Eventuell werden Sonderzüge eingerichtet oder ganze Fahrradtouren organisiert. Das Ziel der Veranstalter ist die Minimierung der Schäden und die Kommunikation des grünen Bewusstseins. Bei der Initiative "Viva con Aqua" sind die Besucher gefragt. Denn an den Ständen können alle Pfandflaschen und -becher abgegeben und der Erlös gespendet werden.

Mit hochkarätigem Line-up, dem besten was die Elektro-Szene hergibt, einer wunderschönen und naturbelassenen Kulisse gepaart mit purer Festival-Stimmung wird das Juicy Beats bestimmt wieder zum absoluten Sommer-Kracher! Wir rufen im Chor: "Frucht-Alarm!" und wünschen "Happy Vorfreude"!

Juicy Beats 2012

Hier direkt Deine Tickets online buchen!
An der Buschmühle 3
44139 Dortmund

28. Juli 2012 ab 12 Uhr mittags

Eintritt: an der Tageskasse 32 Euro; VVK 27 Euro zzgl. Gebühren

Fotocredit: Zur Verfügung gestellt von Juicy Beats; Bühne: André Heinke

Empfehlungen