Kapelle Petra

Ungewöhnlich und schrill? Sind wir das nicht alle manchmal? Die Kapelle Petra ist die Verkörperung dieser Begriffe. Eine originelle Band, die gerne aus der Reihe tanzt und mit Ironie um sich wirft. Die Truppe kommt Anfang Februar 2017 nach Essen, um das Turock zu erschüttern.


Archiv: 01.02.2017 [ruhr-guide] Alles andere als normal oder Mainstream ist die Band „Kapelle Petra“. 1996 gegründet im guten alten Münster, tritt die Gruppe in ganz Deutschland auf. Naive und auch ironische Texte mit einem Hauch Melancholie umwickelt von einem schönen Indie- und Pop-Rock Kapelle Petra, Foto: Marcel StreckerSound. Das sind sie, die Band „Kapelle Petra“, bestehend aus Rainer Siepmann aka „der tägliche Siepe“, Markus „Ficken“ Schmidt, Guido Scholz als Opa und Gazelle. Gazelle ist ein eher passives Bandmitglied und das Markenzeichen des Trios, er ist die Bühnenskulptur und nicht weniger witzig.

Die Performance

Mit schrillen Krawatten und
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de
Hemd tritt die eher ungewöhnliche Band gerne im Retro-Look auf die Bühne und überzeugt die Zuschauer mit ihrer eigenen und besonderen Mischung. Die Liveperfomances sind immer unverwechselbar, es gibt nicht nur was Gutes zu hören, denn mit viel Humor auf der Bühne bleiben ihre Lachmuskeln auch lange beschäftigt!

Kapelle Petra im Ruhrgebiet

Und nun ist es soweit! Die Band kommt ins Ruhrgebiet und tritt am 4. Februar 2017 im Turock in Essen auf. Freuen sie sich auf einen schrillen Live-Act und auf eine Band, die es sonst nicht so gibt! Bekannte Songs wie „Geburtstag“, „Über Fußball reden“ oder „Gewitter“ warten nur darauf, mitgesungen zu werden! Nicht verpassen, ihre Live-Shows sind legendär.

Kapelle Petra

4. Februar 2017
20 Uhr im Turock in Essen

Foto: Marcel Strecker

Empfehlungen