Nokia Trends Lab in der Jahrhunderthalle Bochum

Am 12. Mai verwandelte sich die altehrwürdige Industrie- kathedrale Bochums in ein trendiges Laboratorium aus Musik und Kommunikationskultur. Die Bands LostAlone, MIA. und Sunrise Ave. sorgten für den Sound, die Besucher des Events steuerten das Geschehen auf der Bühne interaktiv mit. Und überall klingelten die Mobiltelefone ...


Archiv: 14.05.2007 [ruhr-guide] "Seid kreativ und tobt euch aus." Mit LostAlone beim Nokia Trends Labdiesem Slogan warb das Nokia Trends Lab für seinen ersten Schachzug mitten im Ruhrgebiet. Und so strömten am Samstagabend die zahlreichen Gäste neugierig ins futuristisch eingerichtete Foyer der Bochumer Jahrhunderthalle, wo sie mit frischen Getränken und den frischsten Möglichkeiten rund ums geliebte Handy versorgt wurden. Da flogen die aktuellsten Songs und verrücktesten Bilder der Künstler per Bluetooth nur so ein, gute Stimmung herrschte schon am frühen Abend.

Und während man sich noch umschaute und an dem tollen Büffet eine Currywurst zur Stärkung verspeiste, wurden die Tore geöffnet und akustische Gitarrenklänge lockten die Fans der MIA. in Bochumvierköpfigen Band Sunrise Avenue in die noch vom Tageslicht durchflutete Halle. Aus Helsinki waren sie jedoch für ein Akustik-Set angereist, als Top-Act des Abends sorgten sie zugleich für ein eindrucksvolles Warm Up und ließen schon jetzt ihre Anhänger kreischen. Nach drei Songs kam dann Kai Havaii auf die kleine Bühne und erklärte, was es mit dem Trends Lab auf sich hatte, erläuterte die interaktiven Möglichkeiten, wodurch die Zuschauer per Handy die auf der großen Bühne installierten Digitalkameras steuern konnten und gab den Ring frei zu einem wirklich tollen Event.

Der die Jahrhunderthalle bis dahin noch getrennteNokia Trends Lab in der Jahrhunderthalle Bochum schwarze Vorhang fiel, man musste einige Meter laufen, einige rannten schnell, um sich den besten Platz vor der großen Bühne zu sichern, denn LostAlone hatten ihre kreischenden Gitarren bereits angeschlossen und direkt losgelegt. Schnell füllte sich die Halle, als nach dem britischen Indie-Trio Hauptstadtflair und Zirkusduft in die Jahrhunderthalle kam. MIA. aus Berlin rockten Bochum mit Songs wie "Engel" und ihren Hits "Tanz der Moleküle", "Hungriges Herz" und "Zirkus". Mit eindrucksvollen Tanzeinlagen Sunrise Avenue beim Nokia Trends Labund einer energiegeladenen Bühnenshow sang sich Mieze in die Herzen der Konzertbesucher. Vom Warm Up-Act zum Headliner des ersten Nokia Trends Lab waren es nur ein paar Stunden, gegen 22.30 Uhr eroberten Sunrise Avenue die große Bühne der Jahrhunderthalle und boten mit ihrer fast 1½-stündigen Show einen musikalischen "Way To Wonderland". Dass da auch die Hitsingle "Fairytale Gone Bad" nicht fehlen durfte, versteht sich.

Wer nach den Live-Acts zu schnell nach Hause ging, war selber Schuld. Denn zu Rock-, Alternative- und Crossover-Klängen feierte eine Handvoll partywütiger Ruhrstädter weiter. Von B52's bis Kaiser Chiefs, von Franz Ferdinand bis Queens of the Stone Age, von MIA. bis Jan Delay: Die wunderbare Jahrhunderthalle verwandelte sich kurzerhand in einen Discotempel erster Kajüte.

Mehr zum Nokia Trends Lab gibt es hier.

(sl)

Empfehlungen