Reamonn & Terry Hoax

Nach 14 Jahren ist es soweit. Die deutsche Band Terry Hoax hat sich erneut zusammengeschlossen, um ihre Fans wieder mit ihrem Powerrock zu beglücken und das als Support für niemand geringeres, als die Band Reamonn, die mit "Josephine" und "Supergirl" Superhits landete. Am 28. August kann man so im Gelsenkirchener Amphitheater zwei der eigenständigsten Bands im deutschen Popzirkus bewundern.


Archiv: 19.05.2010 [ruhr-guide] Benannt nach einem englischen Künstler, der Anfang des 19. Jahrhunderts mannshoheterry hoax Quelle: Gommers.de Penisse aus Hasendraht bastelte, alleine und unbekannt starb, vielleicht auch, weil die Idee damals schon nicht ganz neu war, bestreitet die Band Terry Hoax erstmalig wieder Live-Auftritte nach ihrem Split 1996. Und dabei geht es der Kapelle ganz anders als ihrem Namensgeber. Durch ein Low-Budget Video, das sie via Post zu MTV London schickten, tragen sie noch heute die Auszeichnung des am häufigsten gespielten Videos einer deutschen Band bei MTV. Und nun mit Reamonn an ihrer Seite für das Konzert im Amphitheater in Gelsenkirchen werden sie wohl zumindest der dort anwesenden Zuhörerschaft im Gedächtnis bleiben. Nach der Trennung nach 600 Konzerten und einigen Studio-, Live- und Best-of-Alben sind sie nun mit einer neuen Platte wieder auf dem Markt. Band of the Day heißt sie und besticht durch ihr "radikales" Cover, dass die Band als anscheinend Autonome zeigt. Und ganz im Zeichen dieser heisst es: "Wir sind hier und wir sind laut!"



Reamonn

Die fünfköpfige Band Reamonn, deren Frontmann Rea Garvey aus Irland stammt und mit seiner rauen StimmeRea Garvey Quelle: Gommers.de die eigentlich sehr poplastige Musik in herzbeflügelnden Rock verwandelt, haben jedoch auch schon so einige Preise abgesahnt. Schon mit ihrer Debut-LP erreichten sie Platz 5 der deutschen Charts. Die darauf folgenden Alben waren nicht minder erfolgreich. So haben Reamonn bis heute über drei Millionen Tonträger verkauft. Besonders wegen ihrer treuen Fans und ihrem Gefühl für die richtige Note zur richtigen Zeit, konnten sie eine Beständigkeit erhalten, die speziell im heutigen so schnelllebigen Musikbuisness geradezu unmöglich scheint. 12 Jahre und einige Erfolge nach ihrem Zusammenschluss 1998 feiert man nun am 28. August erneut zu ihren Hits. Die Story der Bandentstehung könnte man als Plot eines schlechten deutschen Films mit Daniel Brühl vermuten. Mit 50 DM und einer Demo-CD verschlägt es Rea Garvey nach Deutschland, wo er sich mit T-Shirt-Verkäufen und Gigs in Pubs über Wasser hält. Doch nach einer Zeitungsannonce mit der Überschrift "Sänger sucht Band für Platte und Tour" meldet sich der fehlende Rest des heutigen Ensembles und so startet Reamonn durch, bis sie einer der erfolgreichsten deutschen Bands werden und selbst in Amerika Beachtung finden. Wenn das mal keine Referenzen sind!

Wer die beiden Bands am 28. August im Amphitheater in Gelsenkirchen live erleben möchte, für den sind die Karten dazu im Vorverkauf für 38 € zuzüglich der gängigen Gebühren zu haben.

Reamonn & Terry Hoax

28. August 2010
Amphitheater Gelsenkirchen

(ch)
Fotos: gommers.de

Empfehlungen