ROD STEWART Tour 2013

Voller Vorfreude erwarten die Fans die Tour „Live the Life“, mit der Rod Stewart nach Deutschland zurückkehrt! Die Rock-Legende, die ursprünglich Fußballer werden wollte, kehrt nun nach seiner 2010 ausverkauften Tour wieder auf die Bühnen Deutschlands zurück. Der Musiker, der unter anderem mit dem Grammy ausgezeichnet und zweifach in der Rock'n'Roll Hall of Fame verewigt wurde, ist am 03.07.13 in Dortmund zu sehen! Freut Euch auf ein Urgestein des Rock und Pop und einen Musiker, der sich und vor allem seinen Fans immer treu geblieben ist!


Archiv: 26.06.2013 [ruhr-guide] Für Rod Stewart ist dieses Jahr ein spannendes und abwechslungsreiches, vor einem Monat hatRod Stewart "Live The Life Tour" der Rock-Star erst seine Autobiografie auf den Markt gebracht und nun kommt er in absehbarer Zukunft wieder auf Deutschlands Bühnen. „Ich kann es kaum erwarten, wieder auf Tour zu gehen und besonders nach Deutschland zu kommen, wo die Fans jedes Konzert für mich zu einem besonderen machen. Die Tour im Juli und Juni wird fantastisch“ erklärt Rod Stewart bei einem Interview und lässt die Vorfreude bei den Fans umso mehr steigen. Hier werden die Fans mit Ohrwürmern und Hits der feinsten Sorte verwöhnt, auf der Setlist stehen Lieder wie „Maggie May“, „Baby Jane“ und „The first cut is the deepest“. Sicher ist auch, dass Rod Stewart Euch richtig einheizen wird, denn dafür ist er bei seinen Sommer-Shows weit und breit bekannt!

Hier direkt Deine Tickets online buchen!

Rod Stewarts Vergangenheit

Der Celtic Glasgow Fan Rod Stewart wollte als Junge immer Fußballspieler werden, doch was macht „Mann“ wenn das nicht klappt? Ganz klar, Rockstar werden! Nach einer langen Zusammenarbeit mit „Jimmy Powel And The Five Dimensions“, „Long John Baldry's Hoochie Coochie Men“, „The Soul Agents“, „Shotgun Express“, „Steampacket“ und der „Jeff Beck Group“, sang er 1967 eine Demo Version von Python Lee Jacksons „In A Brocken Dream“. Rod Stewart kam gut an, was dazu führte, dass die australische Gruppe ihm Gesangsparts zuteilte, jedoch ohne seinen Namen zu nennen. Am Anfang von Stewarts Gesangskarriere war sein Stil sehr von dem Blues Stil geprägt was aber nach und nach abnahm. Sein Markenzeichen blieb aber: sein raue, unverkennbare Stimme.

Im Jahr 1969 trennte Rod Stewart sich von den Bands und strebte eine Solokarriere an, dafür nahm er sein erstes Soloalbum auf. 1970 erschien bereits sein nächstes Solo-Album, trotzdem wurde Rod Stewart erst durch sein drittes Album als Solo-Künstler wahrgenommen. Die Erfolge ließen darauf hin nicht lange auf sich warten, mit seiner Single-Auskopplung „Maggie May“ und dem dazugehörigen Album besetzte er nämlich nach kurzer Zeit die ersten Plätze der Charts in Groß-Britannien sowie in den USA. Im Jahr 1975 schaffte Rod Stewart auch in Deutschland den Durchbruch und zwar mit dem Hit „Sailing“ der sich 17 Wochen lang in den Deutschen Charts halten konnte. 8 Jahre später erhielt er in Deutschland die Goldene Schallplatte aufgrund des Liedes „Baby Jane“, welches direkt den ersten Platz der deutschen Charts besetzte. Endgültig geschafft hatte es Rod Stewart dann nach zahlreichen weiteren Hits, als er 1994 in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen wurde. Insgesamt brachte Rod Stewart 45 Alben heraus, die zum größten Teil erfolgreich waren und jetzt könnt Ihr den legendären Rockstar bald wieder live erleben!

ROD STEWART Tour 2013

03.07.2013 Dortmund - Westfalenhalle 1

Fotocredit by Penny Lancaster

Empfehlungen