ruhr-guide.de präsentiert: Sound Of The Suburbs 2006

Da bebt die Funbox Amalie in Essen: Eines der größten europäischen Punkrock-, Psychobilly- & Ska-Festivals geht in die zweite Runde! Nachdem 2005 über 2.500 Besucher an zwei Tagen in der Ruhrgebietslocation gezählt wurden, wird am 15. und 16. September an selber Stelle und auf zwei Bühnen wieder gerockt! Die Gewinner der Wochenendtickets stehen fest!


Archiv: 14.09.2006 [ruhr-guide] 30 Bands sind bisher bestätigt, auf zwei Bühnen wird an zwei Tagen der Punk abgehen in der Sound Of The Suburbs 2006beliebten Skatehalle. Dort wo sonst der Sound der rollenden Bretter tonangebend ist, dröhnen an dem Septemberwochenende die Gitarren- und Bassverstärker, es wird gnadenlos gerockt, gepogt und gefeiert. Einige Bands aus dem ersten Sound Of The Suburbs-Jahr wie THE METEORS, THE BONES und DIE LOKALMATADORE lassen es sich auch 2006 nicht nehmen, bei diesem Wahnsinnsfestival wieder mit dabei zu sein.

Psychobilly was born!

In Abkehr vom trägen 50's-Rockabilly-Sound und inspiriert vom Rockabilly-Punk der Cramps zählen THE METEORS (only the meteors are pure psychobilly) ohne Zweifel zu den Gründervätern des Psychobilly. Ende der 70er mischten sie Rockabilly und Punk und schufen neben ein neues Genre: Psychobilly was born! Einziges noch aktives Gründungsmitglied ist übrigens Peter Paul Fenech, der in den letzten Jahren auch erfolgreich auf Solopfaden wandelt. Seit über 25 Jahren und mit sage und schreibe 37 Alben, davon wurden THE   METEORS9 live aufgenommen, sind The Meteors mit ihrer 2003er Scheibe "Psychobilly" mehr denn je ein Top Act erster Garnitur.

Gar nicht knöchern kommen auch THE BONES mit punkigen Rock'n'Roll-Stücken auf die Essener Bühne. Auch Ex-Adverts Singer Mr. TV Smith gibt sich bei den "Sound Of The Suburbs 2006" die Ehre. Englands PowerPop-Punkrock-Könige The Boys (feat. Die Toten Hosen-Drummer Vom Ritchie!) spielen übrigens in der Funbox Amalie in Essen ihr einziges Konzert in diesem Jahr.

"Oi! Oi! Oi!"

Als absoluter Headliner werden die Cockney Rejects eingeflogen. Die englische Punkkapelle gilt mit Ihrem Hit "Oi! Oi! Oi!" - der Oi!-Schlachthymne überhaupt - als erste Oi!-Band und Begründer der Streetpunk-Szene. Alle Oi!-Fans können sich auch noch auf ein weiteres Highlight beim "Sound Of The Suburbs 2006"-Festival freuen: The Business spielen in Essen zum Pogo auf! Auch mit dabei sind die ehemaligen Bex Pistols, die sich nach einem Namensstreit nach ihrer Oi!-Hymne in Pöbel & Gesocks umbenannten. Heute ist von der Originalbestzung allerdings nur noch Sänger Willi Wucher mit auf der Bühne.

Weitere Oi!lights: THE   WALTONSDeutschlands Oi!-Band Nr. 1 Loikaemie oder die absoluten Lokalmatadore aus dem Ruhrgebiet - genau, die Lokalmatadore! Die kennen hier so gut wie jeden und vor allem jede Bierbude! Die Mülheimer bezeichnen sich selbst als proletophile Punkrocker und gehören beim "Sound Of The Suburbs"-Festival zum Inventar und werden wieder Hits wie "Schneckenalarm" zum Besten geben. Ebenfalls aus dem Ruhrgebiet kommen Emscherkurve 77. Mit ihrer Stadion-Hymne "Die Macht vom Niederrhein" wurden sie nicht nur in den Fanhimmel des RW Oberhausen aufgenommen, allein mit der Idee zum Punkrock-Song war dann auch die Bandgründung besiegelt.

"Zur Not törnt auch Benzin"

Aber nicht nur der Ruhrpott ist musikalisch vertreten, besonders freuen kann man sich bei den "Sound Of The Suburbs" 2006 auf eine der besten alten Deutschpunkbands überhaupt: Toxoplasma! Und das auch noch in Originalbesetzung! Ihr 83er Album "Toxoplama" mit Hits wie "Polizeistaat" oder "Vakuum" fehlt wohl in keiner ordentlichen Plattensammlung. Ein weiterer Klassiker: Die Waltons bitten beim Sound Of The Suburbs 2006 zum Square-Dance!

Nicht verpassen Mr. Review aka Rude & Vissersollte man die Ska-Legende Mr. Review aka Rude & Visser. Nach der Trennung der überaus erfolgreichen Mr. Review im Jahr 2003 dauerte es nicht lange und Sänger Dr. Rude und Gitarrist Arne Visser standen wieder zusammen auf der Bühne. Wer das Konzert von Mr. Review aka Rude & Visser letztes Jahr im Zwischenfall erlebt hat, weiß was ihn erwartet: "Knalliger Uptempo-Ska mit Ohrwurmcharakter" (allska.de) und eine Wahnsinnstimmung.

Mitmachen und gewinnen!

Wir verlosten 2x1 Wochenendticket! Dier richtige Antwort war natürlich "The Waltons". Die Gewinner der Wochenendtickets heißen: Daniel Plein und Katja Götze! Herzlichen Glückwunsch!

Weiterhin beim "Sound Of The Suburbs 2006" mit dabei: The Movement, The Kids und The Boonaraaas, Deadline, Los Fastidos, Volxsturm, Argies, Chefdenker, Frontkick, V8 Wankers, The Negatives, Brigade S, Urban Rejects, Godzilla Flip, Vice Squad feat. Beki Bondage und Small Town Riot.

Sound Of The Suburbs – Festival 2006


Freitag, 15.09.2006 Einlass 15.00 Uhr, Beginn 15.30 Uhr
Samstag, 16.09.2006 Einlass 13.00 Uhr, Beginn 13.30 Uhr

F R I D A Y
S A T U R D A Y
THE BUSINESS
COCKNEY REJECTS
THE BONES
THE BOYS
THE METEORS
VICE SQUAD
LOIKAEMIE
DIE LOKALMATADORE
THE KIDS
TOXOPLASMA (original line-up)
DEADLINE
MR REVIEW AKA RUDE & VISSER
V 8 WANKERS
PÖBEL & GESOCKS
THE ARGIES
VOLXSTURM
THE WALTONS
LOS FASTIDIOS
EMSCHERKURVE 77
THE MOVEMENT
GODZILLA FLIP
TV SMITH
URBAN REJECTS
FRONTKICK
SMALLTOWN RIOT
CHEFDENKER
GODZILLA FLIP
THE NEGATIVES
THE BOONARAAAS
BRIGADE S


Funbox Amalie

Helenenstrasse 110
45143 Essen
www.soundofthesuburbs.de

Tickets:

Freitag 22,00 Euro
Samstag 24,00 Euro
Wochenende 40,00 Euro

(pk/sl)

Empfehlungen