Traumzeit 2011

Das Traumzeit-Festival ist schon seit einigen Jahren fester Bestandteil des kulturellen Geschehens im Ruhrgebiet. Im Landschaftspark entsteht so jedes Jahr die wahrscheinlich schönste Veranstaltung in Duisburg. Mit einem stets innovativen Line-up werden hier die unterschiedlichsten Geschmäcker verbunden und so kann man hier immer wieder seinen Horizont mit Musik aus Genres, an die man noch nicht dachte, vergrößern. Besonders die Kooperationen zwischen verschiedenen Musikern fallen dieses Jahr ins Auge und mit dem leichten Drill in Richtung Indie erweitert das Traumzeit-Festival sein ohnehin schon vielseitiges Programm.


Archiv: 29.06.2011 [ruhr-guide] Das Traumzeit-Festival ist bekannt für sein abwechslungsreiches Programm und wird eben dafür geschätzt.Landschaftspark-Luftbild Foto:(c) Landschaftspark Nord Hier kann so gut wie jeder Musikliebhaber seine Schätze finden und wird darüber hinaus auch noch mit Überraschungen belohnt, auf die man selbst wahrscheinlich nie gekommen wäre. Und nicht nur die simple Vielfalt macht das Festival zu einer Besonderheit, sondern auch speziell der Ort, der Landschaftspark Duisburg mit seinem industriellen Flair und seiner wunderschönen Ausleuchtung. Doch selbst, wenn man sich nur auf das Musikprogramm fokussiert, stellt man schnell fest, dass, obwohl solch ein breites Spektrum an Genres abgedeckt wird, immer noch jeder einzelne Act qualitativ überaus hochwertig daherkommt.


Freitag, 01. Juli

Den Anfang wird Yaron Herman aus Italien bestreiten. Ab 18.30 Uhr wird er seinen ganz eigenen Mix aus grandiosem Klavierspiel und einfacher Intuition für die Melodie selbst zum Besten geben. Mehrfach schon als Wunderkind und Multitalent beschrieben, ist es wirklich erstaunlich zu erfahren, dass er erst mit 16 angefangen habe Klavier zu spielen. Der smarte Italiener wird also nicht nur für Jazz- oder Klassik-Freunde etwas übrig haben. Ein Mann, den man sich anschauen sollte. Ein kleines Highlight gibt es schon um 21.45 Uhr an diesem Abend in der Kraftzentrale des Landschaftsparks: Caribou! Das kanadische Ein-Mann-Projekt von Mathematiker Dan Snaith ist spätestens seit seinem letzten Album „Swim“ in der Szene einer der TopActs. Mit seinem Musikstil aus Synthies, Pop-Elementen und Techno-Beats kommt er ganz sanft und melodisch daher. Es wird sein einziges Deutschlandkonzert sein, demnach: ebenfalls unbedingt angucken! Die schottische Gruppe Mogwai, die einigen mit Sicherheit ein Name sein wird, wird den Rock des Abends beisteuern, jedoch auch auf eine ganz eigene, etwas anderen Art und Weise. Mit Computereinspielern, langgezogenen Einzeltönen und der Zusammensetzung aus Rock und Klassik zaubern die fünf Schotten einen besonderen Stil, den man sich ab 23 Uhr anhören und -gucken kann. Natürlich werden noch viele andere Bands den Abend abrunden.

Samstag, 02. Juli

Den Samstagabend werden ganze 16 Bands oder Einzelpersonen zu einem vollkommen unvergesslichen Abend machen. Neben Rock'nMogwai Foto: Steve Gullick'Roll-Musik von DaVotchKa, die ab 16 Uhr auf der Außenbühne zu sehen sein werden, treten auch Bauchklang, Kreidler, Trio Axolot und die isländische Gruppe Amiina mit ihren leicht melancholisch-klassischen Elementen auf. Letztere ist wohl die bekannteste und ebenfalls eine der bezeichnensten des Traumzeit-Festivals. Mit Amiina und ihren unvergänglichen Sound schwebt man leicht und sorglos in eine andere Sphäre. Das Streichquartett, welches durch ein paar wenige Computersounds ergänzt wird, ist eine eher ruhige Melodienmischung wortwörtlich zum Träumen. Ab 18 Uhr werden sie ebenfalls die Kraftzentrale zum Schwingen bringen. Zum guten Schluss setzt die Clubnacht TRAUMTANZ noch einen drauf und läd alle Nicht-stillstehengebliebenen in die Gebläsehalle ein, wo dann DJ's wie Senor 45, Philipp Brinker, Till-O-Mat und einige mehr die Plattenteller auflegen und sich drehen lassen, was das Zeug hält. Der Samstagabend bietet also wie jedes Jahr einige Highlights für jeden (Musik-)Geschmack. Obwohl das Traumzeit-Festival mehr zum Genießen als zum wilden Austoben ist, so gibt es an diesem Tag ein rundum breitgefächertes Spektrum an Unterhaltung.

Sonntag, 03. Juli

Weiter geht es dann am Sonntag. Leider neigt sich die Traumzeit nun langsam dem krönenden Abschluss, den die 2-Kopf-Band hundreds bildet. EineEsperanza Spalding Chamber Music Society Foto: Sandrine Leekl wirklich grandiose Kombination aus Jazzmusik und leichten Electro-Elementen und dazu noch eine tolle Stimme. Die Geschwister Philipp und Eva Milner, die beide schon zuvor im musikalischen Bereich gearbeitet haben, überlegten sich erst vor drei Jahren, dass sie nun als Duo die Bühne erobern wollen. Der Plan ist aufgegangen und so sind sie nur zurecht der perfekte Schluss des Traumzeit-Festivals 2011. Noch natürlich sind sie nicht die einzigen an diesem Tag, die das Publikum verzaubern werden. Unter anderen sind auch Vincent Royer, Tim Neuhaus & The Cabinet, die Esperanza Spalding Chamber Music Society und Dirk Darmstaedter, der seine eigene Hommage an Musiker Bob Dylan auf der Außenbühne präsentieren wird.

Das diesjährige Traumzeit-Festival verspricht mit dem Line-up wieder ein besonders schönes und einmaliges zu werden. Schon im letzten Jahr spürte man die einzigartige Atmosphäre auf dem Gelände des Landschaftspark Duisburg Nords. Das Traumzeit-Festival setzt mit seiner Auswahl einmal mehr neue Maßstäbe.

Vom 1.-3. Juli 2011 ist das Wochenende also nun verplant, denn es geht zum Traumzeit-Festival 2011! Tipp: Lassen Sie sich einfach drauf ein und sie werden es nicht mehr vergessen.

Traumzeit-Festival 2010

1. bis 3. Juli 2011
Landschaftspark Duisburg

(ch, ak)
Fotoquelle: Traumzeit

Empfehlungen