Knüppelknifte in Bochum

Knüppelknifte macht Stockbrot salonfähig: mitten im Bochumer Bermuda3Eck wird nun ordentlich abgeknüppelt. Mit delikaten Füllungen und Dips, ganz ohne Qualm und rohe Teigklumpen haben die Knüppelkniften das Zeug zum Kultgericht. Die Idee stammt von zwei Bochumer Studenten, die ihre Knüppelknifte unter die Gastronomen bringen. Ihren festen Standort haben sie am KAP in Bochums Kneipenmeile gefunden. Ein Imbiss zum Selbströsten, was ein Spaß!


[ruhr-guide] Wer erinnert sich nicht an die Lagerfeuer in den Ferienlagern?Knüppelknifte in Bochum Alle sitzen gebannt um das knisternde Feuer und große Freude kommt auf, wenn es dazu noch Stockbrot gibt. Eifrig werden Hefeteigklumpen um Stöcke gewickelt und in die Flammen gehalten. Das Ergebnis ist außen verkohlt und innen noch roh, aber jeder findet es großartig! Knüppelknifte transportiert dieses Jugenderlebnis in die Gastronomie und macht es salonfähig. Das fängt schon mit dem Feuer an: hier wird nicht an einem qualmenden Lagerfeuer gebrutzelt, sondern an eigens designten Knüppelknifte-Tischen. Hinter Glasscheiben züngelt ein gasbetriebenes Feuer, ganz ohne lästigen Qualm und unangenehme Funken. Denn man muss zugeben, der Rauchgeruch in den Klamotten gehört zu den fiesen Schattenseiten eines Lagerfeuers.

Die Qual der Wahl

KnüppelknifteAlso sitzt man nun an dem Tisch, an dem bis zu vier Personen ihre Kniften rösten können. Aber bevor man anfangen kann, muss man sich erst mal entscheiden. Soll es herzhaft (4,50 € je Knifte) oder süß (4 €) werden? Jetzt wählt man zwischen je drei verschiedenen Hefeteig-"Brotlingen" - da gäbe es z. B. die Kumpelknifte mit Rosmarin und Oregano oder eine deftige Vollkornknifte, Süßmäulern läuft das Wasser beim Schokoteig im Mund zusammen.

Für die herzhafte Variante kommt nun noch eine der drei Marinaden dazu, die entweder klassisch oder pikant sein kann, oder auch ganz exklusiv mit Cashewkernen und Grana Padano. Jetzt geht’s an die Füllung: hier hat man die Wahl zwischen 15 deftigen Zutaten, von Schinken und Salami, über Lachs, verschiedene Käsesorten, Oliven, Tomaten, Zwiebeln und und und … Bei der süßen Knüppelknifte kann man ebenfalls seiner Fantasie freien Lauf lassen und Schokolade, Kekse, Früchte und anderen Leckereien miteinander kombinieren. Abknüppeln im Bermuda3Eck
Dann noch schnell ein würziger Dip bzw. eine süße Beilage bestellt und schon kann das Abknüppeln losgehen! Die vom Koch nach den persönlichen Wünschen zusammengestellte Knifte wird um den patentierten Knüppel gewickelt und kann nun geröstet werden. Dank der sogenannten Brotplombe, eine Edelstahlhülse auf dem Ende des Knüppels, wird die Knifte komplett durchgegart – klebriges Teig-Abknibbeln ade. Dazu trinkt man 'nen schönes Pilsken (so auf der Karte aufgeführt), eine hippe Fritzcola oder eine Biolimo.

Vom Ferienlager in die Gastronomie

Die Idee zur Knüppelknifte stammt von zwei Bochumer Studenten, Erik Schwarzer und Florian Hermann, und kommt stilecht aus dem Ferienlager. Kunststudent Erik Schwarzer beeindruckte die Begeisterung für das gemeinsame Stockbrot-Rösten nachhaltig, sodass er sich schließlich mit Wirtschaftswissenschaftstudent Florian Hermann zusammensetzte. Drei Jahre Entwicklungszeit und 45.000 Euro aus eigenen Taschen später konnten die beiden ihre Knüppelknifte präsentieren: Ein gasbetriebenes Tischlagerfeuer in schickem Design. Die Glasscheiben zum Schutz vor Wärme und Halterungen für die Knüppel hauchen dem modernen Stockbrot ein bisschen Luxus ein. Erik Schwarzer und Florian HermannAuch die Knüppel selbst haben mit ihrem Edelstahl und Ledergriff nur noch wenig zu tun mit den zugeschnitzten Ästen des Vorbilds.
Die beiden gründeten mit ihrer Idee die Grubenglück GmbH und wurden beim Gründungswettbewerb Senkrechtstarter der Wirtschaftsförderung Bochum letztendlich mit dem ersten Platz geehrt. Die Jungunternehmer wollen ihre Knüppelkniften-Tische von nun an an verschiedene Gastronomien vermitteln. Den Test machte das Café Schürmanns im Dortmunder Westfalenpark und bot zum ersten Mal die gefüllten Kniften zum Selberrösten an. Zudem haben sie sich eine mobile Container-Küche zugelegt, mit der sie an verschiedenen Standorten den etwas anderen Imbissstand aufbauen.

Gemeinsam abknüppeln im Bermuda3Eck

Seit Juni 2013 besitzt die Knüppelknifte nun einen festen Standort, nämlich auf der Impulsbühne im Herzen der berüchtigten Bochumer Kneipenmeile, dem Bermuda3Eck. Überdacht und mit Blick aufs 3Eck lassen sich hier gut gemeinsam Kniften rösten. Und der Laden brummt, die Tische sind immer gut besetzt von jungen Hungrigen, Partygängern und anderen Neugierigen. Für Wochenenden und vor allem bei gutem Wetter ist daher eine Reservierung nahe zu legen. Geburtstage können hier auch gefeiert werden, man muss nur vorher Bescheid geben und dann werden fürs gemeinsame Abknüppeln einfach Tische zusammengeschoben!

Die Alternative zu Pommes und Co.: Knüppelknifte ist neu, hipp und macht Spaß. Außerdem kann man seiner Kreativität in Sachen Stockbrot freien Lauf lassen und gemeinsam das Lagerfeuer-Feeling genießen.

Tipp: Eine ganz neue Kreation mit Kultcharakter ist der Pottdog: Eine herzhafte Curryknifte mit Zwiebeln und der „Echten“ Bratwurst von Dönninghaus, mehr Ruhrpott geht nicht!

Knüppelknifte

Konrad-Adenauer-Platz 1
44787 Bochum
www.knüppelknifte.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag – 17:00 bis 22:00 Uhr
Freitag und Samstag – 17:00 bis 24:00 Uhr
Sonntag – Ruhetag

Reservierungen unter:
0234 414721-00 oder reservierung@knueppelknifte.de

Bilder: Grubenglück GmbH / Knüppelknifte

(kb)

Empfehlungen