et voilà

Das et voilà Team veranstaltet die begehrten Partys in Dortmund und bald auch in anderen Städten. Wo? Das erfahrt Ihr hier! Nicht nur bei den jungen Dortmundern sind die angesagten Partys wie "Keep It Real Und so" bekannt. Inzwischen reisen auch viele aus der Umgebung an, um mitzuerleben wovon alle Dortmunder sprechen. Doch wer steckt hinter diesen Partys? Und wann wird es solch eine Party in Eurer Stadt geben? Das sind alles Fragen, die Euch das et voilá Team beantworten kann. Der ruhr-guide hat für Euch ein Interview mit dem Team geführt!


Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Das 2009 gegründete Unternehmen et voilà, ist inzwischen für zwölf verschiedene Partys verantwortlich, die in den angesagtesten Dortmunder Nachtclubs oder in den schönsten Parks die Dortmundet voilà und Umgebung zu bieten hat, stattfinden. Bei Dortmund allein soll es aber nicht bleiben. Das et voilà Team möchte weitere Städte und viele weitere Herzen erobern.

Normalerweise läuft eine Nacht im Club so ab: hingehen, tanzen, trinken, Spaß haben und wieder nach Hause gehen, doch bei den et voilà Partys darf man sich auf einiges mehr freuen. Jede Party ist ein echtes Highlight und ein unvergessliches Erlebnis. Bei einer Elektro Party (Zirkus Elektronikus) kann es schon mal passieren, dass Ihr von einem Zirkusdirektor überrascht, von mysteriösen Magiern verblüfft, von Jongleuren beeindruckt oder in den Bann von Pantomimetänzerinnen gezogen werdet. Bei „Friede, Freude, Eierkuchen“ hingegen findet die Party im Freien statt. Freuen darf man sich als Nachtschwärmer auf Grillfleisch, Fassbrause und Eierkuchen mit Schokoladensoße. Dazu wird Euch ein Musikmix serviert, der alle Geschmäcker abdeckt, und jeden zum tanzen animiert. Freude soll schließlich jeder Gast haben, für den Eierkuchen hat das Team ja bereits gesorgt! Doch das sind nicht die einzigen Partys, die so besonders sind. Hinter jeder Party stecken viele Ideen, die das kreative Team mit Bravur umsetzen konnte! Wer selber gerne feiert, weiß eben, wie es richtig geht!

Interview mit dem et voilà Team:


Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Wer gehört zum et voilà Team?

Wir sind zur Zeit noch zu fünft, werden uns allerdings in naher Zukunft vergrößern. Das Team besteht aus zwei freien Mitarbeitern Das et voilà Team (Jan und Oliver), unserer Auszubildenden (Maria) und zwei Geschäftsführern (Bruno und Philipp). Zudem haben wir laufend Praktikanten (im Moment drei) die in die Veranstaltungsbrance schnuppern wollen und unser Team zeitweise bereichern.

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Aus welcher Stadt kommt ihr?

Wir sind allesamt Dortmunder Urgesteine und mit einem wohl dosierten Lokalpatriotismus.

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Wie alt seid ihr?

Sagen wir es so - wir sind reich an Erfahrung ...

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Welche Mitarbeiter sind bei der Gründung des Unternehmens dabei gewesen und wer ist hinzu gekommen?

Gegründet wurde unser kleines Unternehmen 2009 von den langjährigen Freunden Oliver, Bruno und Philipp, damals noch unter dem Namen "In Yo' Face", ohne Büroräume und jeglichen Plan von Unternehmensführung.
Ein Jahr später stieg Jan mit ein und 2011, mit dem Einzug in unser Büro, sties auch Maria als erste, offizielle et voila Azubine hinzu.

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Wie kamt ihr auf die Idee Events/Partys zu veranstalten?

Um ehrlich zu sein, haben wir aus der Not eine Tugend gemacht. Eigentlich wollten wir ein Indie-Musiklabel gründen, doch die Aussichten davon im Jahr 2008, nachdem Audiogalaxy und Kazaa die komplette Musikindustrie lahm gelegt hatten, noch leben zu können, waren äußerst fragwürdig. Zudem studierten wir alle noch und hatten nicht genügend Kapital um eine solche Unternehmung starten zu können. Also taten wir das, was wir am besten konnten - Party machen!

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Wer ist für welche Aufgabenbereiche zuständig?

Bruno kümmert sich um alles BrunoFinanzielle sowie die Kommunikation mit unseren Geschäftspartnern, Philipp und Oliver sind die kreativen Köpfe und verantwortlich für Konzepte und Visualisierungen. Im Prinzip machen aber Alle Alles, kann man sagen - wir setzen uns hin wenn jemand eine Idee hat und spinnen rum - am Ende kommt entweder ein neues Format oder die einstimmige Entscheidung, dass die letzten Stunden Quaselei zwar witzig waren, jedoch besser nie die vier Wände des Büros verlassen sollten. Jan unterstützt das Team mit internen Optimierungen im Arbeitsablauf und einigen ausgewählten Grafikprojekten. Maria ist verantwortlich für die Pressearbeit und vereinzelte Projekte.

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] In welchen Städten finden eure Partys statt?

Bis jetzt liegt unser Schwerpunkt in Dortmund, doch 2013 kommen Münster, Köln, Duisburg und Bochum mit auf die et voila Landkarte.

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Welche Veranstaltung ist euch als erstes eingefallen und welche ist zur Zeit am erfolgreichsten?

Unsere erste Party, mit der wir Geld verdient haben, war "Coco Jambo" - unsere "wir-nehmen-uns-und-unseren-nicht-vorhandenen-Musikgeschmack-auf's-Korn-Party", die seit über fünf Jahren und bisZirkus Elektronikus heute, monatlich läuft.
Erfolg ist eine Definitionssache. Für uns muss in erster Linie die Stimmung stimmen - was oft relativ unabhängig von Besucherzahlen oder finanzieller Lukrativität sein kann. Natürlich müssen wir auch unsere Miete zahlen und wollen nicht nur von Wasser und Brot leben, doch die Motivation resultiert aus dem Wunsch möglichst viel Zeit mit Arbeit zu verbringen, die sich nicht wie Arbeit, sondern wie Vergnügen anfühlt.
Somit sind eigentlich alle unsere Partys erfolgreich, wenn wir eine gute Zeit mit unseren Gästen und Freunden verbringen können.

Archiv: 31.08.2016 [ruhr-guide] Auf euren Partys sind alle möglichen Musikrichtungen untergebracht. Was hört ihr für Musik?

Die Partys spiegeln eigentlich genau das wieder, was wir auch privat hören. Wir lieben Musik, egal welches Etikett drauf klebt. Und ja, wir lieben auch schlechte Musik und lieben es Leute, die meinen sich durch ihren ach so coolen, undergroundigen Musikgeschmack definieren zu müssen, mit David Guetta und Justin Bieber zu beschallen :D
Es ist manchmal erstaunlich wie schwarz der Humor mancher Menschen auch sein mag, bei Musik hört es plötzlich auf. Das sehen wir nicht so und machen uns deshalb oft nicht nur Freunde.

Empfehlungen