Eurodance

Nachdem der Party-Veranstalter Philipp Bückle mit der ehemaligen Star*Trash-Reihe Partygeschichte in Dortmund und Umgebung geschrieben hat, folgten weitere Veranstaltungen wie die Repeat: und die Eurodance im Silent Sinners – beide ebenfalls in Dortmund angesiedelt. Und anscheinend hat Herr Bückle ein Händchen für Partys, denn als Veranstalter hat er ebenso Erfolg wie als DJ. Mit der Eurodance-Veranstaltung ist er jedenfalls sehr erfolgreich und so bringt er regelmäßig die Crowd mit 90er Tracks zum kochen. Von Blümchen über Snap! wird hier alles zelebriert, was in der Zeit der Veröffentlichung für jeden Menschen mit Schamgefühl ein No-Go war.


[ruhr-guide] Doch nicht umsonst waren die Tracks, die auf der Eurodance gespielt werden, Hits.eurodance flyer quelle: philipp bückle Aber hier ist etwas anders. Man ist sich dem Trashgehalt der Party sehr bewusst, nicht wie auf diversen Ü30 oder Schlager-Partys. Bei der Eurodance werden geheime Lieblingslieder gegröhlt ohne der direkten Identifikation mit Batikshirts oder der Kelly-Family ausgesetzt zu sein. Eurodance bedeutet Party mit einfachsten Mitteln und scheint so am besten zu funktionieren. Man nehme einen Hit, den jeder kennt aber entweder seit der letzten 90er Party nicht gehört hat oder seit so ca. 1 ½ Dekaden und mixe ihn mit einem weiteren "Klassiker" und die tobende Crowd dankt mit Extase.

Bock auf Werbung

Doch anscheinend klappt es nicht überall. Außer der Mutter dieser Veranstaltungsart, der Trashpop, im übrigen organisiert von einem guten Bekannten Bückles, Jan Schüler, funktionieren diese Partys sogut wie nirgendwo im Ruhrgebiet. Und das hat Bückle wahrscheinlich weniger seinem unglaublichen Charme zu verdanken, als seiner präzisen und innovativen Werbung. Die Eurodance Flyer zählen nämlich zu den auffälligsten und witzigsten Flyern in ganz NRW. Das Prinzip ist genauso simpel wie das Partyprinzip. Bückle lässt hier einfach sein Gesicht via Photoshop in die Köpfe der Hollywoodstars von 90er Filmplakaten transferieren. Das sieht gut aus und macht Bock auf Werbung, wo man woanders vielleicht seine Comments genervt von dem Socialnetwork-Profil weg löscht. Mit diesen Methoden hat Philipp Bückle es geschafft, dass die Party auf zwei Termine pro Monat aufgeteilt werden musste, ganz alleine aus dem Grund, weil die Veranstaltungen so gut besucht waren, dass schon zu früher Stunde ein Großteil des Publikums nicht mehr in die Location kam.

Nun könnte es von außen so aussehen, als hätte der DJ Philipp einfach keinen Musikgeschmack und hat da aus Versehen irgendwas losgetreten,Philipp Bückle Foto: Stefan Höderathwas in ganz Deutschland versucht wird zu adaptieren. Doch Philipp Bückle ist ein Music-Nerd. Nicht nur, dass er als DJ schon diverse Genres mit als Erster im Ruhrgebiet etabliert hat, er ist auch als Musiker ziemlich erfolgreich. Mit seinem Band-Projekt Teamforest spielt er regelmäßig im Ausland und ist in Paris quasi ein Star. Schon früh veröffentlichte er auf Morr Music, einem der renomiertesten Electronica Labels Europas. Zudem war er schon zuständig für das gesamte Partybooking im Dortmunder FZW. Das bedeutet entweder, der Typ ist in Business-Fragen genauso ausgefuchst wie sonst wo oder man sollte seine verquere, festgesessene Meinung zu den Hits der 90er vielleicht nochmal überdenken, sich ein bisschen Culture Beat reinfahren und dann mal Bückles Party besuchen. Zumindest, wenn man bereit ist für die totale Trash-Extase.

Die Eurodance Partys kann man an jedem 1. und 3. Samstag im Monat im Silent Sinners in Dortmund besuchen. Dort legt natürlich immer Philipp Bückle auf und meistens noch ein vertrauter DJ seiner Wahl mit dem er die Crowd um die Fassung bringt. Weitere Infos findet man auf facebook.de/eurodance.

Eurodance

Silent Sinners
Dortmund
1. und 3. Samstag im Monat
jeweils ab 22.00 Uhr

(ch)

Empfehlungen