MAYDAY 2010 – You make my day

Bald ist es wieder soweit: zum 19. Mal verwandelt sich die Dortmunder Westfalenhalle in ein Tanz-Paradies. Die Mutter aller Raves bereitet sich derzeit auf einen Ansturm von 25.000 Menschen vor und beschäftigt dafür viele Designer und Techniker. Wer dabei sein will, sollte sich schnellstens Tickets sichern, denn das Spektakel findet wie jedes Jahr am 30. April 2010 statt.


Archiv: 20.04.2010 [ruhr-guide] Der wohl größte Tanz in den Mai schlechthin, Maydaydazu noch der größte Indoor-Rave Deutschlands und das schon seit 19 Jahren – die Mayday, Mutter aller Raves. Was 1991 in Berlin begann, danach durch einige große deutsche Städte wanderte, um seine Homebase in den Westfalenhallen in Dortmund zu finden, hat sich gerade erst wieder aus einer kleinen Flaute erhoben und ist schon wieder rekordverdächtig mit dabei. 25.000 Menschen werden erwartet und für genug Platz ist gesorgt. In insgesamt 4 Hallen wird ein Line-Up geboten, bei dem ein guter Name den anderen jagt. Armin van Buuren, Sven Väth, Oliver Koletzki, Westbam, Chris Liebing, Felix Kröcher, Outblast, Showtek, Luke Slater oder Tom Novy, um nur einige aufzuzählen, lassen aber gleichzeitig auch schon die Vielfalt der gebotenen Musik erahnen, denn so gut wie alle Styles sind bei MAYDAY vertreten, von Trance über Techno bis House und Hardcore.

Ticktes Tickets für die Mayday 2010

Ein so aufwendiges Konzept wie die Mayday, bei der es neben erstklassiger Musik auch immer um das optische Erlebnis geht, braucht professionelle Vorbereitung. Ein gutes Dutzend Techniker und rund 150 Helfer sind von Nöten die etwa 200 Tonnen High-Tech für die aufwendigen Soundsysteme, visionären Licht-, Laser und Video-Designs und individuellen Dekorationen aufzubauen. Bereits ein halbes Jahr vorher beginnen die Planungen. Alleine für den Floor "Empire" wird seit Januar eine eigens für MAYDAY entwickelte Steuerungssoftware programmiert. Die Designer werden damit über 60 Plasmascreens, LEDs und Videoprojektionen ansteuern.

Das Line-Up der Mayday – You make my day

Im Künstler-LineUp gibt es viele neue Gesichter und solche, die lange nicht zu sehen waren, wieMayday Carl Cox aus London oder Bad Boy Bill aus Chicago. 40 Prozent der Künstler kommen aus dem Ausland und sind nur selten zu Gast in Deutschland. Internationale Topstars wie Markus Schulz (Florida) oder der Brite Gareth Emery geben sogar ihr Mayday-Debüt. Auch sind Künstler dabei, die einst selbst begeisterte Gäste der MAYDAY waren: "Ich war und bin ein Teil dieser Jugendkultur. Ich hätte damals nicht zu träumen gewagt, irgendwann selbst auf der Bühne zu stehen und die Massen zum Tanzen zu bewegen", erzählt DJ Sven Wittekind.

Anders demonstrieren...

Und wer noch nicht genug gezappelt hat, darf sich weiterhin in Dortmund vergnügen. Den um 15.00 Uhr findet am Nordausgang des Dortmunder HBFs die erste EUROMAYDAY im Ruhrgebiet statt. Tanzendes Partyfolk, verschiedene Artisten, Lautiwagen mit diversen Djs und zwischen drin Aktionen und Interviews mit politisch Aktiven! Das macht eine bunte Euromayday aus. Ziel ist die Kommunikation zur Verbesserung unserer Lebensqualität. Um 18.00 Uhr endet die Demonstration und geht in ein Straßenfest über. Nach der Parade wird auf zwei Bühnen in der Nordmark weiter gefeiert. Von ElectroDJs, HipHop bis Punk finden sich die Geschmäcker zusammen um sich voneinander zu bereichern.

Parade ab 15 Uhr:

Euromayday Ruhr Bündnis - Wagen

DJ Felis.C // Dubstep, Elektro, Minimal, Funk
DJ Dadaism // Elektro, Minimal
BassAssassins // Funk, Drum’n’Bass

All colors are beautiful! - Wagen

Cable Street Beat DJ-Team // Ska

Feel Vergnuegen-Float - Wagen

Tasman // I LOVE MY PONY / FEEL VERGNUEGEN
Christian Polak // STNATURE / FEEL VERGNUEGEN
Adrian Schwarz // STNATURE / FEEL VERGNUEGEN
Breger // beatplantation

Straßenfest ab 18 Uhr:

Euromayday Ruhr Bündnis - Wagen

Hoodstock (Simon & Phil) // HipHop, Dubstep, Rave
Globalibre // alles Mögliche

Band-Area

das gimmick // HipHop
jotta-N & Alfons // HipHop
remember // HC Punk

Feel Vergnuegen-Float - Wagen

Tasman // I love my pony / feel vergnuegen
Christian Polak // STnature / feel vergnuegen
Adrian Schwarz // STnature / feel vergnuegen
Breger // beatplantation

Mayday 2010


Ticktes Tickets für die Mayday 2010

30. April 2010
Westfalenhallen, Dortmund

Line-Up

Arena
DJ:
Armin van Buuren (Leiden), Felix Kröcher (Frankfurt), Bad Boy Bill (Chicago), Westbam (Berlin), Judge Jules (London), Markus Schulz (Florida), Gareth Emery (Southampton), Alex M.O.R.P.H. b2b, Woody van Eyden (Bochum), Dan Reaves (Berlin)
Live:
Lützenkirchen (München), Tom & Jerry aka Tom Novy & Jerry Ropero feat. Abigail Bailey (München), Members of Mayday (Worldwide)

Empire
DJ:
Carl Cox (London), Sven Väth (Frankfurt), Chris Liebing (Frankfurt), Sven Wittekind (Frankfurt), Luke Slater (London), Deadly Sins aka Robert Natus (Hamburg), Klaudia Gawlas (Passau), Andy White (Saarbrücken)
Live:
The Advent (London), Arkus P. (Dortmund), BMG aka Brachiale Musikgestalter (Frankfurt)

Factory
DJ:
Showtek (Eindhoven), Outblast (Almere), Endymion (Rijswijk), Josh & Wesz (Alphen aan den Rijn), Blackmail (Genf), Stormtrooper (Wien), Shogun (Köln), AniMe (Piacenza), Pradera (Schoonebeek), Twilight Forces (Mönchengladbach), Anagenetic (Klazienaveen)

Live:
Art of Fighters (Brescia), EBE Company (Gießen)
Hosts:
MC H (Köln), MC Tha Watcher (Tilburg) Mixery Casino
DJ:
Tom Novy (München), Dominik Eulberg (Westerwald), Phil Fuldner (Ruhr-Area), Nick Curly (Mannheim), Moritz Piske (Berlin), André Hommen (Nettetal)
Live:
Oliver Koletzki feat. Fran (Berlin), Marek Hemmann (Jena), Kollektiv Turmstrasse (Hamburg), Diynamic Showcase feat. H.O.S.H. vs. Solomun & Stimming (Hamburg)

Fotos: Mayday
(de)

Empfehlungen