MAYDAY 2013 – never stop raving

Never stop raving: Unter diesem Motto schallen elektronische Beats durch die Westfalenhalle Dortmund! Die MAYDAY animiert mit 50 (inter)nationalen DJs erneut die Massen zum Tanzen und Raven. Mit dabei sind Größen der Szene wie Mayday-Vater Westbam, die Techno-Legende Sven Väth und die aktuelle Nr. 1 der DJ-Weltrangliste DJ Armin van Buuren aus den Niederlanden. Achtung: dieses Jahr findet die MAYDAY schon am 27. April statt!


Archiv: 27.04.2013 [ruhr-guide] Unter dem Motto „never stop raving“ findet Mayday 2013die diesjährige MAYDAY am 27. April 2013 statt. Doch auch mit neuem Veranstaltungsdatum, haben sich doch seit 22 Jahren die ursprünglichen Werte der Veranstaltung nicht verändert: Liebe, Freiheit, Freude, Toleranz und Respekt spielen bei den Ravern eine wichtige Rolle. Denn „Rave“ ist mehr als Musik, es ist eine Lebenseinstellung! Angefangen als Protestparty entwickelte sich die Mayday zur „Mutter alles Raves“. So werden auch dieses Jahr wieder weit über 25.000 Besucher erwartet.

Hier direkt Deine Tickets online buchen!

Internationales Line-Up der MAYDAY

Die MAYDAY ist stets dafür bekannt, die großen Stars und Künstler der Szene zu präsentieren. Auch in diesem Jahr stehen 50 nationale und internationale DJs und Live-Acts auf den Bühnen der fünf verschiedenen Floors: „Arena“, „Empire“, „Mixery-Casino“, „Factory“ und „Twenty Young Dome“. So wird die gesamte Bandbreite, die die elektronische Musik zu bieten hat, gezeigt.

Mit der Acidhouse-Legende Mike Dearborn aus Chicago, Carl Cox aus Partynacht: MaydayLondon, Ferry Corsten aus Rotterdam, Gareth Emery aus Manchester, Sean Tyas aus New York und das „Härteste Ehepaar der Techno-Szene“ PET Duo aus São Paulo treten internationale Top Acts auf. Doch auch junge Nachwuchstalente wie Danny Avila (Madrid) und Gesaffelstein (Paris) legen bei der Party-Nacht des Jahres auf. Ein Highlight der Nacht wird DJ Armin van Buuren (Leiden) sein. Der Niederländer gilt derzeit als einer der gefragtesten DJs weltweit und die aktuelle Nr. 1 der DJ-Weltrangliste „DJMag Top 100“.

Doch auch die deutsche Techno-Szene ist hervorragend vertreten. Westbam, Dr. Motte und Len Faki (Berlin), Sven Väth, Chris Liebing (Frankfurt) und Klaudia Gawlas (Passau) sind nur einige der renommierten Namen, die in dieser Nacht auflegen und für gute Stimmung sorgen. Mit ATB (Bochum), Man At Arms (Gelsenkirchen) und Phil Fuldner (Ruhr-Area) kommen drei Acts direkt aus dem Ruhrgebiet.

Neuer Termin: 27. April 2013

Nach über 20 Jahren findet die MAYDAY 2013 zum zweiten Mal – nach der Premiere – nicht am 30. April statt. Doch der neue Termin am Samstag, 27. April 2013 bietet besonders für Besucher, die einen längeren Weg haben oder sogar aus dem Ausland anreisen, entscheidende Vorteile, da sich der Samstag als Reisetag deutlich angenehmer gestaltet als ein Wochentag. Dies ist für Berufstätige und Schüler ein besonderes Plus. Auch für die folgenden Jahre ist die MAYDAY für den letzten Samstag im April geplant.

Der Name „MAYDAY“ hatte selbst tatsächlich nie etwas mit dem Datum zu tun und galt auch nicht als klassische Tanz-in-den-Mai-Veranstaltung. Namensgeber war 1991 der Hilferuf des Radiosenders „DT64“, dem damals das Aus drohte. So fand die erste MAYDAY im Dezember desselben Jahres als Protestparty zur Unterstützung des Senders, der sich der elektronischen Musik verschrieben hatte, statt.

Ob am letzten Tag oder am letzten Samstag: für wahre Fans und Freunde der elektrischen Musik gehört die MAYDAY fest zum April dazu! Friedliches, gemeinsames Feiern und der Spaß an der Musik stehen im Vordergrund. Und nachdem das nun alles geklärt ist, bleibt nur noch eins zu sagen: never stop raving!

MAYDAY 2013 - never stop raving

27. April 2013
18 - 19 Uhr

Westfalenhallen
44139 Dortmund


Fotos: I-Motion GmbH

Empfehlungen