Pop Action

ACHTUNG: DIE PARTY AM 23.07. FINDET NICHT STATT!!! Die Gewinner der Verlosung werden mit Freikarten for eine andere Party entschädigt. ruhr-guide wird sich in Kürze mit den Gewinnern in Verbindung setzen. Sorry!


Auch im Juli wird wieder eine der wohl sympathischsten Allround-Partys in Dortmund stattfinden. Im kleinen, aber feinen Bakuda Klub in Dortmunds Stadtkern legt sich DJ Philipp erneut ins Zeug, um dem tanzwütigen Publikum auch im siebten Monat des Jahres allerhand Pop, Dance, Trash, Rave und Gitarren um die Ohren zu hauen. Dabei bleibt er stets dem wichtigsten Element einer jeden Tanzveranstaltung treu und stiehlt mit 4-to-the-floor den Tango der Enterbten ein. Der ruhr-guide verloste 2 x 2 Eintrittskarten für die Popaction am 23. Juli. Die Gewinner stehen fest!

Archiv: 22.06.2010 [ruhr-guide] Philipp Bückle ist bekannt für seine ekstatischen Veranstaltungsreihen wie der ehemaligen Star*Trash,artwork popaction juli quelle: philipp bückle der Repeat:, der Eurodance oder eben der Pop Action. Nach langer Ruhephase nahm er nun diese einst verschollen geglaubte Party wieder auf und bringt regelmäßig Indie, Elektronik, Rave und Trash als gewogene Mischung in den Bakuda Klub. Und das obwohl alle Zeichen Richtung purer elektronischer Musik stehen. So verhindert Bückle, trotz dem Benutzen älterer Partykonzepte, in die selbe Schiene wie der Mainstream zu schlittern, der wohl momentan bei New-Rave und kommerziellem Techno liegt. Zudem bringt ihm das eine lang ersehnte Freiheit zurück. Indem er sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegt, kann Bückle wie es ihm beliebt Tracks auflegen ohne dabei auf Schubladen achten zu müssen. Das bringt nicht nur alleine der Dynamic der Party etwas, sondern vor allem der guten Laune. Und dass die immensen Anteil an der Qualität einer Veranstaltung hat, wissen wir nicht erst seit Sven Väth.

Die Location

Der Bakuda-Klub ist nur einer der diversen indieelektronischen Clubs im Stadtkern von Dortmund.philipp bückle quelle: philipp bückle Neben beispielsweise dem Tanzcafe Hösel, der Suite 23 oder dem LeGrand. Jedoch verhält es sich im Bakuda-Klub etwas anders. Mit dem Fokus auf Indie gibt es fast keine Veranstaltung dort, deren Beschreibung ohne den Nickname der alternativen Gitarrenmusik auskommt. Und die King Kong Kicks oder die Bloc²Party sind da nicht die einzigen. Zudem kommen irreguläre Konzerte von Live-Acts, die einen z.T. echt aus den Socken hauen. Aufzuzählen wären da z. B. das 2009er Hipster-Ensemble We Have Band, Luke Pickett oder Bonaparte. In stylischer Kelleratmosphäre wird so im Bakuda Klub regelmäßig die jugendliche Sau raus gelassen.

Die Pop Action reiht sich hier als hervorragendes Beispiel ein. Philipp Bückle mimt den Chefaufseher und bringt mit seiner jahrelangen Erfahrung im Dortmunder Nachtleben die lechzende Crowd zum tosen. Gezielt und systematisch bringt er hier die Waffen eines Vorzeige-DJs ein. Geheimtipps, Hits und Lieblingslieder dienen so auch am 23. Juli als erfolgreiches Mittel, um den Dancefloor zu beleben. Monotonie ist hier jedenfalls fehl am Platz – Querbeet keine sexuelle Ausrichtung, sondern Konzept.

Verlosung

Der ruhr-guide verloste für die Popaction am 23. Juli 2 x 2 Karten. Die Gewinner stehen fest und wir wünschen viel Spass!

Pop Action

23. Juli 2010
Bakuda Klub
Dortmund

(ch)
Foto: Philipp Bückle

Empfehlungen