Ruhr In Love 2011

Auch in diesem Jahr wird am Olga Park in Oberhausen-Osterfeld die Sau raus gelassen. Auf über 11 ha Rasen wird mit 35 Floors ein Aufgebot der Superlative gefeiert. Tom Novy, Tocadisco und Felix Kröcher sind nur einige Namen. Am 26. Juni werden so über 300 DJs Vinyl und CDs drehen und auf Laptops einhacken, bis ihr nicht mehr könnt. Doch die Verlautbarung der diversen Aftershows in über 20 Locations lässt Vollzeitraver bestimmt nicht gut schlafen.


Archiv: 05.04.2011 [ruhr-guide] Es ist jetzt schon die siebte Ruhr In Love. Wie die Zeit vergeht. Doch abgenommen hat sie nicht, nein. Ruhr in Love Quelle: Ruhr In LoveIm letzten Jahr hat sie die Höchstzahl von 41.000 Besuchern gezählt. Und das in Liebe. Trotz des schlechten Wetters und trotz der so sehr weit gefächerten Stile, die auf diesem Festival in ein Boot gezogen werden. Ob Hardcore, Schranz, House, Trance oder Techno. Hier findet jeder Elektronik-Liebhaber seinen Floor. Mit Acts wie Chris Liebing, Phil Fuldner, Adam Beyer oder DJ Hooligan hat sich die Ruhr In Love zu einem etablierten Festival gemausert. Und das zeugen nicht nur die etlichen Sponsoren von denen New Yorker, Smag oder Raveline nur einige sind. Man kann nur ahnen, von woher die Techheads ins Eine-Tag-Rave-Mekka reisen. Für die Aftershows sind Städte bis Hagen und Wuppertal angegeben. Und da schon diverse Wetterlagen dem Ruhr In Love nicht geschadet haben, kann eigentlich nur eine Naturkatastrophe diesen Tag versauen.

Die Afterpartys

Da die Ruhr In Love schon um 12 Uhr beginnt und dadurch auch schon um 22 Uhr endet, sollte man, solange man sich an Lützenkirchens MottoSven Kaufmann Quelle: Public Networks '3Tage wach' irgendwie halten möchte, um die richtige Afterparty bemühen. Und wenn man das tut, fällt einem insbesondere die Veranstaltung im edlen Partner Club Prive am Duisburger Innenhafen ins Auge. Neben dem Newrave DJ Max Cherry dreht Sven Kaufmann dort als Publikumsliebling und Minimal DJ die Teller. Und somit sollte auch dort from Minimal to Maximal alles abgedeckt sein. Als Unterstützung ist noch das DJ-Team ZUMAR aka Norman Zube und Patrick Mark, die für den House Anteil dieser Party zuständig sind, sowie Patrick Pielen und Chris Voss aus Köln am Start.

Wem das auch noch nicht zusagt, hat noch die Möglichkeit in Bochum, Wattenscheid, Dortmund, Dülmen, Düsseldorf, Essen, Hagen, Iserlohn, Ruhr In Love Quelle: Ruhr In LoveMünster, Neuss, Recklinghausen, Siegen, Weilburg, Wuppertal oder vor Ort in Oberhausen in gleich fünf Locatons weiter zu feiern. Wenn das mal keine Auswahl ist. Doch auch da kristallisieren sich die Besonderheiten etwas stärker heraus. Zumindest, wenn man eher aus der House und Techno-Ecke kommt. Zum Beispiel schreit die Afterhour im Düsseldorfer Rheingold mit Tube & Berger und dem Model Micky Friedmann nach Frauenüberschuss – und selbst Schwule sagen, dass das ein Versprechen für eine gute Party ist. Dazu kommt noch eine Afterparty in Essen. Im Goethebunker veranstalten die beiden Newcomer Labels bouq und permanent einen Abend mit ihren DJs Amir & Butch, Ziel 100, Felix Berg, Chris Laut und Sebastian Lutz. Natürlich darf Inhaber DJ Casio nicht fehlen und auch einer der Nice To Meet You Veranstalter, BNZ, ist dabei.

Für die Ruhr In Love gibt es die Ticket im Vorverkauf für 18 € und an der Abendkasse für 23 €. Das praktische daran ist, dass man die Ticket auch für die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln benutzen kann. Und das im ganzen VRR-Gebiet. So spart man auch direkt das Taxi zur Afterparty und ist damit auf der sicheren Seite, seinen Partyplan in die Tat umzusetzen.

Ruhr In Love

26. Juni 2010
Olgapark Oberhausen


(ch)

Empfehlungen