Vive la fete mit Erobique im Le Grand

Am 7. Juni feiert Club-Chef S_Cream seinen Geburtstag und lässt es im Dortmunder Le Grand mächtig krachen. Mit dabei sind Erobique (live), Herb LF, M.Petit, aMaZe, Hi Spin, Cassique, Rob Dee, Salim und der don.


Archiv: 10.05.2008 [ruhr-guide] Bei diesem Line-Up freut sich sicherlich nicht nur das Geburtstagskind auf die Sause. Freunde von wilden Discopartys sollten sich diesen Termin vormerken und die Erobique. © FotoSchikoTanzschuhe polieren, denn wenn Erobique ins Revier kommt, gibt es kein Halten mehr - wie er diverse Male schon in Dortmund und vor allem bei den Juicy Beats, aber leider immer noch viel zu selten unter Beweis stellt.

Dabei kommt Erobique ursprünglich von umme Ecke. Als Carsten Meyer aus Saerbeck/Westfalen im schönen Münsterland spielte er schon als 10-Jähriger am Klavier Beatles- und Disco-Hits nach. In Münster orgelte er sich durch die Ska- und Soulbands und merkte sofort, dass die leichten Midi-Keyboards seine Sache nicht sind. Er machte seinen Abschluss an der alten Schule mit all ihren schweren Orgeln und E-Pianos und widmete sich dann der zeitgenössischen Nachtunterhaltung, kaufte sich einen Sequencer und brachte seine alten Keyboards und die jungen Mädchen gleichermaßen zum Tanzen.

INTERNATIONAL PONY

1998 luden ihn die Spinner von Fischmob ein, sie auf ihrer großen Tournee zu begleiten. Während dieser Tour wurde in einem Berliner Hotelzimmer mit den Fischmob-Mitgliedern COSMIC DJ und DJ KOZE der Grundstein der Band INTERNATIONAL PONY gelegt. Wieder zuhause in Westfalen schmiss der junge Tausendsassa erst einmal seine Banklehre und den von ihm geleiteten Volkshochschul-Zeichenkurs und zog dann schon bald in die damalige Blumenzüchter-Hauptstadt Deutschlands: Hamburg. Hier konnte er nicht nur mit seinen beiden Mitstreitern in Ruhe am Internationalen Pony feilen, sondern traf auch jede Menge Kollaborateure für die unterschiedlichsten Live-Projekte. So spielte er im Lauf der nächsten Jahre mit Hamburger Urgesteinen wie Rocko Schamoni, Schorsch Kamerun, Jacques Palminger, Ego Express, Thies Mynther ...

Remixe wurden gemacht, u. a. für Mina, Hans Nieswandt, Tocotronic und den Mojo Club. Das Schauspielhaus Zürich rief ihn, um seine musikalischen Fähigkeiten in den Dienst des Musicals "Der digitale Wikinger" von Schorsch Kamerun zu stellen. Erobiques Album "Erosound" fand auch im Ausland Anerkennung – es wurde von Acid Jazz in England veröffentlicht, japanische Popsternchen forderten Remixe an, New Yorker DJ-Legenden wie Roger Sanchez spielten seine Maxis und er wurde eingeladen auf dem legendären Jazzfestival in Montreux aufzutreten.

Neben dem Spaß mit International Pony lässt Carsten es sich aber nicht nehmen, weiterhin mit einem Fender Rhodes und einer Rhythmusbox voller betörender Discoloops die heißen Partys der Republiken zu boogiefetzen.

VIVE LA FETE!
LE GRAND presents: EROBIQUE (Live)

Samstag, 7. Juni, 23 Uhr, Eintritt 7,- Euro

Le Grand

Brückstr. 42, Dortmund-Zentrum

(sl)

Empfehlungen