Restaurant Biotopia in Dortmund

Im Januar 2011 hat in Dortmund ein neues Biorestaurant eröffnet: Das Biotopia überzeugt mit hoher Qualität! Wie der Name schon vermuten lässt, gibt es hier ausschließlich hochwertige Bio-Produkte – und zwar absolut garantiert, denn das Biotopia ist eines der wenigen zertifizierten Biorestaurants Dortmunds. Die nette Atmosphäre ermöglicht entspannte und vor allem köstliche Abende. Besondere Highlights sind wechselnde Kunstausstellungen und Live-Musik-Veranstaltungen.


[ruhr-guide] Bevor man das neue Dortmunder Restaurant betritt, fällt der Graffiti-Schriftzug "Biotopia" ins Auge. Passiert man die Restaurant Biotopia in Dortmund Foto: Juliane KatzerEingangstür fühlt man sich direkt wohl: Die Steinmauer zur Rechten, die tolle Beleuchtung und die einladend farbigen Wände schaffen ein gemütliches und modernes Ambiente. Viele Pflanzen und grüne Wandfarben verstärken den Eindruck, man sei in einem Biotop. Das Biotopia befindet sich zentral im Saarlandstraßenviertel Dortmunds und zählt den Bio-Supermarkt "Fruchtbare Erde" zu seinen Nachbarn. Die Besitzerin und ausgebildete Köchin Helena Treeck-Groß, die zuvor das Landgasthaus Schultenhof in Dortmund bewirtschaftete, kocht nach den Mottos "hausgemacht, was glücklich macht!" und "...natürlich ist das lecker!".

Qualität ist die Priorität

Das Biotopia ist ein von der DE-006-Öko-Kontrollstelle zertifiziertes Biorestaurant. Damit das auch so bleibt, werden die Zutaten, mit denen Helena Treeck-Groß und ihre Angestellten die leckeren Gerichte zubereiten, in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Ein solch zertifiziertes Restaurant ist in Dortmund eine wahre Rarität. Zutaten bezieht die Besitzerin des Biotopia weiterhin teilweise vom Schultenhof, der ebenfalls zertifiziert ist. Wenn Sie hier speisen, brauchen Sie sich über möglicherweise verseuchte Restaurant Biotopia in Dortmund Foto: Juliane KatzerFleischprodukte keine Gedanken machen. Die Eier stammen alle von freilaufenden Hühnern und das Fleisch von Bauern, die Ihre Tiere nicht mit Hormonen oder Zusatzmitteln füttern. So kann Helena Treeck-Groß stolz von sich behaupten, dass sie ihre Gäste nur mit gesunden Gerichten sättigt. Selbst der Ketchup ist hier biologisch!

Weiterhin lobenswert ist das Berücksichtigen von Allergikern. Im Biotopia ist es überhaupt kein Problem, seine Allergien zu äußern: In der Küche findet sich immer etwas, was auch Sie verzehren können!
Die Speisekarte erweckt auf Anhieb nicht den Eindruck eines Biorestaurants, da deftige Hausmannskost wie zum Beispiel Rumpsteak mit Bratkartoffeln und einfache Gerichte wie Pommes und Bratwurst zum Menüplan gehören. Mehrere Pasta-Gerichte und italienische Vorspeisen komplettieren das gemischte Angebot. Insgesamt besteht die Speisekarte aus alt bewährten Gerichten, die eigentlich jeder mag und die nicht zu exklusiv sind.

Das Rahmenprogramm im Biotopia

Das Biotopia, in dessen Räumlichkeiten sich vorher ein griechisches Restaurant und zuletzt das "Stuuv" befand, versorgt Sie nicht Restaurant Biotopia in Dortmund Foto: Juliane Katzernur mit Essen, sondern neben dem Gaumenschmaus auch noch mit Augen- und Ohrenschmaus. Das Konzept des Restaurants beinhaltet immer wechselnde Kunstausstellungen. In naher Zukunft sollen auch musikalische Abende veranstaltet werden, bei denen die Gäste beim Essen von Live-Musik unterhalten werden.

Zum Schluss sollte noch mit einem Vorurteil aufgeräumt werden: Klar sind Bio-Produkte ein "bisschen teurer als normales Essen", so Helena Treeck-Groß, jedoch sind die Gerichte im Biotopia immer noch erschwinglich. Ein Hauptgang kann bereits ab ca. 9 € gekostet werden. Das (noch) relativ überschaubare Team des Biotopia freut sich auf viele Gäste, die gerne Mal die Bio-Currywurst, die Bio-Cannelloni oder die Bio-Pfannkuchen probieren möchten! Weitere Informationen und die Speisekarte finden Sie unter www.restaurant-biotopia.de.

(jk)

Fotos: Juliane Katzer

Empfehlungen