Vasco da Gama in Gelsenkirchen

Speisen wie bei Freunden in Portugal mitten im Ruhrgebiet: Gil da Silva und seine Frau lieben nicht nur den Fußball sondern vor allem die gute südeuropäische Küche. Ihre Gäste verwöhnen sie von Petiscos, Häppchen, bis zu traditionellen Fleisch- und Fischgerichten.


[ruhr-guide] Es kann schon einmal vorkommen, dass die Küche kalt bleibt im Gelsenkircherner Restaurant Vasco da Gama. Dann nämlich, wenn vor allem Elisabeth da Silva ihren Jungs Sardinha assada - eine Spezialität bei Vasco da Gama in Gelsenkirchenbeim Kampf ums runde Leder die Daumen drückt. So wie bei der Fußball-WM im Juni 2006, als die portugiesische Mannschaft ihr Quartier in der Schalke-Stadt aufgeschlagen hatte und die da Silvas zum Spiel Portugal - Mexiko gar ein riesiges Straßenfest organisierten, wobei der Küchenchef natürlich am Grill stand. Ganz anders kann es wiederum vorkommen, dass man etwas zu früh am Nachmittag "bei Gil" hereinschaut, die ganze Familie selbst noch im Innenhof zu Tisch sitzt, man dennoch herzlich eingeladen ist, doch schon einmal Platz zu nehmen.

Und während der Gastronom aus Porto selbst noch isst, gibt es Tipps zur Speisekarte und Gil da Silva kündigt lachend an, dass es Extrawürste bei ihm nicht gebe. Dennoch serviert er die Francezinha, das Angusstück in sehr scharfer Sauce, auf Wunsch auch in einer milderen Version, so dass dem Gast nicht unmittelbar die Tränen in die Augen schießen. Zuvor darf man sich die portugiesischen Kleinigkeiten von der Sardinenpaté (2,50 Euro) über die hausgemachte portugiesische Wurst (5,- Euro) bis zu den gebratenen Gambas (13,- Euro) nicht entgehen lassen.

Der Blick auf die Hauptspeisen bietet dem Gast einen Überblick über die herausragende portugiesische Küche: sehr zu empfehlen sind das Carne de Porco á aletejana (13,50 Euro), Schweinefleisch mit Muscheln, Portugal vs. Deutschland: Elisabeth da Silva feuert stets "ihre Jungs" an!und die schon erwähnte Francezinha (11,- Euro). In Sachen Fisch ist Gil da Silva ungeschlagener Experte in Gelsenkirchen. Den Tamboril cozido, Seeteufel, serviert er in Sahnesoße mit Champignons und Krabben verfeinert (15,- Euro), die Sardinha assada (10,- Euro), große Sardinen mit Pellkartoffeln und gegrillten Paprikas, sind mehr als ein Gedicht.

Ob im gemütlichen Restaurant oder der kleinen Terrasse im Innenhof - ein Besuch bei Vasco da Gama ist fast mehr als ein kleines Stück Urlaub mitten im Revier. Und das wissen auch die Gelsenkirchener Portugalfans, denn nicht nur am Wochenende wird es hier zum Feierabend hin oftmals sehr voll. Es ist die perfekte Mischung aus Ambiente, Qualität und Gastfreundschaft, die den Besuch bei Vasco da Gama zum kleinen Urlaub in Portugal macht.

Vasco da Gama

Hauptstraße 72
45879 Gelsenkirchen
0209-14 87 302

Öffnungszeiten:
Di - So 16.00 bis 1.00 Uhr, Montag Ruhetag
Die Küche ist ab 18.00 Uhr geöffnet

(sl)

Empfehlungen