Partner von Zolanis

Schloss Burg

Schloss Burg, der ehemalige Stammsitz der Grafen von Berg aus dem 12. Jahrhundert, wurde um 1900 umfangreich restauriert und ist heute ein beliebtes Ausflugsziel bei Touristen aus aller Welt. In der näheren Umgebung locken spannende Wanderungen.


[ruhr-guide] Das beliebte Ausflugsziel Schloss BurgSchloss Burg an der Wupper ist ein beliebtes Ausflugsziel auch aus dem Ruhrgebiet in Solingen ist vom Ruhrgebiet in einer halben Stunde zu erreichen und unbedingt einen Besuch wert. Erbaut wurde die Burg nach 1113 vom Grafen Adolf II. von Berg als neuer Stammsitz der Familie. Damals hieß Schloss Burg allerdings noch "Neuenburg" oder "Burg Neuenberg", erst im 15. Jahrhundert erhielt sie ihren heutigen Namen. Nach ihrer Zerstörung im Dreißig Jährigen Krieg wurde die Burg im 17. Jahrhundert wieder teilweise instand gesetzt und als Sitz des Rentmeister, dem leitenden Beamten der herzoglichen Finanzverwaltung, genutzt.

Einen Blick ins Verließ riskieren

Nach einer zwischenzeitlichen gewerblichenDie Umgebung von Schloss Burg lädt zum Wandern ein Nutzung im 18. Jahrhundert wurde Schloss Burg ab 1890 dann umfassend restauriert. Hervorragend erhalten, bzw. restauriert, ist sie eine der schönsten Burgen der Region. Im Museum können neben Rittersaal, Befestigungsanlagen und Rüstkammer auch die Schlosskapelle und die Ahnengalerie von Schloss Burg besichtigt werden. Sehenswert - besonders für Kinder - ist auch das Verließ: Hier auf Schloss Burg wurde einstmals der Erzbischof von Köln, Siegfried von Westerburg, festgehalten. In den Nebengebäuden bieten Kunsthandwerker ihre Waren feil und mehrere Gaststätten laden in Oberburg zum Verweilen ein. Mit einem Sessellift kann anschließend der steile Weg von Schloss Burg nach Unterburg abgekürzt werden. Hier warten alte Fachwerkhäuser und Ausflugslokale auf die Besucher.

Wertvolle Bilder und Ansichten von Schloss Burg

In der Burg ist auch das Bergische Museum Schloss Burg untergebracht. In vielen Eine umfangreiche Burganlage des Schloss Burg lädt zur Entdeckungstour einoriginal eingerichteten Räumen können die Besucher hier einen Einblick in die Kultur und die Geschichte des Mittelalters bekommen. Das Museum beinhaltet eine Galerie mit wertvollen Bildern und Ansichten von Schloss Burg, die Landesgeschichte mit vielen Modellen und besonderen Objekten, z.B. die Schlacht von Worringen (1288) mit 1200 Zinnfiguren, die bergische Wohnkultur seit 1760, eine Sammlung zur Münzgeschichte sowie Hämmer, Kotten und Produkte des Bergischen Landes (1700-1900).

Tipp: Die Umgebung von Schloss Burg lädt zum Wandern ein: Von Schloss Burg führt ein wunderschöner Wanderweg entlang der Wupper zur Müngstener Brücke und dem neuen Brückenpark. Oder wandern Sie doch von Schloss Burg zur Sengbachtalsperre!

Schloss Burg an der Wupper

Schlossplatz 2
42659 Solingen
Tel: 0212 - 2422611

Öffnungszeiten:
November bis Februar:
Die bis Fr 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Sa und So 10.00 - 17.00 Uhr
Mo geschlossen

März bis Oktober:
Die bis So 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Mo 13.00 - 18.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 5,- €
Erwachsene 4,50 € (in Gruppen von mind. 15 Pers.)
Studenten und Schwerbehinderte 4,00 €
Kinder und Schüler (3-18 Jahre) 2,50 €
Schüler 2,- € (in der Klasse)
Familienkarte 14,00 €
(Stand: Juli 13, Angaben ohne Gewähr)

Anreise:
Busverbindungen:
von Solingen, Remscheid und Wermelskirchen
Mit der Bahn:
Solingen - Remscheid (RB 67) bis Haltepunkt Solingen-Schaberg, von dort Wanderwege bis Unterburg, mit der Seilbahn von Unterburg nach Oberburg zum Schloss
Mit dem PKW aus dem Ruhrgebiet:
A1 Dortmund - Köln, Abf. Schlossburg - Wermelskirchen (96), auf L157 in Richtg Schloss Burg / Wermelskirchen, dann der Beschilderung folgen (ca. 2 km)



(pk)

Fotos: ruhr-guide