Schloss Landsberg, Essen

Im Ruhrtal finden sich viele Schlösser - eines von ihnen ist Schloss Landsberg bei Essen-Kettwig. Im Jahr 1276 wurde es gebaut und 1903 vom Großindustriellen August Thyssen aufgekauft.


[ruhr-guide] Überquert man von EssenSchloss Landsberg bei Essen-Kettwig kommend das Ruhrtal und hält sich rechts auf der August-Thyssen-Strasse Richtung Mülheim, taucht am linken Straßenrand plötzlich ein steinernes Tor auf. Gegenüber findet sich ausreichend Parkraum. Sollte dagegen auf der rechten Seite ein Schloss sichtbar werden, sind Sie ein paar Meter zu weit gefahren: das hier ist dann das Restaurant Schloss Hugenpoet. Das Schloss Landsberg selbst liegt in einem ruhig gelegenen Waldstück oberhalb der Straße - und eigentlich schon auf Ratinger Gebiet.

Das Schloss von August Thyssen

Im Jahr Abwechslungsreiche Wald- und 
Wiesenlandschaften umgeben das Schloss Landsberg1276 wurde es von Graf Adolph V. von Berg zur Befestigung des Ruhrübergangs gebaut. 1903 erwarb es der Großindustrielle August Thyssen. Dieser wohnte hier bis zu seinem Tod im Jahre 1926. Der geschiedene, alleine lebende Thyssen nutzte das Haus nicht nur zur Erholung, sondern auch zu geschäftlichen Besprechungen. Viele gesellschaftliche und private Veranstaltungen des Industriellen fanden hier statt. Auch heute ist das Schloss im Besitz der Thyssen-Krupp-Gruppe. Nach dem Krieg war Schloss Landsberg zunächst ein Kinderheim, dann wurde es zur evangelischen Freizeit- und Begegnungsstätte. Der burgähnliche Neubau wird heute als Fortbildungsstätte genutzt. Leider steht das Schloss dem Besucher nicht offen - dafür kann man aber in den Gärten flanieren.

Wanderwege locken in die Umgebung

Hinter dem Schloss bieten sich ausgedehnteDie Gärten laden zum 
Flanieren ein und ausgeschilderte Wanderwege für mehrstündige Touren an. Sie führen durch eine abwechslungsreiche Wald- und Wiesenlandschaft, die immer wieder von kleinen Bachläufen durchzogen wird. Besuchen Sie doch auch das Schloss Hugenpoet, dass nur wenige Meter entfernt liegt. Außerdem befindet sich rechts neben dem Hauptportal ein kleiner Pfad in Richtung Hösel, der dann zum Jüdischen Friedhof von Kettwig führt, der seit 1790 existiert. Über 200 Jahre alte Gräber können hier besichtigt werden, es ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Schloss Landsberg

August-Thyssen-Straße
45219 Essen-Kettwig
Tel.: 0211/82438012

Anfahrt:
PKW: A52 Abf. Breitscheid (25), auf B1\Kölner Straße in Richtg Mühlheim, rechts auf Kahlenbergsweg in Richtg Mintarder Berg, in Mintard rechts auf August-Thyssen-Straße
ÖPNV: von Essen Hbf S-Bahn S6, Haltest. Essen Kettwig Stausee, dann Buslinie 762, Haltest. Essen Kettwig vor der Brücke, Fußweg ca. 10 Min.



(pk)

Empfehlungen