Wasserschloss Haus Dellwig

Mitten in Dortmund und doch im Grünen liegt das Wasserschloss Haus Dellwig. Ein kleines Heimatmuseum lädt zur Besichtigung in die Wirtschaftsgebäude und das Dellwiger Bachtal zum Spazieren gehen ein.


[ruhr-guide] Das Wasserschloss Haus Dellwig in DortmundWasserschloss Haus Dellwig wird erstmals im 1197 urkundlich als Stammsitz der Familie von Dellwig erwähnt. Nach dem 30-jährigen Krieg ist das Wasserschloss dann fast völlig zerstört und wird zwischen 1658 und 1690 wieder aufgebaut. Über dem Eingang im Portalturm zeugt heute noch das Wappen derer von Dellwig von den einstigen Besitzern. Im Jahr 1772 geht der Herrensitz durch die Heirat der letzten Tochter an die Familie Droste zu Erwitte über. Nach weiteren Besitzerwechseln kauft die Gelsenkirchener Bergwerks AG im Jahre 1904 das Wasserschloss, das 1978 dann von der Stadt Dortmund erworben wird.

Eines der besterhaltenen Wasserschlösser der Region

In den Wasserschloss Haus Dellwig im Schnee, Foto: Uwe Kolterfolgenden Jahren wird Haus Dellwig durch die Stadt Dortmund saniert und ist eines der am besten erhaltenen Wasserschlösser der Region. Heute ist der ehemalige Rittersitz an einen landwirtschaftlichen Betrieb verpachtet, dessen Besitzer auch das Herrenhaus bewohnt. Daher ist eine Besichtigung leider nicht möglich. Betreten werden kann allerdings die dreiflügelige Vorburg, die vermutlich um das Jahr 1700 errichtet wurde.

Das Heimatmuseum lädt ein

Im linken Flügel der Wirtschaftsgebäude Das Heimatmuseum Lütgendortmund, Foto Uwe Kolterist das untergebracht. Zu sehen gibt es hier unter anderem eine Küche aus der Jahrhundertwende, Omas gute Stube aus den 30ern oder auch zahlreiche landwirtschaftliche und handwerkliche Gerätschaften. Das Museum ist zwischen April und Oktober nur sonntags von 10.30 bis 13.00 Uhr geöffnet. Gruppenführungen sind auf Anfrage auch an anderen Terminen möglich.

Treffpunkt für Sportler und Erholungssuchende

Das Das Wasserschloss Haus Dellwig in Dortmund ist ein beliebter TreffpunktWasserschloss Haus Dellwig in Dortmund ist heute ein beliebter Treffpunkt für Radfahrer und Jogger. Die malerische Gräfte wird vom Dellwiger Bach gespeist und an ihrem Ufer laden Parkbänke mit einem schönen Blick auf das Schloss zum Verweilen ein. Hinter dem Schloss findet sich ein kleiner Park mit altem Baumbestand. Die Wege im Naturschutzgebiet Dellwiger Bach laden zum Spazierengehen ein. Ganz in der Nähe liegt eine der Kathedralen der Industriekultur: die Zeche Zollern. Diese ist bequem zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Unsere Rundwanderung von der Zeche Zollern zum Haus Dellwig führt Sie in ca. 1 Stunde durch dichte Wälder und das Tal des Dellwiger Baches.

Wasserschloss Haus Dellwig

Dellwiger Strasse 130
44388 Dortmund

Anfahrt:
PKW: A40 Abf. Dortmund-Lütgendortmund (40) auf B235 (Provinzialstraße) Richtg Castrop-Rauxel / Dortmund-Lütgendortmund, in Lütgendortmund rechts auf Kaubomstr., rechts auf Limbecker Str., links Westermannstr., links Mergelkopfweg
ÖPNV: von Dortmund Hbf R-Bahn RB43 bis Lütgendortmund Nord Bf, von dort Fußweg ca. 7 Min.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Haus Dellwig:
Heimatmuseum Lütgendortmund
Emscherschlösser - die Website zum Buch


(pj)

Fotos 1 +4: ruhr-guide Fotos 2 + 3: Uwe Kolter, Heimatmuseum Lütgendortmund

Empfehlungen