1. Steampunk Jahrmarkt in Bochum

Steampunk - das ist eine kulturelle Bewegung, bei der verschiedene Elemente aus dem viktorianischen Zeitalter mit Technik vermischt werden und woraus sich eine gewisse Mode und Lebenseinstellung entwickelt hat. Jetzt kommen die Anhänger der retrofuturistischen Strömung nach Bochum, wenn am 28. Februar in der Jahrhunderthalle Bochum der erste Steampunk Jahrmarkt stattfindet.


Archiv: 25.02.2015 [ruhr-guide] Ab dem 14. Februar 2015 verwandelt sich die stimmungsvoll hergerichtete JahrhunderthalleSteampunk Jahrmarkt in Bochum in Bochum jedes Wochenende bis zum 1. März in ein buntes Spektakel aus jahrhundertealten Fahrgeschäften, historischen Kirmesorgeln und geschichtsträchtigen Zugmaschinen, wenn der historische Jahrmarkt wieder seine Pforten öffnet. Außerdem ist dieses Jahr zum ersten Mal ein Steampunk Jahrmarkt mit im Gepäck! Am 28. Februar wird es dann nochmal richtig nostalgisch. Doch was ist das eigentlich, „Steampunk“? Der Begriff setzt sich zusammen aus dem englischen „steam“ (Dampf) und „Punk“, hat aber mit den üblichen Punks, denen man regelmäßig in den Städten begegnet, nichts zu tun.

Woher kommt Steampunk?

Der Steampunk hat seinen Ursprung in der gleichnamigen literarischen Gattung, aus der Romane von beispielsweise Jules Verne und H. G. Wells hervorgegangen sind. Diese haben mit ihren Geschichten um Reisen um die Welt oder zum Mittelpunkt der Erde, Kriege der Welten und Zeitmaschinen Literaturgeschichte geschrieben. Die Science Fiction-Autoren aus dem viktorianischen Zeitalter bauen in ihren Büchern dystopische Gesellschaften auf und beschreiben die Zukunft aus ihrer damaligen Sicht. Dabei kreieren sie futuristische Welten, die von der frühen Industrialisierung geprägt sind. Damals waren die größten Themen in der Technik Dampfmaschinen und Uhrwerke, welche sich nun auf die Mode der Subkultur auswirken.

Steampunk heute

Aus diesen literarischen Ursprüngen hat sich der Steampunk-LookSteampunk wie wir ihn heute kennen entwickelt. Zur heutigen Zeit beschreibt der Begriff eine Subkultur, die sich vor allem auf die Mode und das Basteln konzentriert. Die nostalgischen Mitglieder der Szene greifen Merkmale der viktorianischen Kleidung auf und kombinieren diese mit technischen Elementen wie beispielsweise Taschenuhren, Goggles (Schutzbrillen) und maschinell aussehende, waffenähnliche Gerätschaften – alles mit viel Leder und Schnallen. Von den weiblichen Mitgliedern werden bevorzugt Kleider oder lange Röcke getragen, zu denen sich häufig ein Korsett gesellt. Die männlichen Nostalgiker sind vor allem in Anzügen mit Weste, Mänteln, Jackets und mit Zylinder anzutreffen.

Nostalgische Fahrgeschäfte

Das Vergangene liebende Besucher können während der drei Wochenenden des Historischen Jahrmarktes in der Jahrhunderthalle eine Kirmes im Stil der Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts erleben. Klassiker wie die Raupe mit Verdeck aus dem Jahre 1926 und ein Riesenrad von 1884 können besichtigt und sogar benutzt werden. Zudem sind wie in jedem Jahr wieder Kettenflieger und das Pferdekarussell mit dabei. Nach ihrer Fahrt auf den Attraktionen können die Gäste am 28. Februar, wenn der Steampunk Jahrmarkt stattfindet, die atemberaubenden „Zeitmaschinen“ von Timecruiser bestaunen und sich von der Show der Entertainergruppe „The International Steampunk Objective“ mitreißen lassen. Steampunk-Neulinge können in einer Ausstellung in die Subkultur eintauchen und sich über sie informieren. Und das ist alles im Eintritt enthalten!

Der Jahrmarkt

Die Besucher können in der Jahrhunderthalle Bochum neben den vielen außergewöhnlichen Kostbarkeiten des Historischen Jahrmarkts am 28. Februar auch verschiedene Steampunk-Accessoires erwerben: Von Schmuck und Armbändern über komplette Kostüme bis Seife - hier gibt es alles, was das nostalgische Szeneherz hoch schlagen lässt! Cornelia Heß, Designerin von Steampunk Decadencen, präsentiert ihre neuste Kollenktion und die Goldschmiede Goldenes Vlies bietet handgefertigte Schmuckstücke an. Außerdem locken viele Süßigkeiten und Kirmesleckereien, die unsere Kindheitserinnerungen wecken.

Und das Beste: Es besteht kein Dresscode! Steampunks und viktorianisch gekleidete Gäste sind gerne gesehen, aber natürlich dürfen auch Neugierige und Interessierte den Jahrmarkt besuchen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei und lassen sich verzaubern von den Kirmeswagen, Straßenkünstlern, Gauklern und Retrofuturisten!

Steampunk Jahrmarkt


28. Februar 2015
19:30 – 1:00 Uhr
Kartenpreis: 15,00 €

Historischer Jahrmarkt
14. & 15. Februar 2015
21. & 22. Februar 2015
28. Februar & 1. März 2015
jeweils 11 – 20:00 Uhr
Erwachsene: 12,50 €
Kinder bis 14 Jahre: 9,50 €
Kinder unter 80 cm frei

Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum


Fotos: Kerstin Ostendorf

Empfehlungen