Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter

Heureka endlich geht es los! Das siebte Mittelalter-Festival „Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter“ findet vom 31. Juli bis 2. August 2015 statt. Wer Lust hat auf den Gaukler Kasper oder auf „Dr. Bombastus und Bruder Leonardo“ der ist hier genau richtig um eine Nacht voller Magie, akrobatischen Künsten und Humor zu erleben. Viele spannenden Attraktionen folgen, in Begleitung von lebhafter Musik. Ein Festival voller Spannung, Schabernack und Henkerspack!


Archiv: 31.07.2015 [ruhr-guide] Kommet, sehet, höret und staunet wenn „Die Streuner“ Mittelalter-Festival,Foto: Lars Klein/Märkischer Kreisum 19:30 Uhr oder „Abinferis“ um 21:30 Uhr eure Ohren zum Auftakt des Festivals am 31. Juli zum dröhnen und eure Füße zum tanzen bringen. Zur musikalischen Begleitung der „Nacht der Gaukler“ gehören jede Menge Trinklieder, sowie auch romantisch instrumentale Melodien die zum Mitfeiern einladen und auffordern. Noch viele weitere tolle Ereignisse sind für den Freitag geplant. Eröffnung der Nacht der Gaukler auf der Burg Altena ist um 18:00 Uhr.

Horchet auf, das Festival ist nah!

Am Samstag gibt es vieles in Altena zu entdecken. Auf der Orientbühne, dem Turnierplatz, der Gauklerbühne, der Hauptbühne, der Burg Altena, der Mittleren Brücke und dem Deutschen Drahtmuseum (von 11 bis 18 Uhr geöffnet) werden vielfältige Highlights geboten. Spektakuläre Attraktionen wie die Show der „Adlerflüsterer“ erwarten euch am Deutschen Drahtmuseum. Den vertrauten Umgang zwischen Mensch und Greifvogel, wie damals auf der Jagd im Mittelalter, können die Besucher hier hautnah miterleben. Dr. Bombastus und Bruder Leonardo treten unter anderem mit Lupus, dem Gaukler aus dem Mittelalter auf der Gauklerbühne auf und belustigen ihre Zuschauer mit Gaukeley und Narretey.

Währenddessen werden auf dem Turnierplatz spannende Ritterturniere veranstaltet, um die Gunst der Gräfin zu erlangen. Auch für die kleinen Besucher ist gesorgt. Das Ritterturnier speziell für Kinder findet auf der Mittelalter-Festival, Foto: Lars Klein/Märkischer KreisBurg Altena statt. Hier können sich die kleinen Besucher Amulette prägen und sich als kleine Ritter ausrüsten lassen. An der Orientbühne können Besucher auf Kamelen reiten und um 23:00 Uhr beginnt der Feuerlauf vom Turnierplatz zur Hauptbühne, an der die Feuergala die Besucher in ihren Bann ziehen soll. Der Samstag beginnt um 10:30 Uhr.

Der Sonntag bietet noch einmal viele faszinierende Highlights auf den bestehenden Bühnen. Wer nicht alle Programmpunkte besuchen konnte, der hat am Sonntag noch einmal die Chance dazu sich vom Spektakel der Ritterturniere, der Gaukeley, dem Lagerleben, den Gaumenfreuden und dem Hoekerey sowie auch den Greifvögeln beeindrucken zu lassen. Hier bietet sich wieder ein Moment auf der Orientbühne nach Gewürzen zu schauen oder einen frisch gebrühten Tee zu trinken. Gebäck kann gekostet werden neben den sonst eher rustikalen Gaumenfreuden.

Für alle JA-Sager

Dieses Jahr gibt es eine Besonderheit für Paare die sich gerade verlobt haben und heiraten wollen. Wer auf der idyllischen Burg Altena heiraten möchte, für den gibt es zum ersten mal eine tolle Gelegenheit. Für sechs Brautpaare gibt es das traumhafte Angebot von einer stilechten Trauung im Rahmen des Festivals „Altena- Eine Stadt erlebt das Mittelalter“ am Samstag oder auch am Sonntag. Wer vom Volk bejubelt werden möchte, der kann die PFiFFiKUS-Agentur kontaktieren und sich seine Traumhochzeit ermöglichen.

Heureka! Es werden zehntausende Schaulustige erwartet, die bei gutem Wetter über den Humor der Gaukler lachen wollen. Mittelalterliche Besucher werden die Lennepromenade, die Innenstadt, das Deutsche Drahtmuseum und die Burg Altena in Beschlag nehmen und das humorige Treiben des Mittelalters neu entfachen. Denn nicht nur Feuergaukler und Fakire werden ihre Künste präsentieren, sondern auch Stuntreiter, die auf dem Pyro-Nachtturnier all ihr Können unter Beweis stellen werden um die Besucher zu begeistern.

Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter

31. Juli bis 2. August 2015
Freitag:
Tageskarte: 12,- € p.P.
Familientageskarte: 25,- €
Für Kinder unter Schwertmaß (1,20m) ist der Eintritt an jedem Tag des Festivals frei

Samstag / Sonntag:
Tageskarte: 9,- € p.P.
Familienkarte: 20,- €

Dauerkarte: 17,- € für 3 Tage p.P.

Foto: Lars Klein/Märkischer Kreis

Empfehlungen