Das Märchenfestival

Das „Märchenfestival“ am Niederrhein in Neukirchen-Vluyn feiert am ersten Juli Wochenende sein 10-jähriges Jubiläum. Um die „Alte Mühle in der Dong“ in einem verträumten Park treten 16 der besten deutschsprachigen Erzähler aus Deutschland, der Schweiz und aus Österreich auf. Im Park verteilt stehen acht überdachte Bühnen, auf denen sich der Kampf um die „Goldene Spindel“ abspielt.


Archiv: 02.07.2015 [ruhr-guide] Bekannte und neue Erzähler werden bei dem größten „Märchen-Outdoor-Festival“ in der Metropole Ruhr ihr Bestes geben.Das Märchenfestival, Foto: Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn Die Erzähler bringen ihre eigenen Märchen und Geschichten mit und erzählen unter anderem spontan oder im Zusammenspiel mit dem Publikum oder mit sanften Melodien. Viele der Märchen werden schauspielerisch dargestellt. Dadurch erwacht eine märchenhafte Atmosphäre, in der sich alle Besucher wohl fühlen. Die Märchen sind für Kinder und auch für Erwachsene. Daher werden bei gutem Wetter um die 3.000 Familien auf dem Gelände erwartet. Hier sollen die Familien abtauchen in eine faszinierende und einzigartige Welt. Ein Ort voller Ruhe und Frieden wird geschaffen, in dem alle Zuhörer sich durch die Geschichten, Mythen, Märchen und Sagen leiten lassen können. Die Märchen erschaffen eine Welt voller Feen, Zauberern, Helden, Riesen und fliegenden Teppichen. Nicht die klassischen Märchen werden erzählt, sondern persönliche Geschichten der Erzähler. Die Improvisationen und das Schauspiel wird auf die Zuhörer abgestimmt.

Gutes Klima und viele schattige Plätze im Mühlenpark

Das Märchenfestival rund um die Alte Mühle in der Dong ist wohl der Lieblingsspielort der Wetterfee: für das kommende Wochenende wird herrliches Sommerwetter erwartet. Im Mühlenpark ist alles für entspanntes, sommerliches Erzählvergnügen vorbereitet: seit Sonntagnacht wird der Park rund um die Uhr bewässert, die vielen uralten Bäume und Büsche bieten ausreichend Schatten und über die saftig-grünen Wiesen weht ein leichter Wind - so entsteht eine Klima-Oase, in der es sich bei den märchenhaften Temperaturen sehr gut aushalten lässt. Die Luft ist angenehm frisch, es riecht nach Gräsern und Blumen und die bunten Fallschirme, die auch die sonnigsten Ecken in schattige Plätzchwen verwandeln machen einfach gute Laune. Natürlich gibt es Eis, kalte Getränke und sogar ein Planschbecken, das unser Partner ENNI aufstellt, in dem man sich abkühlen kann.

Der Mühlenpark ist also die perfekte Alternative zum überfüllten Freibad - und wenn die Erzähler ihre Stimmen erheben und ihre Zuhörer verzaubern, schmelzen die Besucher höchstens vor Entzücken dahin.

Der Wettkampf um die „Goldene Spindel“

Zu den besten Erzählern dieses Jahres zählen: Karin Tscholl, Harald Jüngst, Maria C. Marinelli, Martin Ellrodt, Kerstin Otto, Christine Lander, Jürg Stegmeir,Märchenfestival an der Mühle, Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn Sabine Kolbe, Katharina Ritter, Dirk Nowakowski, Helmut Wittmann, Elisabeth Nieskens, Sabine Schulz, Gabi Altenbach und Cordula C. Gerndt. Doch wer die „Goldene Spindel“ erhält, das entscheiden die Zuhörer. Wer seine Eintrittskarte erhält, der bekommt auch einen Stimmzettel. Hier kann jeder seinen Favoriten benennen und den Stimmzettel in die dafür aufgehängten Zettelkästen werfen. Dann werden am Sonntag nach dem offiziellen Teil alle Zettel ausgezählt und der Gewinner wird bekannt gegeben.

Aber nicht nur Märchen oder?

Noch viele weitere Angebote verzaubern Märchenfestival an der Mühle, Bürgerstiftung Neukirchen-Vluynunsere Besucher. Gemeinsames Basteln und Kinderschminken sind nur zwei der Überraschungen, die auf die Besucher warten. Hier kann das kleinste Märchenmuseum der Welt besichtigt werden oder das Dorf „Kulinaria“, in dem Knappen und Mägde aus dem Mittelalter gesundes Essen servieren. Familien können Kutschfahrten durch den idyllischen Park machen oder mit der Wanderkarte den Park selber erforschen. Auf der Märchenwanderung wird ein Spieleparcour überwunden, der mit Requisiten der magischen Märchenwelt geschmückt ist.

Das Märchenfestival 2015

Neukirchen-Vluyn
Alte Mühle in der Dong

Samstag, den 4. Juli
Einlass: ab 13.00 Uhr
Auftritte der Erzähler: 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Sonntag, den 5. Juli
Einlass: ab 10.00 Uhr
Auftritte der Erzähler: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Tageskarte:
bis 150 cm: 7,50 EUR
ab 150 cm: 10,00 EUR

Wochenend-Karten:
bis 150 cm: 10,00 EUR
ab 150 cm: 15,00 EUR

Verleihung der Goldenen Spindel: 18.30 Uhr

Foto: Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn

Empfehlungen