RevierSprinter – Schienenbussonderfahrten

Eisenbahnfreunde aufgepasst - unter dem Motto „Die Reise ist das Ziel“ stehen ab Mai 2016 außergewöhnliche Sonderfahrten mit dem RevierSprinter auf dem Programm. Der liebevoll genannte „Rote Brummer“ lief in den 50er Jahren stets auf Hochtouren, heute braust er nur noch durch ausgewählte Strecken im Sonderverkehr. Landschaftsliebhaber und Eisenbahnromantiker dürfen sich in diesem Jahr wiederholt auf eine liebenswerte und kompetente Mannschaft sowie auf wunderschöne Rundfahrten freuen!


[ruhr-guide] Tagtäglich werden Züge, U- und Straßenbahnen Schienenbussonderfahrten mit dem RevierSprinterdafür gebraucht um von Ort zu Ort zu gelangen und der Arbeit sowie anstehenden Pflichten nachzugehen. Unter all dem Stress gerät es leicht in Vergessenheit, dass so eine Bahnfahrt ebenso ein besonderes Erlebnis sein kann. Genau das möchte das Revier-Sprinter-Team mit verschiedenen einzigartigen Sonderfahrten wieder in Erinnerung rufen. Mit einem historischen Uerdinger Schienenbus aus den 1950er Jahren geht es über einmalige Strecken, die heutzutage nur noch von Güterzügen befahren werden dürfen.

Der „Rote Brummer“

„Roter Brummer“ - so nennen die RevierSprinter-Freunde den Schienenbus aus der Baureihe 796 (Motorwagen) un der Baureihe 996 (Steuerwagen), der ihnen nach unzähligen Fahrten und großer Fürsorge nicht nur ans Herz gewachsen sondern ebenso ein Teil ihrer Familie geworden ist. Der historische Uerdinger Schienenbus sorgt mit spannenden Schienenbussonderfahrten für einmalige Erlebnisse.Der Schienenbus auf Tour Neben dem beeindruckenden Panoramarundblick (360 Grad) sorgen die Sitze für einen großartigen Komfort. In welche Richtung der Schienenbus auch fahren mag, die Sitze lassen sich so umklappen, dass eine angenehme stetige Vorwärtsfahrt garantiert ist. Ein weiteres Highlight stellt der direkte Blick über die Schulter des Lokführers da, der nicht nur für die kleinen Gäste interessant ist. Ein Zugbegleitheft mit wissenswerten Informationen über die eingesetzten Fahrzeuge rundet die Sonderfahrt schließlich ab.

Erste Sonderfahrt startet im Frühjahr!

Die erste Sonderfahrt in diesem Jahr fährt im Mai zum Flachsmarkt auf Burg Linn. Ob in Borken, Dorsten, Gladbeck West oder Mülheim eingestiegen werdenDas Reviersprinter-Team möchte liegt ganz bei den Wünschen der Teilnehmer! Der nostalgische Schienenbus führt seine Gäste an diesem Tag einmal durch das westliche Ruhrgebiet über die Haus Knipp Eisenbahnbrücke durch Oberhausen West, Bottrop bis zum schönen Niederrhein. Angekommen in der Stadt Krefeld, geht es mit der Gruppe zum Flachsmarkt auf Burg Linn. Bei dieser besonderen Fahrt ist der herrliche Ausblick inklusive, die Eintrittskarten für den Markt sind jedoch an der Burg Linn erhältlich. Nach dem tollen Programm auf der Burg begibt sich der RevierSprinter mit seinen neuen Freunden auf den Heimweg.

Individuell und Einmalig

Wer auf der Suche nach einer speziellen Örtlichkeit ist, um mit der Firma einen Ausflug zu starten oder einen Geburtstag zu feiern, der ist hier goldrichtig. Die Organisatoren RevierSprinter-Freunde sowie die Eisenbahnfreunde OnWheels e.V. freuen sich darauf individuelle Touren für Gruppen bis zu 150 Personen zu planen, die perfekt auf spezielle Anfragen zugeschnitten sind.


Schienenbussonderfahrten

Samstag, 14.05.2016 | Niederrhein, Burg Linn
Samstag, 11.06.2016 | Sauerland, Reckenhöhle
Sonntag, 07.08.2016 | PPP-Tage in Wesel
Sonntag, 18.09.2016 | Duisburg-Ruhrort
Samstag, 15.10.2016 | Ruhrtal
Samstag, 22.10.2016 | Hansefest in Wesel
Samstag, 12.11.2016 | Sonderfahrt
Sonntag, 27.11.2016 | Weihnachtsmarkt Billerbeck
Samstag, 03.12.2016 | Weihnachtsmarkt Soest
Dienstag, 06.12.2016 | Nikolausfahrt für Kinder
Sonntag, 11.12.2016 | Weihnachtsmarkt Xanten

Weitere Informationen unter www.revier-sprinter.info

Fotos: RevierSprinter

Empfehlungen