Rock in den Ruinen 2012

Der April wird heiß, denn in Dortmund ist am 28. April 2012 wieder Rock in den Ruinen angesagt. Das Line-Up bietet auch dieses Jahr ein breites Spektrum von Hard-Rock, Indie, Punk und Metal. Wie in jedem Jahr werden neben etablierten Größen wie Saxon, Killing Joke, Phillip Boa oder The Idiots auch lokale Newcomerbands ihr Debüt geben. Jetzt noch schnell Tickets sichern!


Archiv: 25.04.2012 [ruhr-guide] Das alles findet, wie schon im letzten Jahr, am stillgelegten Hochofen Hochofen Phoenix West in der Nähe des Phoenixsees statt und nicht wie in den Jahren davor in Hohensyburg. Die Erreichbarkeit durch die Innenstadtnähe und die gute Verkehrsanbindung zum Gelände rechtfertigen diesen Umzug, zumal die Massen der Besucher auch gar nicht mehr auf das kleine Gelände Hohensyburg gepasst hätten. Dabei muss man nicht mal auf eine stimmige Umgebung verzichten, denn der Hochofen passt perfekt zu den härteren Klängen des Festivals. Am besten wird es aber sein, wenn ihr euch persönlich ein Bild davon macht, was Rock in den Ruinen so zu bieten hat. Seien wir doch mal ehrlich, für 12 Euro pro Ticket inklusive Tageskarte im VRR kann man doch nicht viel falsch machen!

Hier direkt Deine Tickets online buchen!

Das Festival Line-Up bei Rock in den Ruinen 2012

Saxon: Freunde des gepflegten NWOBHMPublikum dürfen sich dieses Jahr auf die englische Band Saxon freuen. Die als Headliner, nach 25 Jahren Abstinenz, wieder so richtig in Dortmund rocken wollen. Zur Zeit werkelt die Band im Studio an einem neuen Album, da liegt es ja nahe, das man auch den einen oder anderen neuen Song zu hören kriegen wird.

Killing Joke: Ihr denkt das wurde auch mal Zeit? Das dachte sich die Post-Punk-Legende Killing Joke auch und beehrt Dortmund beim Rock in den Ruinen nach über 30 Jahren Bandgeschichte mit ihrem ersten Auftritt. Im Gepäck haben sie ein brandneues Album mit dem Namen "2012" das voraussichtlich am 2. April 2012 erscheinen wird und laut eigener Aussage das beste in der Bandgeschichte sei. Davon lassen wir uns dann doch gerne live überzeugen.

Phillip Boa and the Voodooclub: Der verlorene SohnSaenger kehrt endlich Heim, was seine Fans in Dortmund sicherlich freuen dürfte. Denn der Indie-Pionier Phillip Boa steht auch auf der Liste der Bands. Zwar ohne einem neuen Album, aber dafür mit Pia Lund und jeder Menge bekannter Hits wie "Kill your Ideals" aus seinen vergangenen Alben.

The Idiots: Wer hätte das gedacht? The Idiots kehren nach 20 Jahren frisch wiedervereint, beim Rock in den Ruinen, auf die Bühne zurück. Die Band um Sir Hannes von Honigdieb spielten anfänglich langsamen Oi!-Punk bis sie Mitte der 1980er Jahre den Hardcore Punk für sich entdeckten. Bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1989 blieben Sie diesem treu und ergänzten ihren Sound, für ihr bis dato letztes Album mit Einflüssen des Trash-Metal. Was wird uns also erwarten? Man darf gespannt sein.

Sister Sin: Eine energiegeladene Mischung Daemmerungaus Punk und Metal ist der Sound von Sister Sin aus Schweden, der einen rotzig-frech in den Bann zu ziehen weiß. Die Band um Frontfrau Liv wird wohl bei Rock in den Ruinen 2012 Stücke aus dem voraussichtlich am 22. Mai 2012 erscheinendem Album präsentieren.

Peter Pan Speedrock: Wer es doch lieber etwas schneller mag, ist bei Peter Pan Speedrock bestimmt gut aufgehoben. Die Holländer zeichnen sich gerade durch ihre Festivalauftritte aus, wo sie es meisterlich verstehen, die Massen mitzureißen.

Kopek: Das Trio Bühneaus Dublin spielt soliden Alternative-Rock den sie selbst als "Hard rocking soul music for the future" bezeichnen. Nachdem sie im letzten Jahr 6 Monate auf US-Tournee waren kommen sie pünktlich zum Release ihres Albums "White Collar Lies" nach Deutschland. Der bisher einzige Termin auf ihrer Liste ist natürlich bei Rock in den Ruinen.

Angry White Elephant/ Klit Korea: Es werden auch wieder Dortmunder Newcomer-Bands spielen die den Bandwettbewerb DEW21 gewonnen haben. Dieses Jahr mit dabei ist die Band Angry White Elephant, die mit einen Mix aus Crossover und Hardcore aufspielen wird und Klit Korea, die bei Rock in den Ruinen derben Punk-Rock spielen werden.

Rock in den Ruinen

28. April 2012 ab 11 Uhr
Dortmund, Hochofen Phönix West
Öffentlicher Personennahverkehr:

Die Stadtbahnlinie U41 fährt bis gegen 20 Uhr alle 10 Minuten aus der Innenstadt / ab Dortmund Hauptbahnhof in Richtung Hörde. (Ausstieg: Haltestelle Hörde Bahnhof)

Die Linie U41 verkehrt nicht nur alle 15 Minuten in Richtung Stadtmitte und Hauptbahnhof, sondern wird durch Einsatzwagen auf einen 7 / 8 - Minuten - Takt bis 01.00 Uhr verstärkt. Die letzten Fahrten ab Hörde Bahnhof ab 01.00 Uhr finden im 15 - Minuten-Takt bis um 1.40 Uhr statt.

Die Buslinie 440 fährt bis etwa 20 Uhr jeweils alle 10 Minuten.

Die Stadtbahnlinie U49 kann wegen der BVB-Rückfahrt zwischen etwa 17 - 19 Uhr nur alle 20 Minuten bedient werden.

Die Linien U49 und 440 verkehren ab 20.30 bis 24 Uhr alle 30 Minuten.

(cs)
Fotocredit: Rock in den Ruinen

Empfehlungen