Sommerfest der Ruhr-Universität Bochum

Am 6. Juni werden sich wieder mal Zehntausende auf dem Gelände der Ruhr-Universität Bochum einfinden, denn dann heißt es erneut – die RUB hat zum Sommerfest geladen! Wie immer erwartet man 20.000 bis 30.000 Besucher, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. Und wie immer gibt es eine große Party mit Sport, nettem Essen und natürlich Live-Musik.

Archiv: 06.06.2012 [ruhr-guide] Das Programm enttäuscht auch diesmal nicht. Sommerfest der Ruhr-Universität Bochum Um 15 Uhr geht es schon los. Erst dürfen sich die Kids austoben, denn am Nachmittag gehört die Bühne – auch die vor dem Audimax - ihnen: es wird gespielt und geschminkt, zudem gibt es zwei Auftritte vom Theater Tom Teuer und von der Gruppe Adesa. Gleichzeitig dürfen sich die Sportbegeisterten an die Halbmarathon-Strecke wagen, für die weniger Sport-versierten gibt es auch die abgespeckte Version von fünf Kilometern: der Uni-Run feiert 10-jähriges Jubiläum! Gekämpft wird dabei nicht nur um Einzelpreise, sondern auch um den Fakultätspreis; ihn gewinnt diejenige Fakultät, deren Mitglieder am zahlreichsten ins Ziel kommen.

Livemusik wohin das Ohr hört

Diesmal gibt es Livemusik auf fünf Bühnen. Die größte wird direkt vor dem Audimax aufgebaut. Dort wird der RUB-Rektor Prof. Elmar Weiler um ca 17.15 seine Eröffnungsrede halten. Bis ein Uhr morgens darf man sich dort an vielen Live-Auftritten erfreuen: Los Placebos, Tommy Finke, Dreadnut Inc., Kapelsky, Club des Belugas und Großstadtgeflüster werden sich dem Publikum präsentieren. Sommerfest der Ruhr-Universität Bochum Um 20 Uhr tritt das Collegium Instrumentale Bochum mit den klassischen Stücken von Federico Moreno Torroba und Antonín Dvorák auf. Weitere musikalische Highlights auf dem Sommerfest der Ruhr-Universität Bochum gibt es von dem Café Welt auf der Bühne im Foyer des Audimax.

Für jeden etwas dabei

Im Café Welt werden außerdem Kaffee, Kuchen und Snacks verkauft. Die Erlöse sollen zugunsten des "Notfonds für Ausländische Studierende" verwendet werden. Des weiteren präsentieren sich im Foyer die Partner der RUB von "Gemeinsam für Bochum", z.B. Deutsches Bergbaumuseum, Eisenbahnmuseum und Varieté et cetera. Das Kulturbüro boSKop und das Campusradio CT sind an dem Tag auf der gemeinsamen Bühne vor dem Tutorienzentrum (Querforum West) mit einer Mischung aus Live-Auftritten und DJ-Sets vertreten. Live dabei sind Tengo Hambre Pero Tengo Dinero, Ben Galliers, Monoherz und Susanne Blech. Ein alternatives Liveprogramm, am dem sich neben studentischen Bands auch der Zweitplatzierte des Bochumer Newcomer-Wettbewerbs beteiligen, spielt sich auf der Bühne auf dem Nordforum vor der UB ab: diese Veranstaltung wird von dem Asta organisiert. Das Mensa-Foyer wird kurzerhand zu einem Kunst- und Handwerksmarkt umfunktioniert und im HZO 20 zeigt der Studienkreis Film die BBC-Doku "Unser Leben". Für die Nachteulen mit dem größten Ausdauerpotential gibt es wie immer bei dem Sommerfest der Ruhr-Universität Bochum eine Aftershow-Party im Kulturcafé.

Glasfrei unterwegs

Aber auch für die weniger Musikbegeisterten gibt es reichlich was zu tun und zu sehen: Stelzenläufer sind unterwegs, so gut wie überall stehen Stände mit Speisen und Getränken. Erwähnenswert ist, dass es auch dieses Jahr - zum zweiten Mal in Folge - komplett glasfrei gefeiert wird. Das heißt: Besucher dürfen kein Glas bzw. Glasflaschen auf dem Campus mitbringen. Gastronomen und Kiosk-Besitzer verpflichten sich am Tag des Sommerfestes weder Glas noch Flaschen zu verkaufen.

Somit steht einer entspannten Party beim Sommerfest der Ruhr-Universität Bochum eigentlich nichts mehr im Wege. Bleibt nur noch, auf gutes Wetter zu hoffen.

Sommerfest der Ruhr-Universität Bochum

6. Juni 2012

Fotoquelle: Ruhr-Universität Bochum

Empfehlungen