Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.


Was ist los in NRW? Tipps und Termine.Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

JANUAR

Weiberkram Neuss

Thank god it’s Sunday heißt es auch 2017 wieder im Gare du Neuss, wenn der Weiberkram Mädelsflohmarkt aus der Winterpause zurückkehrt und frischen Wind in euren Kleiderschrank bringt. Die Veranstalter machen Schluss mit langweiligen Styles und Outfits, die jede hat und bieten ein Shopping-Erlebnis der etwas anderen Art: Längst vergessene Kleiderschrankschätze und einzigartige Vintage-Juwelen sowie einst Liebgehabtes und Nichtmehrpassendes warten darauf von ihren neuen Besitzerinnen erbeutet zu werden. Wer schon mal beim Weiberkram war, der weiß, dass das aber noch längst nicht alles ist und es dazu noch eine ordentliche Portion gute Mukke, leckeres Essen und diese unvergleichliche Wohlfühl-Atmosphäre gibt, die den Shopping-Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Dann kommt vorbei und überzeugt euch selbst!

Date: Sonntag 22. Januar 2017 I 11 – 17 Uhr
Adresse: Gare du Neuss, Karl Arnoldstr.3-5, 41462 Neuss
Eintritt: 3,00€/ Kinder bis 12 Jahre frei



Ailey II bei den Internationalen Tanzwochen Neuss

Am Dienstag, den 24. Januar 2017, kann das Publikum der Internationalen Tanzwochen die Company zu ihrem vierten Gastspiel in der Neusser Stadthalle begrüßen und sich auf ein Programm freuen, das in einem kontinuierlichen Crescendo sämtliche Tugenden des ebenso athletischen wie poetischen Ensembles über die Bühne gehen lässt.

Veranstaltungsort: Stadthalle Neuss, Selikumer Str. 25, 41460 Neuss

Tickets können über die Karten-Hotline unter 02131-5269 9999 oder über das Internet unter www.tanzwochen.de bestellt werden (zuzüglich Versandkosten).



LADIES NIGHT - Ganz oder gar nicht

Komödie von Stephen Sinclaire und Anthony McCarten

Mittwoch, 25.01.2017 
Fischer & Jung Theater „LADIES NIGHT - Ganz oder gar nicht“
Eine turbulente Komödie über "männliche" Schwächen, Geldnot, Freundschaft und Größenwahn
Beginn 20.00 Uhr
Eintritt ab € 17,55 zzgl. Gebühren
Veranstaltungsort: Savoy-Theater, Graf-Adolf-Str. 47, 40210 Düsseldorf
(Tickets und weitere Infos unter www.savoy-theater.de)



ENTER A NEW WORLD - VIRTUAL REALITY DAY

26. Januar 2017
Filmforum im Museum Ludwig in Köln

Beim VIRTUAL REALITY DAY von Eyes & Ears of Europe, HMR International und der Stadt Köln präsentieren Experten ihre Projekte, Erfahrungen und Visionen. Im VR-LAB gibt es zudem die Möglichkeit, Virtual Reality-Produktionen zu testen.
Sehen Sie u.a. Beiträge von:
UFA Fiction
A4VR – the Agency for Virtual Reality
Rushes
AMD Akademie Mode & Design
ZHdK – Zürcher Hochschule der Künste
EDFVR – Erster Deutscher Fachverband für Virtual Reality e.V.



Bastian Bielendorf - „Das Leben ist kein Pausenhof!“

Fr. 27.01.17 - KREFELD, Kulturfabrik - 20 Uhr

In seinem neuen Live-Programm „Das Leben ist kein Pausenhof!“ blickt Bastian Bielendorfer mit Wehmut, aber noch viel mehr Humor auf seine Reifezeit zurück und stellt sich den harten Herausforderungen seines neuen, entjungferten Alltags.

http://www.bastian-bielendorfer.de



Star-Wars-Thementag in den Westfälischen Salzwelten - Volles Fanprogramm rund um die Weltraum-Saga im Erlebnismuseum

Viele tolle Aktionen warten zu unserem Star Wars-Thementag am 29.01.17 ab 9 Uhr auf alle tapferen Sternenkrieger und Sternenkriegerinnen. Neben einem Lichtschwert-Workshop, vielen Spielen, einer Action-Rallye können Fans auch kleines Star Wars-Origami (für alle Schwierigkeitsstufen) falten. Noch viel mehr Spannendes gibt es an dem Tag zu entdecken. Salz und der "Krieg der Sterne" - das hat viel mehr miteinander zu tun als man denkt: Neben dem Ausgangspunkt der Star-Wars-Saga, dem Planeten Tatooine, der vom Salzexport lebt, gibt es noch viele Anknüpfungspunkte zwischen Salz und einer fernen Galaxie vor langer, langer Zeit. Das zeigen die Westfälischen Salzwelten erneut bei einem Star-Wars-Fan-Tag anlässlich des neuesten Films am 29.1.2017 von 9 bis 17 Uhr.
Salzwelten, Bad Sassaendorf
FEBRUAR

VIDA! ARGENTINO - Festival der Sinne“ Große Europa-Tour 2017

Feurige Tanz- und Show-Einlagen, mitreißende Live-Musik, lateinamerikanische Emotion pur: VIDA! ARGENTINO Nach dem großen Erfolg der „VIDA“-Tour bringt die Produktion um das deutsch-argentinische Startänzerduo Nicole Nau / Luis Pereyra ab Anfang Januar 2017 einmal mehr die Kulturgeschichte, den Zauber und das Flair Südamerikas auf Deutschlands Bühnen. Weitere Termine finden sie unter: www.vida.show
Freitag, 3.2.17 und Samstag, 4.2.17
Beginn 20.00 Uhr
Eintritt ab € 30,00
Capitol Theater, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf



Weiberkram Paderborn

Von einst geliebten, aber nicht mehr getragenen Klassikern über die altbekannten Fehlkäufe bis hin zu längst vergessenen Kleiderschrank-Juwelen: Der Weiberkram Mädelsflohmarkt ist der ideale Treffpunkt für alle modebegeisterten Schnäppchenjägerinnen, die immer auf der Suche nach den heißesten Vintage-Teilen sind.

Date: Sonntag, 12. Februar 2017, 11-17 Uhr
Adresse: Schützenhof, Schützenplatz 1, 33102 Paderborn
Eintritt: 3,00€/ Kinder bis 12 Jahre frei

APRIL

Aufschlag am Oelchenshammer in Engelskirchen

LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels und Oelchenshammer

Sonntag, 2.4., 13–17 Uhr

Die Besucherinnen und Besucher erleben einen der letzten, noch mit Wasserkraft betriebenen Schmiedehämmer im Rheinland. Mit dem idyllischen Stauteich, den Wasserrädern, Hämmern und Essen vermittelt die über 200 Jahre alte Anlage ein lebendiges Bild davon, wie einst mit Feuer und Wasser Eisen zu Stahl veredelt wurde. Hufschmiede zeigen ihr Handwerk, die Natur der Region wird anschaulich gezeigt und Kunstschmiede erklären die Technik des Metallguss.
3 €, Kinder und Jugendliche frei

MAI

Wanderwoche im neanderland

Im nächsten Jahr ist das neanderland, die grüne Region zwischen Rhein, Ruhr und Bergischem Land, wieder Schauplatz für eine Reihe von Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen. Vom 6. bis 14. Mai 2017 schnüren Naturfreunde und Aktive wieder die Wanderstiefel: Nach der Premiere der neanderland WANDERWOCHE im letzten Jahr können sich Wanderer nun auf die zweite Auflage freuen. Auf dem Programm stehen wieder zahlreiche geführte Wanderungen und Angebote für jeden Geschmack rund um den neanderland STEIG.
Kreis Mettmann
JUNI

Theaterfestival im neanderland

Im nächsten Jahr ist das neanderland, die grüne Region zwischen Rhein, Ruhr und Bergischem Land, wieder Schauplatz für eine Reihe von Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen. „Bühne frei!“ heißt es vom 23. Juni bis 23. Juli 2017 wieder für die neanderland BIENNALE. Das trinationale Theaterfestival, bei dem Eigenproduktionen und Gastspiele aus dem neanderland, Polen und Frankreich zur Aufführung kommen, steht 2017 unter dem Motto „Neue Ufer“. Besucher können sich auf ungewöhnliche Inszenierungen auf den Straßen und Plätzen der Region und in ausgefallenen Räumen freuen.
Kreis Mettmann
JULI

Grand Départ Düsseldorf 2017

Nicht nur Radsportfans werden am 2. Juli 2017 ins neanderland „pilgern“, wenn hier die Sportler beim Grand Départ Düsseldorf 2017 der „Tour de France“ kräftig in die Pedale treten. Die zweite Etappe des berühmtesten Rennens der Welt führt 2017 auf 202 Kilometern von Düsseldorf über Erkrath, das weltberühmte Neandertal, Mettmann, Ratingen, zurück nach Düsseldorf und weiter bis nach Lüttich.
Kreis Mettmann
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Theater: Das Geheimnis der drei Tenöre

Komödie
mit:
Ralph Schicha, Stephan Schleberger, Andrea Wolf, Steffen Schlösser, Monika Guthmann, Christine Last, Hermann Bedke,
Regie: Horst Johanning Musikalische Leitung: Stephan Ohm
Zum Stück: Paris in den 30er Jahren: Eine Hotel-Suite, drei Tenöre, zwei Ehefrauen, drei „Liebschaften” – und ein Olympiastadion voller Opernfans, die den Auftritt der Startenöre am Abend herbeisehnen. Was soll da schon schief gehen? Henry Saunders, Produzent des Abends, ist bester Dinge. Doch da hat er die Rechnung ohne den amourösen italienischen Superstar Tito Merelli und seine heißblütige Ehefrau Maria gemacht. Zwar sind es nur noch ein paar Stunden bis zur großen Premiere, doch loderndes Temperament, folgenschwere Verwechslungen, dramatische Eifersuchtsanfälle und stürmische Bettgeschichten sorgen dafür, dass die Redewendung „the show must go on” eine ganz neue Bedeutung bekommt.
mehrere Veranstaltungen im Januar 2017
contra-kreis-theater
53113 Bonn · Am Hof 3–5 · Tel (0228)635517



Sonderausstellung im Kölner Wallraf-Richartz-Museum

Das Kölner Wallraf-Richartz-Museum sorgt für besondere Begegnungen: „Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraf“, so lautet der Titel der Sonderausstellung, bei der mehr als 70 Meisterwerke aus beiden Sammlungen in einen Dialog miteinander treten. Vom 23. September 2016 bis 29. Januar 2017 kommen dabei zum Beispiel Arbeiten von Dürer, Canaletto, Manet, Cézanne, Monet, Pissarro, Gauguin, van Gogh und Picasso in Köln zusammen.



„PLAYMOBIL – Spielgeschichte(n)“

Bereits in diesem Winter werden im Neanderthal Museum die Herzen von kleinen und großen Spielkindern höher schlagen: Für die Ausstellung „PLAYMOBIL – Spielgeschichte(n)“ ziehen vom 19. November 2016 bis 23. April 2017 Tausende von kleinen Rittern, Steinzeitmenschen und Piraten ins Museum. Besucher können sich auf detailreiche Szenen aus der Steinzeit und dem Alten Ägypten freuen, PLAYMOBIL-Archäologen auf ihrer Forschungssafari folgen oder Astronauten auf dem Weg ins All begleiten. Spieltische laden dazu ein, eigene Szenarien aus den beliebten Spielfiguren zu kreieren.
Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann



Spielnachmittage für Erwachsene 50plus

Ab sofort zwei Mal im Monat in der Stadtbücherei
Seit März 2016 treffen sich spielbegeisterte Frauen und Männer über 50 im vierwöchigen Rhythmus zum gemeinsamen Spielen. In den Herbst- und Wintermonaten finden die Treffen im 14-tägigen Rhythmus statt, und zwar an jedem 2. Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr in der Stadtbücherei an der Hauptstraße 201. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Termine in der Übersicht:
• Dienstag, 24. Januar 2017
• Dienstag, 7. Februar 2017
• Dienstag, 21. Februar 2017
• Dienstag, 7. März 2017
• Dienstag, 21. März 2017
• Dienstag, 4. April 2017
• Dienstag, 18. April 2017

Wer Zeit und Lust hat, alte und neue Spiele wieder oder neu zu entdecken, ist herzlich einge-laden. Eigene Spiele können mitgebracht und vorgestellt werden. Neue Mitspielerinnen und Mitspieler sind immer herzlich willkommen.



Ausstellung „Das neue Münster“ in Fotos

Ausstellung im Stadtmuseum dokumentiert rasanten Wiederaufbau zwischen 1950 und 1965 / Bildband lädt zur Erforschung der Stadttopographie ein.

Info: Bürgermeisterin Beate Vilhjamsson eröffnet die Ausstellung am Sonntag, 30. Oktober, 16 Uhr. Laufzeit: 1. November 2016 bis zum 30. April 2017. Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung ist der Bildband „Das neue Münster“ erschienen, Aschendorff Verlag, 16,80 Euro.



Winterliches Naturschauspiel: Wildgänse am Niederrhein

Ein unvergleichliches Naturschauspiel bietet sich Beobachtern am Niederrhein: Rund 180.00 arktische Wildgänse nutzen das niederrheinische Tiefland als Quartier für die kalte Jahreszeit. Schon von weitem hört man das Geschnatter der Tiere, die die Wiesen und Felder zwischen Duisburg und der niederländischen Grenze als vergleichsweise warmes Winterquartier nutzen. Die Region ist das größte Rastgebiet für arktische Wildgänse in Westeuropa: Allein 30 Prozent des westeuropäischen Bestandes der Blässgans halten sich im Winterhalbjahr zwischen Duisburg und Nimwegen auf.

Von Mitte November bis Mitte Februar bieten Gänseexperten der NABU-Naturschutzstation Niederrhein in Kranenburg an jedem Sonntag Busexkursionen zu den Wildgänsen an. Weitere Infos zu den Exkursionen und zu den Gänsen finden sich im Netz.



musik von allen sAiten

Vor vier Jahren wurde der akustische Gitarrentreff „musik von allen sAiten“ ins Leben gerufen. Dieser findet jeweils am 2. Montag im Monat im Dorfgemeinschaftshaus Ispei im schönen Stephanopler Tal statt. Die drei Musiker Annette Gräfe, Heidi Ellebrecht und Gerd Großkreutz werden auf der Kaja-Bühne die Genres präsentieren, die bei „musik von allen sAiten“ zu hören sind: Handgemachte Songs aus den Bereichen Blues, Folk, Country, Pop, Singer-Songwriter und Oldie-Klassiker.



"Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" im Planetarium Münster

Ein neues Astronomie-Programm feiert Premiere im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster. Die Show "Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" führt Besuchern ab neun Jahren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor Augen und zeigt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Fulldome-Film, also ein kuppelfüllender Film, wurde am Planetarium Münster über zwei Jahre entwickelt. Eigens komponierte Musik und speziell angepasste Ton-Effekte sowie computergenerierte 360-Grad-Filme sollen das Astronomie-Programm zu einem Erlebnis machen.

Die „Zeitreise“ ist die bisher größte Gemeinschaftsproduktion der deutschen Planetarien; unter anderem ist auch das Planetarium Bochum beteiligt. Eine Ausstellung ergänzt den Programmstart.



Ausstellung im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

Josef Welzel (1927-2014) gilt als einer der renommiertesten experimentellen Archäologen seiner Generation. Dass er auch ein vielseitiger Künstler und Designer war, zeigt eine Ausstellung im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim. Zu sehen bis 12. Februar 2017.



MONETISSIMO! AUS DEN TRESOREN DES MÜNZKABINETTS

Studioausstellungsbereich
7. Oktober 2016 bis 19. Februar 2017, im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

Monetissimo! – unter diesem Schlagwort öffnet das Münzkabinett des LWL-Museums für Kunst und Kultur seine Tresore. Es geht ums Geld: altes Geld, neues Geld, echtes Geld, falsches Geld, viel Geld, wenig Geld, schönes Geld, virtuelles Geld, wertloses Geld, Kriegsgeld, Pseudogeld, Spielgeld, ehemaliges Geld, kein Geld . . . . In 27 Themen, die symbolisch den 27 Jahrhunderten seit Erfindung der Münze (lat. moneta) entsprechen, kommen Spitzenstücke und Skurriles ebenso wie Alltägliches von Münzen, Medaillen & Co. zur Sprache. Erstmals wird so einer der ältesten und umfangreichsten, aber auch einer der unbekanntesten Sammlungsbereiche des Hauses in einer eigenen Studio-Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt.



"Henry Moore. Impuls für Europa"

Sonderausstellungsbereich
11. November 2016 bis 19. März 2017, im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

Henry Moore gehört zu den wichtigsten Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Wie kaum ein anderer gilt er heute noch als Inbegriff des „modernen Künstlers“. Die Ausstellung zeigt auf, warum Moore, der bereits zu Lebzeiten als „Picasso“ der Skulptur gefeiert wurde, die Bildhauerei in einem solchen Maß dominierte, dass er selbst eine jüngere Künstlergeneration zum Schulterschluss zwang. Moore setzte sich radikal mit dem Verhältnis von Mensch und Natur auseinander und wählte die menschliche Figur als zentrales Motiv. Thema der Ausstellung ist die Frage, warum Henry Moore international, aber auch in Deutschland so viele Künstler inspirierte wie Hans Uhlmann und Bernhard Heiliger, Joseph Beuys und Gustav Metzger. Neben Werken von Moore werden Arbeiten von Jean Arp, Wilhelm Lehmbruck und Alberto Giacometti, aber auch Bilder von Pablo Picasso, Joseph Scharl und anderen gezeigt. Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen Tate und dem LWL-Museum für Kunst und Kultur.



Digitale Schnitzeljagd durch Bonn

Bei der EduCaching-Tour des Deutschen Museums Bonn geht es um die Fragen „In welcher Stadt wollen wir in Zukunft leben?“ und die Themen Energiewende, Klimaanpassung und Ressourcenschonung. Die Tour, bei der Teilnehmer ihr eigenes Smartphone nutzen, startet draußen am Deutschen Museum Bonn und führt über fünf Stationen bis in die Innenstadt. Nur wer die Rätsel löst, findet das jeweils nächste Ziel. Die Tour dauert mit dem Fahrrad etwa 90 Minuten.
Internet: openmuseum.de



"Besser leben!"-Veranstaltung in den Salzwelten in Bad-Sassendorf

Ab 2017 findet eine "Besser leben!"-Veranstaltung pro Monat in den Westfälischen Salzwelten statt. Den Auftakt macht "Grand Admiral" Frank Schibrowski mit "Die Grundbausteine des Lebens" - dabei geht es natürlich auch um Salz! Mit der Veranstaltungsreihe "Besser leben!" erhalten die Salzwelten endlich ihren festen Termin für eine Vortragsveranstaltung pro Monat. Voraussichtlich immer den zweiten Donnerstag im Monat.
Auch in den Salzwelten beginnen die "Besser leben!"-Veranstaltungen wie immer um 19.30 Uhr.
Im Eintritt von 6,00 Euro, mit Bad Sassendorf Card 4,00 Euro, ist auch in den Salzwelten wieder ein kleiner Genusshappen und eine Erfrischung inbegriffen.



Auf Stadt-Entdeckertour im neanderland

Es sind die kleinen Geschichten, Geheimnisse und verborgenen Sehenswürdigkeiten der historischen Städte im neanderland, die den besonderen Reiz der Region zwischen Rhein und Ruhr ausmachen. Von der musikalischen Führung im Schelmenturm bis hin zu erlebnispädagogischen Naturführungen für Kinder – hier kommen kleine und große Stadt-Entdecker voll auf ihre Kosten.

Weitere Informationen zu den Themenführungen aller Städte im neanderland unter: www.neanderland.de/buchbar/stadtfuehrungen

Kontakt:
neanderland / Kreis Mettmann, Tel. 02104-991199 | info@neanderland.de | www.neanderland.de



Familienführung "Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben"

Einblicke in die Welt der Buchstaben und Zeichen ermöglicht die Familienführung „Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben – früher und heute“ im Südsauerlandmuseum. Besucher können das Schreiben mit einer Gänsefeder üben und den Druck mit Metalllettern ausprobieren.

Jedes zweite Wochenende im Monat, 15 Uhr
Südsauerlandmuseum Attendorn



Kirchen, Kunst und Kö: Düsseldorf bietet neue Mitgeh-Touren

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die Düsseldorfer Besonderheiten thematisieren. Wo in Düsseldorf ist der Punk der 1970er Jahre entstanden oder was hat es mit „Little Tokyo“ auf sich? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern neue Mitgeh-Touren, die ab sofort zwei Mal monatlich durch die Rheinmetropole führen. An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die bisher nur als Sonderführungen für Gruppen buchbar waren. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sechs Euro.



Geniale 2017: Wissenschaftsfestival findet zum vierten Mal in Bielefeld statt

Das große Science-Festival Geniale erlebt vom 18. bis 26. August 2017 in Bielefeld eine Neuauflage. Das Wissenschaftsprogramm zum Mitmachen zog 2014 mehr als 60.000 Besucher an und wurde vom Stifterverband als beispielhaft ausgezeichnet.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen