YOU-DO-Festival 2018

Ein Sommer voller Jubel, Trubel und Heiterkeit steht uns dieses Jahr bevor. Dazu gehören auch jegliche Festivals. Bereits im Februar startet das “YOU DO – Festival der urbanen Produktion in der Werkhalle“. Da haben sich die Urbanisten aus Dortmund etwas Alternatives ausgedacht! Die gemeinnützige Veranstaltung findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Vier Tage, vier Workshops, die Themen anschneiden wie Nachhaltigkeit und Kunst. Werdet kreativ und baut zum Beispiel euren eigenen Solarkocher! Zum Abschluss Ende Februar findet ein großes Fest statt, nichts wie hin!

YOU DO Festival Bild: YOU DO FESTIVAL Archiv: 23.02.2018 [ruhr-guide] Die Werkhalle in Dortmund: eine alte Industriehalle wurde umgestaltet. Die Urbanisten sind scharf auf ein neues Konzept und setzten es 2017 in die Welt! Ein Raumexperiment: Die ehemals als Maschinenhalle genutzte Halle hat sich bis heute zu einem Ort der Kreativität, des Tanzens und des Lernens umgewandelt. Redaktionen, Theaterinteressierte, Studenten sowie Co-Worker finden sich hier wieder und bilden zusammen im urbanen Lebensraum einen Ruhepol. Alles ist nun möglich, man muss nur wollen. So entstand auch die Idee eines Festivals, um genau diesen Gedanken weitergeben zu können.

Werkhalle pic: YOU DO Festival

YOU DO – das Festival

“You do“: du machst – diesen Namen trägt das urbanistische Festival und das zurecht. Es ist ein Festival, das die Lokalität untermalen will. Dortmunder oder auch Interessierte aus Nachbarstädten finden heraus, dass sie vieles selbst kreieren können und das in ihrer Stadt. Es beginnt schon bei urbaner Gärtnerei, dem Umgestalten von Kleidung, aber auch dem Musizieren und Texte schreiben. Mit kleinen Mitteln wird hier die Gentrifizierung vermittelt. Was können wir noch für unsere Umgebung tun?

Termine und Workshops

Am 01. Februar hat das Festival begonnen und startete direkt mit einem Koch-, Lampen- und Upcyclingworkshop. Ob man jetzt lernt, wie man ein 3-Gänge Menü kocht oder aus altem wertlosen Zeug Neues kreiert, hier war für den ersten Tag alles dabei. Doch alles reicht uns nicht, das Festival geht ja noch weiter! Am 03. Februar hat man die Entscheidung zwischen Kulturaktivismus und Rapworkshop oder man erstellt Leuchtobjekte, malt auf Glas oder nimmt am Siebdruck-Workshop teil! Hier kannst du sogar deine eigenen Jutebeutel und Oberteile bedrucken lassen! Oder sei individuell genug und lerne mit dem Dortmunder Rapper Schlakks, wie du Eigenitiative ergreifst – eine kleine Einführung in die Welt der Kulturaktivisten. Du interessierst dich für Gärtnerei oder wolltest schon immer mal etwas anpflanzen, aber hattest nicht die Gelegenheit dazu? Dann komm am 08. Februar zum “Gardening & Farming“ Tag! Hochbeete bauen bis hin zur Lebensmittelzucht! Zwei Tage später, am 10. Februar, lernt ihr etwas zur alternativen Unternehmungsführung oder aber auch euer eigenes Eis zu produzieren. Ein Programm voller Abwechslung und Neuigkeiten, die ihr vorher vielleicht noch nicht ausprobieren konntet.

Events & Termine Foto: YOU DO Festival

Das Abschlussfestival

Am 25. Februar ist nochmal ein besonderer Tag an der Werkhalle Dortmund. Zum Abschluss wird noch reichlich Musik gespielt, mit zusätzlichen Buffets für jedermann und Stadtteilspaziergängen, die in die Urbane Kunst und Entwicklung Dortmunds einführen. Anschließend findet dann die offizielle Festivaleröffnung statt. Da spielt der Rapper Schlakks nochmal Live für die Menge. Außerdem findet ein Markt statt, der lokale Produkte anbietet. Die Ergebnisse aus den vier Workshoptagen werden auch vorgestellt, wie schön! Seid dabei mit tollen Menschen und tollen Erfahrungen!

YOU-DO Festival

Werkhalle am Union Gewerbehof
Rheinische Straße 143
44147 Dortmund

Workshops, Vorträge, Selbermachen

UPCYCLING & DIY

Do. 01.02.2018

URBAN ART

Sa. 03.02.2018

GARDENING & FARMING

Do. 08.02.2018

PRODUCTION & DEVELOPMENT

Sa. 10.02.2018

ABSCHLUSSFESTIVAL

So. 25.02.2018

Weitere Informationen unter www.you-do-festival.de und unter www.urbaneproduktion.ruhr

Fotos: YOU-DO-Festival

Empfehlungen