Aachener Tierpark Euregiozoo

Die vielfältige Tierwelt des Aachener Tierparks Euregiozoo fasziniert jährlich zahlreiche Besucher. Besonders für die Kleinsten hält der Zoo ein umfangreiches Angebot bereit: Sei es auf dem Kinderbauernhof, bei der Tierpark-Ralley oder auf einem der großen Spielplätze, hier kommt garantiert jeder auf seine Kosten!

Affe im Euregiozoo Aachen, Foto: Euregiozoo Aachen [ruhr-guide] Seit über 50 Jahren ist der Aachener Tierpark Euregiozoo ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Auf dem insgesamt etwa 9 Hektar großen Gelände gibt es über 700 Tiere und 120 verschiedene Arten zu entdecken. Durch den Tierpark fließt der Beverbach, welcher zu einem großen See angestaut wird. Auf dem Beverbach-Stausee leben insgesamt etwa 70 unterschiedliche Wasservogelarten. Im Jahr 2015 kam die großzügige Karawanserei neu dazu und beherbergt seitdem Trampeltiere, Watussi-Rinder und Langohrziegen. Die großzügig gestaltete Afrika-Freianlage bietet unter anderem afrikanischen Zwergziegen, Steppenzebras und Straußen ein Zuhause. Wer den Zoo nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann an einer der 14 verschiedenen Führungen teilnehmen. Neben Führungen für Kinder, Senioren oder Blinde werden auch Führungen zu speziellen Themen wie den Tierparkbabys, den bedrohten Tierarten oder den Haustieren im Aachener Euregiozoo angeboten. Die Führungen dauern jeweils 45 Minuten und können entsprechend auf die Gruppe angepasst werden. Zwischen der Flamingoanlage und dem Luchsgehege befinden sich außerdem kleine Geburtstagshäuschen. Mit Tischen und Stühlen ausgestattet und mit einem Spielplatz in der Nähe sind sie der perfekter Ort für die nächste Geburtstagsfeier.

Erdmännchen im Euregiozoo Aachen, Foto: Euregiozoo Aachen

Umfangreiches Angebot für Kinder

Besonders für Kinder hält der Aachener Tierpark ein besonderes Angebot bereit. Der Kinderbauernhof wird von Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit Pädagoginnen geführt. Nach vorherige Anmeldung können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahre die Pädagoginnen bei der täglichen Arbeit unterstützen. Dazu zählt unter anderem das Füttern, Pflegen und Verarzten der Tiere sowie die Reinigung der Stallgebäude, Wiesen und Aufenthaltsorte für Kinder. Anschließend bereiten die kleinen Helfer das tägliche Ponyreiten für die Besucherkinder vor. Durch die Arbeit lernen die Kinder den verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren und der Natur. Strauß im Euregiozoo Aachen, Foto: Euregiozoo AachenAber auch wer keine Lust hat, sich bei der Arbeit auf dem Bauernhof mal so richtig dreckig zu machen, kommt hier auf seine Kosten. Neben dem Ponyreiten haben die Besucherkinder die Möglichkeit, die Schafe, Zwergziegen, Kaninchen, Meerschweinchen und Hühner zu streicheln. Unter dem Motto „Artenvielfalt der Natur - in der Energieversorgung wie im Tierreich“ sorgt der Energiepark im Aachener Tierpark für eine Entdeckungstour der etwas anderen Art. An insgesamt elf Energie-Stationen lernen die Kinder alles rund um das Thema umweltfreundliche Energiegewinnung. Verschiedenen Schautafeln sowie ein Lehrpfad erklären anschaulich wie eine Photovoltaik- oder Windkraftanlage aufgebaut ist und lassen die Kinder beispielsweise mit Hilfe eines Wasserrads selbst ausprobieren, wie die Energiegewinnung funktioniert. Die Tierpark-Ralley bietet den Kindern die Möglichkeit, den Tierpark selbstständig zu erkunden. Verschiedene Aufgaben erwecken spielerisch das Interesse für die Tiere im Aachener Euregiozoo und sorgen für einen aufregenden Spaziergang durch den Park. Die Ralley-Bögen gibt es für Kindergartenkinder und Schulkinder bis zur zehnten Klasse. Auf den vielen Spielplätzen, darunter zwei große Spielplätze in der Nähe des Beverbach-Stausees, können die Kinder anschließend ausgelassen toben und spielen.

Ferienprogramm

Neben einem Angebot für Schulklassen, bieten die zoopädagogischen Abteilungen auch in den Schulferien ein besonderes Programm an. Unter einem bestimmten Thema erkunden die Kinder gemeinsam mit den Pädagoginnen den Tierpark. Mal- und Bastelangebote sowie weitere Attraktionen ergänzen das Angebot. Außerdem finden jeden Tag in den Ferien spontane Aktionen statt. Dazu zählen unter anderem kurze Führungen zu aktuellen Ereignissen im Zoo, Unterstützung bei der Futterzubereitung, Striegeln der Ponys oder das Streicheln bestimmter Tiere.

Aachener Tierpark Euregiozoo

Obere Drimbornstraße 44
52066 Aachen

Öffnungszeiten
16. Februar bis 15. Oktober: 9 Uhr bis 18:30 Uhr
16. Oktober bis 15. November: 9 Uhr bis 17:30 Uhr
16. November bis 15. Februar: 9 Uhr bis 16:30 Uhr

Eintritt
Erwachsene: 6 Euro
Kinder: 3 Euro
Studenten und Rentner: 5 Euro
Der ermäßigte Eintrittspreis gilt nicht an Sonn- und Feiertagen

Führungen
Gruppen ab 10 Personen
Preis pro Führung: 30 Euro
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich

Geburtstagshäuschen
Benutzungsgebühr: 25 Euro
Eine vorherige Reservierung ist erforderlich

Weitere Informationen unter: www.euregiozoo.de

(Stand: Sept 2018, alle Angaben ohne Gewähr)

Fotos: Euregiozoo Aachen

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }