„Rackerwerk“ Spielplatz im LWL-Industriemuseum Henrichshütte

Ein wahres Spielparadies bietet sich den jungen Besuchern des „Rackerwerk“. Auf diesem außergewöhnlichen Spielplatz im Hattinger LWL-Industriemuseum Heinrichshütte finden sich allerlei Spielgeräte und Aktionsmöglichkeiten rund um das Thema Eisen- und Stahlproduktion. Ziel des Eisenhüttenspielplatzes ist es, die Geschichte und Kultur des Ruhrgebiets spielerisch zu vermitteln. Dabei wird den Kindern die freie Wahl gelassen, wie sie sich mit den ungefährlichen Spielplatz-Versionen der Geräte des Hüttenwesens vertraut machen und nach eigener Kreativität ausprobieren.

Das Maskottchen des LWL-Museums, Foto:  LWL/Fischer [ruhr-guide] Lernen mal anders, nach diesem Konzept wurde der Abenteuerspielplatz „Rackerwerk“ entworfen und bereitet damit vielen Kinder und Eltern eine große Freude. Mit der blauen Ratte, dem lustigen Maskottchen des Industriemuseum Henrichshütte, können die kleinen Entdecker das Gelände erkunden und mit thematisch zur Stahl- und Eisenproduktion passenden Spielstationen vieles über die Kultur des Ruhrgebiets lernen. Auch gestalterisch macht das „Rackerwerk“ einiges her. Über eine lange Röhrenrutsche und eine originelle Treppenanlage geht es von einer erhöhten Bunkerebene weit in die Tiefe. So können die Kinder die unterschiedlichen Höhenlagen erforschen – das Ganze natürlich komplett kindgerecht abgesichert.

TOP-Spielplatz: Deutscher Spielraum-Preis für das Rackerwerk an der Henrichshütte

Der Spielplatz "Rackerwerk" am LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen ist mit dem Hauptpreis des "Deutschen Spielraum-Preises 2017" auf der Stadt und Raum Messe in Winsen/Aller ausgezeichnet worden. Die Jury wählte den Ort aus 75 Wettbewerbsbeiträgen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Der erste Preis des Wettbewerbs, eine Kleinkind-Rutsche, soll das Angebot im "Rackerwerk" bald ergänzen.

Rattenführung für kleine Racker

Rund um Hochofen, Stahl und Eisen ist die blaue Ratte Experte. Sie führt Eltern und Kinder durch zahlreiche Mitmach-Stationen im Industriemuseum Henrichshütte, als fester Bestandteil der Dauerausstellung. Durch das Computerspiel „Ratte am Hochofen“ wird jedem Kind die Möglichkeit gegeben, selbst zu testen, was mit Hilfe der blauen Ratte gelernt wurde. Damit werden auch moderne Medien eingebunden, die für die heranwachsende Generation schon im jungen Alter von hoher Relevanz sind. Immer sonntags findet dazu um 14:30 Uhr eine „Rattenführung“ statt, zu der die kleinen Entdecker spontan ohne Voranmeldung antreten können.

Auch Laudatorin Tamara Hernandez vom beteiligten Deutschen Olympischen Sportbund ist begeistert: „Es scheppert und staubt im Rackerwerk. […] Der Museums- oder Eisenhüttenspielplatz Rackerwerk in Hattingen ist ein Abenteuerort und ein Lernort zur Eisen- und Stahlproduktion."

LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Werksstr. 31-33
45527 Hattingen

Rattenführung

jeden Sonntag
14:30 Uhr

Foto: LWL/Fischer

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }