Schätze suchen an Emscher und Lippe

Damit in den Ferien für die Kinder im Ruhrgebiet keine Langeweile aufkommt, haben sich 30 Kulturinstitutionen zusammen geschlossen und laden Familien zu einer Entdeckungsreise an Emscher und Lippe ein. Dabei geht es um wertvolle Gegenstände, sogenannte Schätze, hinter denen sich jeweils eine interessante Geschichte verbirgt. Die ganze Aktion läuft in den Herbstferien und startete am 20. Oktober.


Archiv: 21.10.2013 [ruhr-guide] Das Gebiet zwischen Emscher und LippeStempel-sammel Aktion bietet weitaus mehr als die meisten Menschen wahrscheinlich denken. Um das deutlich zu machen, laden 30 Institutionen zu einer Stempel-Sammelaktion ein. Die Museen, Archive und Heimatvereine haben jeweils einen ihrer Schätze hervorgehoben, hinter dem sich eine lustige, spannende oder auch traurige Geschichte verbirgt. Wer sich auf eine Entdeckungstour einlässt und von Station zu Station fährt wird merken, dass es zwischen Emscher und Lippe viel zu sehen gibt.

Mit der Stempelkarte durchs Ruhrgebiet

Begleiter auf der Reise ist der sogenannte "Schätzeführer", der in allen teilnehmenden Einrichtungen ausliegt. Die Broschüre führt die Entdecker von Institution zu Institution und hat dazu noch eine Stempelkarte, denn an jedem "Schatz" kann man sich einen Stempel abholen der zeigt, dass man an diesem wertvollen Gegenstand gewesen ist. Die Themen, die in den Ausstellungen behandelt werden, sind weit gefächert und man wird überrascht von der kulturellen Vielfalt sein. Die Ausstellungen werden auf spaßige Art und Weise miteinander verbunden und gehen von der römischen Geschichte Westfalens über die Industriekultur bis hin zur modernen Kunst. Man bekommt dadurch Einblicke in Themen, für die man sich zuvor vielleicht gar nicht interessiert hat.

Entdeckungstour durch die Region

Beteiligt an der Herbstferienaktion sind 30 Museen, Archive und Heimatvereine, die der ein oder andere vielleicht vorher nicht kannte. Schloss LembeckMit dabei sind zum Beispiel das Museum für Ur- und Ortsgeschichte und das Stadtarchiv in Bottrop, indem man sich über die Geschichte Bottrops informieren kann. Weiter führt die Tour nach Herne zum LWL-Museum für Archäologie, in dem auf höchst spannende Weise Fundstücke der Menschheitsgeschichte ausgestellt sind und über Recklinghausen zur Kunsthalle Recklinghausen sowie dem Stadt- und Vestisches Archiv Recklinghausen, das neben der Stadtgeschichte auch Dokumente von vor ca. 800 Jahren beherbergt. Zwischen Emscher und Lippe befinden sich aber auch kleine Institutionen wie der Heimatverein Wulfen oder die Tüshaus-Mühle in Dorsten, in der früher Filz hergestellt wurde, die heute aber ein Museum ist. Das Beste an der Aktion ist, dass die meisten Kulturinstitutionen keinen Eintritt zum Schatz verlangen, will man aber zusätzlich noch den Rest der Institution erkunden, muss man den jeweiligen Eintrittspreis bezahlen.

Schätze finden und gewinnen

Als Motivation, so viele Stempel wie möglich zu sammeln, gibt es tolle Preise am Ende der Aktion zu gewinnen. Dazu muss man einfach nur die Stempelkarte einschicken oder an der letzten Station hinterlegen. Es gewinnt der, der am Ende die meisten Schätze gefunden und Stempel gesammelt hat.

Die Herbstferienaktion des Landschaftsverband Westfalen-Lippe ist ein Spaß für die ganze Familie und bietet die Möglichkeit, die Ferien spannend zu gestalten. Zudem bekommen die Kinder durch die Aktion ganz neue Einblicke in das Ruhrgebiet und kleinere Institutionen bekommen die Möglichkeit, sich vorzustellen. Also nichts wie los, Stempel sammeln!!

Schätze suchen an Emscher und Lippe

20.10.13 bis 3.11.13

Eintrittspreise und Öffnungszeiten finden Sie auf der jeweiligen Website der beteiligten Institutionen.



Foto 1: LWL/Hudemann
Foto 2: Schloss Lembeck

Empfehlungen