Kumpel für einen Tag

Er arbeitete aufm Pütt unter Tage, zog seine Kluft in der Kaue an und wohnte in einer der typischen Bergarbeitersiedlungen im Ruhrgebiet. Mit einem tollen Exkursionsprogramm bringt der Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V. Besuchern des Ruhrpott die wahre Geschichte und die Gegenwart der Montanindustrie im Ruhrgebiet näher.


Archiv: 02.04.2007 [ruhr-guide] Durch das Trainingsbergwerk der Deutschen Steinkohle AG, auf lyrischer Nachtwanderung "Bergbau für aufe Ohr'n" oder im Hüttenwerk Kumpel für einen Tag und das Ruhrgebiet erleben kann man mit dem Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V.Krupp Mannesmann in Duisburg- Huckingen erleben "Wo der Pott noch kocht…!": Der Öffentlichkeit die Geschichte und die Gegenwart der Montanindustrie im Ruhrgebiet näher bringen - das hat sich der Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V. zur Aufgabe gemacht. Jahr für Jahr bietet der Verein ein Exkursionsprogramm rund um das Thema "Bergbau-, Kokerei- und Hüttenwesen" an.

Vor 10 Jahren wurde in Essen der "Initiativkreis Zeche Eintracht-Tiefbau" ins Leben gerufen, um gegen den drohenden Abriss des 1913 erbauten Kokskohlenturms der ehemaligen Kokerei der Schachtanlage Eintracht-Tiefbau II zu kämpfen und diesen wichtigen Zeugen des einst regen Bergbaus in dieser Gegend zu erhalten. In den folgenden Jahren hat sich der Tätigkeitsbereich des Vereins jedoch weit über die Essener Stadtgrenzen hinaus erweitert. Dementsprechend wurde der Name in "Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen (I.B.K.)" geändert und der Verein Anfang 1999 in das Vereinsregister eingetragen.

Die Mitglieder kennen sich im Ruhrgebiet nicht nur sehr gut aus, sie erzählen auch gut und gerne die Geschichten aus alten Zeiten und auch von den aktuellen Entwicklungen der Montanindustrie im Ruhrgebiet. Doch der Verein leistet nicht nur "theoretische" Arbeit. So setzt man sich auch heute noch aktiv für den Erhalt montanhistorischer Relikte ein, um somit auch auf diesem Wege ein Stück Heimatgeschichte zu erhalten.


EXKURSIONEN 2007



06.05.2007 - Auf den Spuren der Kumpel…!

Die Zeche Wiesche - Teil 1 der Bergbauwanderung in Mülheim-Heißen

Folgen Sie uns auf den Spuren der Bergleute durch die Geschichte des Bergbaus in Mülheim-Heißen. Entdecken Sie Reste einstiger Bergwerke (u.a. "Wiesche"), erfahren Sie Wissenswertes über deren Historie und hören Sie Geschichten aus der Welt der Bergleute während einer geführten Wanderung durch die Stadtteile Heißen und Winkhausen.

Beginn: 11.00 Uhr
Veranstaltungsort: Mülheim-Heißen
Dauer: ca. 3 h
Teilnahmegebühr: Führung ist kostenlos

13.05.2007 - Auf den Spuren der Kumpel…!

Die Zeche Rosenblumendelle - Teil 2 der Bergbauwanderung in Mülheim-Heißen

Der zweite Teil der Wanderung durch die Geschichte des Mülheimer Bergbaus führt u. a. zu den Resten der Zeche "Rosenblumendelle". Auch hier erfahren Sie Wissenswertes über deren Historie während einer geführten Wanderung über und rund um das Zechengelände. Gehen Sie mit uns auf eine "Zeitreise" und folgen Sie uns auf dem Weg des Bergmanns von der Zechensiedlung über die Waschkaue bis zum Schacht. Lernen Sie das Werkzeug und die Ausrüstung des Bergmanns kennen und erfahren Sie mehr über den Arbeitsalltag auf der Zeche. Diese Wanderung ist inhaltlich unabhängig von
Teil 1.

Beginn: 11.00 Uhr
Veranstaltungsort: Mülheim-Heißen
Dauer: ca. 3 h
Teilnahmegebühr: Führung ist kostenlos

18.06.2007 - Wo der Pott noch kocht…!

Besichtigung der "Hüttenwerke Krupp Mannesmann"

Die "Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH" (HKM) produzieren im Duisburger Süden noch heute Eisen und Stahl. Folgen Sie uns auf dem Weg durch das Werksgelände und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen dieses Werkes. Mit einem Bus steuern wir innerhalb des Werkes u. a. den Hochofenbetrieb, die Kokerei sowie die Stranggussanlage an.

Beginn: 10.00 Uhr
Veranstaltungsort: Duisburg-Huckingen
Dauer: ca. 3 h
Teilnahmegebühr: 12,00 € pro Person
Für alle Veranstaltungen sind wegen begrenzter Teilnehmerzahlen Anmeldungen erforderlich. Es besteht außerdem die Möglichkeit, dass kurzfristig weitere Touren in das Programm aufgenommen werden.

Weitere Informationen und Anmeldungen rund um das gesamte Exkursionsprogramm gibt es auf der Vereins-Website unter www.ibk-ev.de oder direkt beim Verein:

Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V.

Tel. 02361 / 93 81 – 322
Fax 02361 / 93 81 – 323
Mail: bergbau@ibk-ev.de
Internet: www.ibk-ev.de

(sl)

Empfehlungen