Lundhags - Testbericht

Wer hätte gedacht, dass es noch so etwas wie richtige Winter gibt? Über Wochen stöhnte ganz Deutschland über Zugausfälle, Rekordkälte und über Schnee und Eis auf den Straßen. Aber ob Wintersport oder nur der Weg zum Büro, Winter macht auch Spaß, zumindest, wenn man nicht friert. Und dass muss natürlich nicht sein! Gefütterte Winterhosen halten warm. Wir haben uns für Sie einmal die Rime Pants von Lundhags angeschaut.


[ruhr-guide] Was für ein Winter! Züge fuhren nicht, Flughäfen wurden geschlossen, Autobahnen gesperrt und Deutschland eiskalt erwischt. Aber der Winter hat natürlich auch seine schönen Seiten, selbst im Ruhrgebiet konnte man mit Schneeschuhen unterwegs sein oder Skifahren. Und das am Besten ohne zu frieren! Während oben herum die dicke Daunenjacke wärmt, zieht es zumeist an den Beinen. Lange Unterhosen sind dann angesagt! Sieht aber nicht schön aus und muss auch nicht sein. Mit einer ordentlich gefütterten Winterhose macht der Wintersport doppelt soviel Spaß, zum Beispiel mit der Rime Pants von Lundhags.

Lundhags – ein Traditionshersteller aus Schweden

Der schwedische Hoflieferant Lundhags ist in Deutschland leider Rime Pants von Lundhagsnoch weniger bekannt. Und das zu Unrecht - immerhin kann die Firma Lundhags schon auf 80 Jahre Erfahrung zurückblicken. Gegründet in den 30er Jahren des vorherigen Jahrhunderts als Schuhfabrik für Wanderschuhe hat die Firma im Laufe der Jahre ihre Produktpalette um Rucksäcke und Bekleidung erweitert. Mit der Traverse Pant hat Lundhags in den letzten Jahren eine Wanderhose abgeliefert, die auch im alpinen Bereich überzeugen kann und mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Rime Pants sind so etwas wie die Winterversion der Traverse. Ähnlich geschnitten, sehen sie nicht nur gut aus, sondern sind sie tatsächlich optisch alltagstauglich, für eine Hose mit dieser Wärmeleistung nicht selbstverständlich.

Dabei sind die Rime Pants aus 65% Polyester und 35% ökologischer Baumwolle gefertigt und verfügen über eine Fluorcarbon-freie Imprägnierung, die sich beliebig mit Sprays erneuern lässt. Das Füllmaterial Primaloft Sport sorgt dabei für die entsprechende Isolierung. Ohne zu dick aufzutragen, erzeugt die Rime Pants eine wohlige Wärme an den Beinen. Nur wenn Sie sehr schnell frieren oder bei extremen Temperaturen macht Thermo-Unterwäsche Sinn. Ansonsten bleibt der Winter draußen.

Rime Pants – praktisch und warm

Und wem es zu heiß werden sollte bei starker körperlicher Anstrengung wie einem Gipfelanstieg mit Schneeschuhen, der öffnet einfach die Belüftung an der Innenseite der Schenkel. Allerdings trägt sich die Rime Pants von Lundhags so angenehm und die Atmungsaktivität kann auf ganzer Linie überzeugen, dass wir auf die Belüftung ganz verzichten konnten, ohne im eigenen Saft zu stehen. Eine weiteres Highlight der Hose sind die großen Taschen. Warum hat eigentlich bislang nur Lundhags begriffen, dass große Taschen an eine Trekkinghose gehören? Endlich passt hier mal ein Wanderkarte problemlos in die Beintasche, die sowohl mit einem Klett als auch einem Reißverschluss ausgestattet ist. Zusätzlich gibt es noch eine kleine Reißverschlusstasche.

An den wichtigen Stellen ist die Rime Pants von Lundhags mit Zwei-Lagen-Material an Knien und Gesäß sowie 500D Cordura am Beinabschluß verstärkt. Das schicke Boot-Lock-System fixiert die Hose gut am Schuh und hält den Schnee draußen, auch wenn die überstehende Lasche ein wenig friemelig zu verstauen ist – aber das nimmt man für trockene Füße gerne in Kauf. Natürlich bringt die Lundhags etwas mehr Gewicht auf die Wage, trägt sich aber sehr angenehm. Ergänzend zur Rime Pants gibt es von Lundhags noch den Rime Parka.

Frieren war also gestern und stöhnen über die Kälte muss nun auch niemand mehr! Probieren Sie es auch! Der Winter kann so schön sein!

Bewertung: Die Rime Pants ist die ideale Winterhose: warm, robust, praktisch und gut ausgestattet. Lundhags macht einfach gute Hosen. Eine klare Empfehlung!

(pj)

Foto: Lundhags

Empfehlungen