Kemnader See

Ausflugsdampfer, Inlinestrecke, Tretbootfahrten, Fahrradwege, Freizeitbad, Segeln, Flohmarkt, Angeln, Kajak fahren, Biergarten oder 'nur' ein Spaziergang - der Kemnader See bietet reichlich Abwechslung. Das Freizeitzentrum Kemnade im Ruhrtal ist eins der beliebtesten Ausflugsziele nicht nur für Ruhrgebietler!


[ruhr-guide] Der im Süden Bochums und Norden Wittens im Ruhrtal gelegene Stausee ist ein Allrounder in Sachen Freizeitgestaltung im Ruhrgebiet. Hier haben Segler und Surfer ideale Genießen Sie die Ruhe am Kemander SeeVoraussetzungen für ihre Freizeit- gestaltung. Zudem finden dort häufig Wassersport- veranstaltungen statt. Das Volksfest Kemnade in Flammen, als auch das Zeltfestival Ruhr sind besondere Veranstaltungen, die jährlich zahlreiche Besucher an die Kemnade locken. Auch über einen regelmäßig stattfindenden Babyflohmarkt freuen sich die Familien. Seit 1979 gibt es den Stausee erst, welcher sich auf einer Länge von 3,5 km erstreckt. Im Kemnader See ist das Schwimmen leider verboten, jedoch lässt sich das Gewässer auch auf andere Weise erkunden.

Auf dem Kemnader See:

Die MS Kemnade, ein 1984 gebautes und 28,5 m langes Schiff, dreht mit den Ausflüglern in der Saison vom 1. April bis zum 31. Oktober auf dem See ihre Runden. An den Wochenenden und bei gutem Wetter ist sie von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr unterwegs, an Sonn- und Feiertagen beginnen die Fahrten schon um 10.00 Uhr. Mit einer Geschwindigkeit von toupet-zerfetzenden 18 km/h benötigt die MS Kemnade eine gute Stunde für eine Rundfahrt über den Kemnader See, also genügend Zeit für ein Kännchen Kaffee und ein Stück Kuchen an Bord.
Die Route der Kurzfahrt beginnt am Hafen Heveney und fährt zum Kemnader Wehr, von dort aus geht es weiter nach Oveney, um anschließend am Herbede Südufer halt zu machen, das Ziel ist das Bad Heveney. Die Fahrt ist besonders als kleiner Ausflug zwischendurch geeignet.

Auf der MS Schwalbe II lässt sich das Ruhrtal und der Kemnader See ebenfalls gut erkunden. Genießen Sie die Fahrten, die in der Saison von Anfang April bis Ende Oktober Der Kemander See ist ein beliebtes Ausflugszielstattfinden. In dieser Zeit fährt das über 25 Meter lange Schiff von Dienstag bis Sonntag, außer an Feiertagen und den Schulferien in NRW.
Am Freizeitbad Heveney startet die MS Schwalbe II und macht ihren ersten Halt an der Anlegestelle Herbede Lakebrücke, von dort geht es weiter zur Schleuse Herbe an der Burgruine Hardenstein, danach macht das Schiffe einen Abstecher zur Zeche Nachtigall bis es anschließend das Ziel Bommern Uferstraße erreicht.

Wer lieber selber das Steuer in der Hand hält, kann in der Wassersportschule Kemnade den Segel-, Surf oder Motorbootschein machen und sich anschließend 'Hobby Kapitän' nennen. Infos vor Ort, am Hafen Heveney, oder unter 02302/20120. Aber auch ohne den 'Lappen' für Binnengewässer kann jeder unter die Freibeuter im Ruhrgebiet gehen. Die Bootsverleihe bieten das entsprechende Equipment.

Um den Kemnader See:

Die längste Strecke um den Kemnader See führt über die Lakebrücke und beträgt ca. 10 km. Die kürzeste Strecke verläuft unter der Autobahnbrücke und ist ca. 8,3 km lang. Das ist für einen gemütlichen Spaziergang etwas übertrieben, aber eine ideale Distanz für Inlineskater, die auf diesem Rundkurs an jedem Wochenende ein Schaulaufen unter dem Motto "Look at me" veranstalten. Wer also auf der Suche nach der/dem sportlichen Partner/in fürs Leben ist, sollte hier sein Glück probieren. Die rollenden Schuhe können in der Bootshalle Gibraltar, einer umfunktionierten Zechenhalle, ausgeliehen werden. Seit dem 28. September 2014 kommen sich auch Fußgänger und Skater nicht mehr ins Gehege, denn jetzt gibt es den 10 Kilometer langen Rundkurs für Inlineskater. Besonderes Highlight - im wahrsten Sinne des Wortes: die gesamte Strecke wird täglich bis in die Abendstunden von 350 LED-Lampen beleuchtet!

Freizeitvergnügen und Gaumenfreuden rund um den See

Da die Umrundung des Kemnader Stausees mit dem Rad nicht mehr als 30-45 Minuten in Anspruch nimmt, gibt es mehrere Cafés zur Einkehr. Hier stechen das Haus Kemnade, eine Wasserburg aus dem 17. Jahrhundert, das Haus Herbede, ein Adelssitz aus dem 11. JahrhundertDas Freizeitzentrum Kemnade im Ruhrtal und das Café-Restaurant Möwennest mit einer Sonnenterasse heraus. Das StrandDeck, welches mit einem Sandstrand besticht, ist vor allem für das jüngere Publikum eine super Location zum ausgehen. Live Dj-Sets am Wochenende sowie die Möglichkeit den Strand für Private feiern zu mieten runden das Angebot ab.
Die Möglichkeit einen größeren Grillabend mit Freunden zu veranstalten ist durch eine rustikale Grillhütte im Bereich der Bootshallen Gibraltar gegeben. Sie bietet dabei ausreichend Platz für ca. 30 bis 40 Personen. Falls doch noch mehr Personen Platz finden müssen, kann man den großzügigen Freisitz für ca. 30 Personen hinzuziehen. Ein Wasser- und Stromanschluss ist dabei ebenso vorhanden wie naheliegende WC´s. Das alles kostet sie dann lediglich 65 € pro Tag.

Das Angebot an Freizeitaktivitäten wird durch das Freizeitbad Heveney, zwei Minigolfanlagen, Tennisplätze, eine Beach-Sport-Halle und eine Rollsportanlage ergänzt. Eine Fahrt zur Burgruine Hardenstein bei Witten lohnt sich mit dem Fahrrad oder auch dem Schiff natürlich immer wieder. Wer gerne zu Fuß unterwegs ist dem gefällt bestimmt auch eine längere Wanderung durch das wunderschöne Ruhrtal oder rund um den Kemnader See.

Kemnader See

Beginn der Bauarbeiten: 1975
Fertigstellung: 13.9.1979
Wasserfläche: 125 ha
Wasserspiegel: 72m über NN
3 km lang, 430 m breit
Stauinhalt: 3,2 Mio. m³

Anfahrt
PKW: A 43, Abf. Witten Heven, der Beschilderung folgen
VRR: von Bochum-Querenburg Linie 339, von Herbede und Witten-Zentrum Linie 320, Haltestelle Freizeitbad Heveney

Preise
MS Kemnade:
Erwachsene Rundfahrt: 5,50 €
Kinder 4-14 Jahre: 3,00 €

MS Schwalbe II:
Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren
hin und zurück 8,00 €
Kinder von 4 bis 14 Jahren
hin und zurück 3,50 €

Hafen Heveney:
Ruderboot 6 €/Std.
Tretboot 9 €/Std.
Tretboot „Schwan“ (2 Personen) 8,50 €/Std.
Tretboot „Schwan“ (4 Personen) 9,50 €/Std.

Bootsverleih Oveney:
Ruderboot 6 €/Std.
Tretboot 9 €/Std.
Tretboot „Schwan“ 8,50 €/Std.
Wasserbike 3,50 €/Std.
Tageszulassung Surfer 5 €/Std.

Bootshalle Gibraltar:
Inliner 1 Stunde 3,50 €, jede weitere Stunde 1,50 €
Fahrrad Erwachsene 3 € für 1 Std.; jede weitere Stunde 1,00 €
Fahrrad Kinder 2,50 € für 2 Std.; jede weitere Stunde 1,50 €
Fahrrad-Anhänger, Baby-Roller und Kindersitze können ebenso ausgeliehen werden.


(Stand: Juli 2015, Angaben ohne Gewähr)

Fotos: ruhr-guide

Empfehlungen