Kruppsee in Duisburg-Rheinhausen

Man kann sicher lange über Vor- und Nachteile von Baggerseen und Schwimmbädern lamentieren, und sich trefflich streiten, wo denn nun heute gebadet wird. Und während die eine Hälfte streitet, ist die andere Hälfte längst am Kruppsee in Rheinhausen, denn der bietet beides.


[ruhr-guide] Der Kruppsee ist, derBadespaß am Kruppsee Name verrät es, Relikt der industriellen Vergangenheit Rheinhausens, als hier noch in großem Maßstab produziert wurde. Der Kruppsee ist durch Auskiesung entstanden, heute ist er beliebtes Bade- und Angelziel zwischen Duisburg und Moers.

Baggersee oder Schwimmbad?

Der Kruppsee ist Baggersee und Schwimmbad zugleich. Denn neben dem Kruppsee bietet das Freibad Kruppsee auch das klassische Freibadschwimmbecken, hellblau gekachelt. Der Kruppsee hat ein recht steil abfallendes Ufer, so dass für den nicht- oder ungeübten Schwimmer das Schwimmbecken eindeutig vorzuziehen ist.

Das Freibad Kruppsee ist wie die meisten Strandbäder in der Umgebung in privater Hand, in Duisburg-Rheinhausen wird es durch größtenteils ehrenamtliche Helfer aus dem nachbarschaftlichen Umfeld betrieben. Hier bietet sich dem Besucher eine schöne Naturseekulisse kombiniert mit dem Angebot und der Atmosphäre eines Freibads. Ausreichend Liegeplatz, Sandstrand und Umkleideräume mit Spinden gehören hier zur Grundausstattung.
See wie Schwimmbecken werden bademeisterlich bewacht. Für geistige wie körperliche Arbeit stehen Volleyballfeld und Freilandschach zur Verfügung, für müde Körper und lahme Geister gibt es Erfrischungen am Kiosk.

Gute Badewasserqualität

Auf der großzügigen Terasse lässt es sich Sport und Entspannung am Kruppseeentspannt und schattig sitzen.
Der See hat eine Größe von gut 12 ha und eine maximale Tiefe von 7 m. Das Seewasser ist von durchweg grüner Färbung, die Sichtweite unter Wasser beträgt vielleicht zwei Meter, zum Schwimmen reicht die Qualität aber allemal.

Der Schwimmerbereich ist durch Bojen und Seile abgetrennt, die Zonen dahinter stehen teilweise unter Naturschutz. Die kleine Baumbewachsene Insel in der Mitte des Sees dürfte jedoch mit ein paar kräftigen Schwimmzügen zu erreichen sein, sollte man mal Robinsongefühle im Ruhrgebiet entwickeln.

Insgesamt ein guter Kompromiss zwischen Badesee und Schwimmbad, an dem man gerne ein paar Sommerstunden verbringen mag.

Freibad Kruppsee

Bachstr. 2
47229 Duisburg-Rheinhausen
Tel. 02065 / 4 14 33

Geöffnet täglich 9 - 19 Uhr

Jugendliche 4 - 18 Jahre 2 €
Erwachsene 4 €
Ermäßigt 3 €
ab 18 Uhr für alle 2 €
(Stand: Mai 11, Angaben ohne Gewähr)

Anfahrt:
A40 Richtg Essen, Abf. Duisburg-Homberg (11) auf L473/Duisburger Straße Richtg Hochemmerich, halb rechts auf K15 in Richtg Hochemmerich, weiter auf Bergheimer Str. Richtg Bergheim, in Bergheim rechts auf K15/Kreuzacker Richtg Rheinhausen-Mitte, links Flutweg, rechts Kahlacker, weiter auf Buschstr., links K30/Jägerstr., halb rechts auf K30/Lindenallee Richtg Rheinhausen-Mitte, rechts L473/Krefelder Str., links Rheingoldstr., in Friemersheim weiter auf Bachstr.

(pj)

Empfehlungen