Partner von Zolanis

Sechs Seenplatte, Duisburg

Mitten in Duisburg - nur wenige Kilometer von der Innenstadt entfernt - liegt eine der schönsten Seenlandschaften im Ruhrgebiet. Ausgedehnte Wälder und viele Wassersportmöglichkeiten locken Besucher weit über Duisburg hinaus an. Vom Strandbad bis zum Segeltörn ist hier alles möglich.


[ruhr-guide] Nur wenige Kilometer Strandbad Wolfssee an der Sechs Seenplattevon der Innenstadt entfernt liegt die Duisburger Sechs Seenplatte. Auf ca. 283 ha Gesamtfläche finden sich sechs, z.T. miteinander verbundene Seen, eingebettet in ein großes Waldgebiet. Alle Seen lassen sich auf ufernahen und gut ausgebauten Wegen umrunden. Auf dem Wolfsberg steht ein Aussichtsturm, der mit 59 m Duisburgs dritthöchste Erhebung ist. Von hier aus bietet sich dem Besucher ein erstaunlicher Rundblick: Wer angesichts dieser riesigen Grün- und Waldflächen, die sich hier vor seinem Auge öffnen, noch vom grauen Ruhrgebiet spricht, sollte dringend einen Termin beim Augenarzt vereinbaren. Selbst der unvoreingenommene Besucher ist schlichtweg überrascht, wie grün Duisburg ist.

Wassersport und Spass

Die Seen sind für Wassersportler freigegeben. Ein großes und gepflegtes Strandbad am Wolfssee mit kleiner Küche und Cafe lädt zum Schwimmen ein. Ein Bootsverleih, ein Modellboothafen und verschiedene Segelvereine runden das Sportangebot ab. Selbstverständlich finden Sie hier auch Grillplätze. Kinder werden den riesigen Spielplatz und die lustigen Trolle in den Bäumen lieben.

Kiesabbau und Freizeitareal

Nun fragen Sie sich vielleicht, wo diese vielen Seen mitten in Duisburg herkommen? Entstanden sind die ersten Seen durch Auskiesung im Jahr 1912. Ursache war der Bau des Güterbahnhofs Wedau. Seit den 60er Jahren ist die Stadt Besitzerin des Areals und für den kontrollierten Kiesabbau sowie den Ausbau zum Freizeitareal zuständig. Einer der Seen, zwei Inseln und Teilbereiche der Ufer der anderen Seen sind Naturschutzgebiet und dürfen nicht betreten werden. Bitte halten Sie sich an diese Einschränkungen - auch so stehen Ihnen viele Kilometer an Rad- und Wanderwegen zur Verfügung. Die Seen heißen übrigens: Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und Haubachsee.

Tipp: Für die Erkundung des gesamten Geländes sollten Sie schon mindestens einen halben bis ganzen Tag einplanen. Ganz in der Nähe wartet der Zoo Duisburg auf einen Besuch.

Anfahrt:
PKW: A 3 Abfahrt Duisburg-Wedau oder über die A 59 Abfahrt Buchholz oder Sportpark Wedau
ÖPNV: ab Duisburger Hbf Buslinie 944 Richtg Wedau, Haltest. "Wolfssee" oder Buslinie 934 Richtg Großenbaum, Haltest. "Am See"


Autor: Pierre Jaquet

Foto: Uwe Köppen, Stadt Duisburg

Empfehlungen