Naturpark Sauerland – Rothaargebirge

Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge ist mit seinen 3.827 Quadratkilometern der zweitgrößte Naturpark in Deutschland und bietet aufgrund seiner großen Bandbreite an Wanderwegen, Kultur- und Industriedenkmälern, Talsperren und vieles mehr jedem Naturliebhaber, oder solchen, die es werden wollen, die Möglichkeit, eine ausgiebige und spannende Zeit in der Natur zu verbringen.


[ruhr-guide] Seit nun etwas mehr als zwei Jahren existiert der Naturpark Sauerland Rothaargebirge, Foto: (c) Kerstin Berens Naturpark Sauerland Rothaargebirge in Nordrhein-Westfalen und grenzt an das Bundesland Hessen. Es umfasst den ehemaligen Naturpark Ebbegebirge, Homert und das Rothaargebirge und verinnerlicht große Teile des Hochsauerlandkreises, den Märkischen Kreis, Kreis Olpe und Kreis Siegen Wittgenstein. Als Ziel setzt sich der Naturpark Sauerland Rothaargebirge den Schutz und die Nutzung der Natur als eine Einheit. Außerdem steht in erster Linie die Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt innerhalb des Naturparks im Fokus des Vereins.

Einladung zum Wandern

Die Mittelgebirgslandschaft des Naturparks ist nicht nur in Westfalen eine beliebte Skilift Winterberg, Foto: Pixabay.com - hpgruesen Wanderregion. Die bekannten Wanderwege Rothaarsteig und der Sauerland-Höhenflug laden zu ausgiebigen Touren entlang unzähliger Talsperren, wie z.B. der Biggetalsperre und der Sorpetalsperre, Aussichtstürmen, Burgen, Kirchen, Museen und namhaften Tropfsteinhöhlen wie der Attahöhle ein. In diese vielfältige Landschaft mit eingeschlossen, liegt ebenfalls der Kahle Asten, der zweithöchste Berg Nordrhein-Westfalens, in direkter Nähe zur Lennequelle. Doch nicht nur die Lenne durchfließt das Gebiet des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge. Ebenfalls die Eder, Lahn, Sieg und die Ruhr entspringen hier.
Neben Wander- und Radtouren ist aber auch der Wintersport in besonderem Maße auszuüben. Unzählige Skipisten und Sprungschanzen durchziehen das Gebirge im Winter.

Kultur erleben für Groß und Klein

Aufgrund der Größe dieses eindrucksvollen Naturparks umfasst er in seiner Dollenbruch Weiher (c) Naturpark Sauerland Rothaargebirge-Kerstin Berens Gänze nicht nur Gewässer und Berge, sondern lädt ebenfalls zur Erkundung von Industrie- und Kulturdenkmälern wie z.B. der Luisenhütte ein. Besonders Bergwerke findet man zahlreich im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Für Adrenalinfanatiker gibt es in dem seit 1985 geschlossenem Bergwerk in Nuttlar die Möglichkeit, tauchend den ehemaligen Stollen zu erkunden.
Auch Kinder kommen im Gebirge auf ihre Kosten. Scharenweise Grünflächen zum Outdoorspielen, aber auch wild lebende Tiere, wie der Wisent in der Wisent Welt in Wittgenstein laden auch die kleinen Gäste zum Erkunden und Erforschen ein.

Als weiteres Ziel versteht der Naturpark die Verbindung von Kindern mit der Natur. Aus diesem Grund gibt es für Schülergruppen der Sekundarstufe I die Möglichkeit, in den sogenannten Naturparkschulen die Natur und seine darin lebenden Tiere und Pflanzen aufs Genauste kennenzulernen.

Für jeden der auf der Suche nach Erholung im Grünen, Sport in einem Meer aus weißem Schnee oder spannenden Kulturerlebnissen ist, der wird sicher im Naturpark Sauerland - Rothaargebirge fündig.

Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

In Teilen des Sauerlandes, des Siegerlandes und des Wittgensteiner Landes

Übersichtskarte:
www.wikipedia.org/wiki/Rothaargebirge

Weitere Informationen:
www.naturpark-sauerland-rothaargebirge.de

Foto 2: pixabay.de - hpgruesen
Foto 1/3: Kerstin Berens

Empfehlungen