Partner von Zolanis

Ruhrhöhenweg: von Witten nach Wetter

Abwechslungsreiche Wanderung über den Ruhrhöhenweg durch das Ardeygebirge oberhalb der Ruhr. Etwas anstrengende Tour, ca. 3 ½ Stunden, starke Steigungen mit ungefähr 370 Höhenmetern im Aufstieg. Die wunderschöne Landschaft entschädigt allerdings für die Strapazen. Der Ausgangspunkt der Wanderung ist der Wittener Hauptbahnhof.


[ruhr-guide] Der Ausgangspunkt der Wanderung Ein Reh zwischen Witten und Wetter ist der Wittener Hauptbahnhof. Sie können hier beruhigt parken, da wir von Wetter mit der S-Bahn zurückfahren. Seit unserer letzten Tour sind hier leider einige Wegzeichen verschwunden. Vom Bahnhof aus halten wir uns daher rechts in Richtung Kreisverkehr und folgen dann der Bergerstraße bis zur Ruhrstraße. Hier halten wir uns rechts und folgen dann dem Wegzeichen X links bergauf. Dieses werden wir unterwegs übrigens in verschiedenen Versionen vorfinden, was uns aber nicht stören sollte. In der Regel ist die Tour gut markiert, einige kniffligere Stellen beschreiben wir im folgenden genauer. Eine gute Karte sollten Sie aber lieber dabei haben.

Ins Naherholungsgebiet Hohenstein

Entlang des Stadtparks wandern wir bis zumFantastischer Ausblick auf die Ruhr Teich, gehen an dessen Ufer geradeuas weiter, halten uns danach rechts, überqueren eine Brücke, gehen 2-3 Meter nach links und dann auf schmalem Pfad steil rechts bergauf in das schöne Naherholungsgebiet Hohenstein. Hier finden sich ein Streichelzoo, ein Wildgehege mit dem wohl größten Wildschweingehege der Region, ein Lehrbienenstand, Naturlehrpfad, Trimm-Dich-Strecke, Grillplätze, Spielplätze, Minigolfplatz, Bäche, Teiche und vieles mehr. Wir folgen dem X bis zu den Wildgehegen, biegen hier aber nicht links ab sondern wandern weiter gerade aus über die nächste Wegkreuzung hinweg bis zum Berger-Denkmal. Von hier aus haben wir einen fantastischen Ausblick auf die Ruhr. Nun gehen wir ein Stück auf dem selben Weg zurück, haben nun das X bzw. XR des Ruhrhöhenweges vor Augen und halten diesem folgend an der Wegkreuzung vor dem Zaun des Wildgeheges rechts in Richtung Lehrbienenstand.

Vom Hohenstein auf den Ruhrhöhenweg

Weiter dem X folgend, Der Weg von Witten nach Wetter führt über den Ruhrhöhenweggelangen wir zu dem kleinen Wanderparkplatz Kohlensiepen. Hier trennen sich die Wegzeichen. Wir folgen ab nun dem Ruhrhöhenweg mit der Kennzeichnung XR der kleinen Straße Wartenbergweg. Nach einem steilen Anstieg führt uns der Weg nun durch waldreiche Landschaft. An einem Zaun biegen wir dem Zeichen XR folgend rechts ab und steigen kurz darauf in das Gederbachtal hinunter. Nun wird es dann auch ziemlich steil – gutes Schuhwerk ist hier ein Muss. Man sollte gar nicht glauben, dass es im Ruhrgebiet solche Höhenzüge gibt. Die wunderschöne Landschaft entschädigt allerdings für die Strapazen.

Auf dem Ruhrhöhenweg zum Haus Schede

Nun geht’s wenige Meter rechts entlang der Straße, bis der Ruhrhöhenweg über einen Steg - ja, der kleine unscheinbare Abzweig zur Linken - den Gederbach quert und links die nächste Anhöhe hinaufführt. Rechts Auf dem Ruhrhöhenweg geht es zum Haus Schede>vom Weg liegen einige alte Gutshöfe im Wald, u. a. das Gut Obergedern während sich links im Wald versteckt die Grabstätten der Familien finden. Nach dem Abstieg in das Enderbachtal biegen wir rechts - etwas versteckt rechts steil runter - auf eine stark befahrene Straße ab. Nach ca. 50 Metern geht es aber wieder dem XR oder X folgend links den nächsten Hügel hinauf, bis wir zum Haus Schede kommen, dem Sitz der Industriellendynastie Harkort. Erstmals erwähnt wurde Gut Schede im 9. Jahrhundert. Der berühmte Friedrich Harkort fand in einem Buchenwald in der Nähe seine letzte Ruhestätte. Hier biegen wir auf einem wunderschönen Fachwerkhof am alten Backhaus rechts ab. Nun beginnt der Abstieg nach Wetter.

Wenn wir im Tal auf die Hauptstrasse treffen,Die Strecke zwischen Witten und Wetter ist wunderschön wandern wir nach links bis zum Kreisverkehr und biegen hier rechts zum Bahnhof ab, um mit der S-Bahn nach Witten zurückzufahren. Wer möchte und noch genug Kondition hat, kann zuerst allerdings noch die Burgruine und die Alte Freiheit Wetter besichtigen oder zum nahen Harkortsee spazieren.

Ruhrhöhenweg: von Witten nach Wetter

Ausgangspunkt Bahnhof Witten
Bergerstraße 35
Witten

(pj)

Empfehlungen