Rund um die Zeche Hannover

Die Zeche Hannover und der Königsgruber Park in Bochum laden zu einer Rund-Wanderung ein: Sehr leichte Tour, 1 - 1 ½ Stunden, auch mit dem Fahrrad möglich, minimale Steigungen.

[ruhr-guide] Die Tour beginnt am Parkplatz am Ende der Die Zeche Hannover in BochumMagdeburger Straße in Herne. Gegenüber führt ein Weg in die Parkanlage Königsgrube. Linker Hand sieht man das Industriedenkmal "Zeche Hannover" mit der Kinderzeche "Knirps". Wir folgen dem Weg geradeaus zur Straße hinauf, überqueren diese und befinden uns wieder in der Königsgrube. An der Wegkreuzung gehen wir links und sofort wieder links.

Alternativ kann von hier aus der Park noch weiter erkundet werden. Über die Halde, an deren Fuß wir uns befinden, führt noch ein kleiner Rundweg. Im Herbst knattern hier die Lenkdrachen in der Luft. Die Parkanlage wächst an vielen Stellen "wild", was den Park zu einer echten Schönheit macht.

Wir biegen aber, wie oben erwähnt, links ab, folgen dem Weg vorbei an einem großen Modellflugplatz, und gehen vor der Röhre rechts hoch zur Straße, überqueren sie wieder und nehmen diesmal den Weg rechts an der Zeche Die Kinderzeche "Knirps" an der Zeche Hannover vorbei. Hier finden Sie auch den Eingang. Und wer möchte, kann hier sonntags die Zeche Hannover besichtigen. Weiter geht es für uns auf die Halde hinauf. Von ein paar Bänken hat man hier eine herrliche Aussicht. Haben wir diese überquert – die Halde, nicht die Bänke - biegen wir unten vor der Brücke rechts ab und folgen dem Weg entlang der alten Bahngleise.

Vor der alten Eisenbahnbrücke gehen wir ein paar Meter nach links und nehmen den Weg auf die alte Bahnstrecke. Der KVR baut gerade die alten Trassen zu Fahrrad- und Spazierwegen aus – eine klasse Idee. Hier geht es wieder nach links, bis wir später an eine kleine Straße gelangen. Rechts liegt ein kleiner Modellflugplatz für Hubschrauber und geradeaus geht es auf einem schönen Weg direkt bis zur Jahrhunderthalle in Bochum. Wir aber biegen links ab und folgen der Straße durch die Felder. Achtung, die Straße ist eng und häufig befahren. Die nächste Straße überqueren wir, biegen rechts ab und nach 50m wieder links in einen Feldweg. Dem folgen wir an den Pferdeweiden vorbei über das Gelände des "Gut Steinhausen". An der nächsten Straße biegen wir links ab und sind nach 50m wieder am Ausgangspunkt der Tour angelangt.

Westfälisches Industriemuseum Zeche Hannover

Günnigfelder Str. 251
44793 Bochum-Hordel
Tel: 0231 - 6961 - 233

(pk)

Empfehlungen