Traumpfad Eltzer Burgpanorama

Zugegeben, einer der Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel, genauer das Eltzer Burgpanorama liegt wie der Name schon verrät, nicht mehr ganz im Ruhrgebiet, ist aber als Tagesausflug innerhalb von 2 Stunden gut zu erreichen. Und da er seiner Auszeichnung als „Deutschlands Schönster Wanderweg 2013“ absolut gerecht wird, wollen wir Ihnen diese Wandertour nicht vorenthalten.


[ruhr-guide] In der Regel beginnt die Wanderung über Burg Eltz am Traumpfadden Traumpfad Eltzer Burgpanorama auf dem Parkplatz am Dorfgemeindehaus in dem kleinen Örtchen Wierschem bei Münstermaifeld, idyllisch gelegen auf dem Moselplateau. Da dieser aber häufig belegt ist – so auch bei unserem Besuch – starten wir die Tour ab dem Parkplatz der Burg Eltz. Dieser ist zwar gebührenpflichtig (2 Euro) bietet aber deutlich mehr Kapazitäten. Allerdings verlängert sich so die Strecke um ca. 2,5 Kilometer und 90 Höhenmeter im Aufstieg, bietet aber einen herrlichen Ausblick auf die Burg Eltz. Eine weitere kostenpflichtige Parkmöglichkeit haben Sie an der Ringelsteiner Mühle. Wir empfehlen – falls möglich – die sehr beliebte Tour in der Woche zu gehen, da an den Wochenenden hier vor allem um die Burg reichlich Trubel herrscht.

Sperriger Name: Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel: Eltzer Burgpanorama

Die Wanderung Traumpfade Traumpfad Eltzer BurgpanoramaEltzer Burgpanorama hat eine Länge von 12,6 Kilometern auf denen Sie ca. 400 Höhenmeter im Anstieg überwinden, wenn Sie in Wierschem parken. Für die Tour sollten Sie ungefähr 3,5 bis 4 Stunden Gehzeit veranschlagen, je nach Kondition. Planen Sie aber auch ausreichend Zeit für die Besichtigung der Burg Eltz, ein kühles Blondes unterwegs oder einfach um die abwechslungsreiche Landschaft zu genießen, mit ein. Da der Traumpfad rund um die Burg Eltz hervorragend gepflegt und beschildert ist, besteht eigentlich keine Möglichkeit sich zu verlaufen. Wichtig ist nur an Weggabelungen genauer auf die Schilder zu schauen, da die Abzweigungspfeile etwas kleiner ausfallen. Zeitweise verlaufen auf der Strecke andere Wanderwege wie der Moselhöhenweg, daher immer auf das orangene Traumpfadzeichen achten. Aufgrund der guten Kennzeichnung beschränken wir uns auf eine grobe Beschreibung der Route.

Festes Schuhwerk ist sehr empfehlenswert, zum einen aufgrund einiger steiler Anstiege auf schmalen, leicht steinigen Pfaden und einiger Schlammstellen unterwegs. Diese sollen zwar verbessert werden, aber wir sehen hier wenig Sinn: Wer wandern geht, möchte auch in der Regel mit der Natur in Berührung kommen und keinem planen Weg folgen.

Burg Eltz - eine Burg wie aus dem Märchenbuch

Wir folgen am Anfang des Traumpfad Eltzer Burgpanorama, durch Feld und WaldParkplatzes dem Fußweg rechts zur Burg Eltz, der uns an der Bergflanke entlang durch schattigen Wald in Richtung Elzbach-Tal führt. Bald darauf erblicken wir die tief im Tal versteckte, von hohen Felswänden und Wäldern umrahmte Burg Eltz mit ihren Fachwerktürmchen – eine der wohl bekanntesten Burgen Deutschlands. Das Motiv hat sicherlich fast jeder schon einmal gesehen, z. B. auf dem 500 DM-Schein. Das führt zu einem regen Tourismusbetrieb, der auch viele Amerikaner anlockt. Erbaut wurde Burg Eltz im 12. Jahrhundert und ist bis heute sehr gut erhalten. Über eine Steinbrücke erreicht man die Vorburg, wo in der Ober- und Unterschänke diverse Speisen in Selbstbedienung angeboten werden, allerdings in recht beschaulicher Geschwindigkeit. Burg Eltz kann zwischen dem 1. April und dem 1. November im Rahmen einer Führung besichtigt werden, auch die Schatzkammer lockt reichlich Touristen an.

Nach der Besichtigung führt uns der Traumpfad an der Steinbrücke links hinunter direkt an das Ufer des Elzbaches. Von hier aus bietet sich einer der schönsten Blicke auf die Burg. Wir überqueren die Elz und folgen dem Weg entlang des Bachlaufes auf mal schmalen, mal breitem Weg zur Ringelsteiner Mühle, der aufgrund der Parkmöglichkeit an den Wochenenden von zahlreichen Spaziergängern beschritten wird. An der ehemaligen Mühle bietet ein Gasthaus und ein großer Biergarten die Möglichkeit, sich vor dem Anstieg auf das Moselplateau zu stärken.

Abwechslungsreich und vielfältig - der Traumpfad Eltzer Burgpanorama

Wir queren nach der Mühle wieder den Traumpfad Eltzer Burgpanorama, AusblickeElzbach und halten uns links. Nun geht es auf schmalem, leicht felsigen Pfad steil durch schattenspendende Krüppeleichen den Berg hinauf – wenig erstaunlich, dass es hier plötzlich auch einsamer wird. Oben wartet auf uns eine Bank und rechts davon ein Fels mit schönem Ausblick über das Tal. Nun führt uns der Traumpfad Eltzer Burgpanorama weiter hinauf auf das Moselplateau mit seiner abwechslungsreichen Landschaft. Besonders im Frühjahr, wenn der Raps blüht, bietet sich dem Auge ein fantastischer Anblick über die gelb gesprenkelte Landschaft. Weiter geht es kreuz und quer, teils über kleine Sträßchen durch die Felder und entlang der dichten Hecken – auch hier funktioniert die Wegführung tadellos. Eigentlich sollten die Ränder der Straßen gemäht sein, damit man nicht auf Asphalt laufen muss, dass war bei unserer Begehung zu Ostern allerdings nicht der Fall – macht aber auch nichts.

Bald darauf steigen wir zum Kerner Bach hinab, um entlang blumengesäumter Feldwege wieder hinauf in die Felder in Richtung Wierschem zu wandern. Wir erreichen ein kleines Wäldchen mit einem schön gestaltetem Grillplatz und der Traumpfad Eltzer Burgpanorama führt uns hinab in das kleine Dörfchen. Hier halten wir uns am Landgasthof Neuhof, der sich auch für eine Rast anbietet, rechts und dann links in Richtung Dorfgemeinschaftshaus; kurz vor dem Parkplatz biegen wir wieder links ab in die Felder. Nun geht es etwas bergauf und vor uns öffnet sich eine fantastische Weitsicht auf das Moselplateau.

Wir lassen wir die Weiden, Ein echter Traumpfad: Eltzer BurgpanoramaWiesen und Felder hinter uns und erreichen den Gräflich Eltzschen Wald. Hier geht es dann wieder steil hinab in das Tal des Elzbaches und über eine erneute Anhöhe zurück zur Burg Eltz. Wer es am Beginn der Wanderung noch nicht getan hat, besichtigt nun die Burg oder erfrischt sich in den Schänken. Wenn Sie nun fußmüde sind, können Sie mit einem Shuttle-Bus zurück zum Parkplatz fahren. Wir aber steigen dem Fahrweg folgend wieder hinauf und genießen unterwegs einen letzten Blick – von hier aus besonders beeindruckend – auf eine Burg wie aus dem Märchenbuch und lassen die Wanderung über den Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel: Eltzer Burgpanorama Revue passieren, die zur Recht als einer der schönsten Wanderwege Deutschlands gilt!

Autor: Pierre Jaquet

Empfehlungen